Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Gaby Dohm macht sich gern rar und möchte noch nicht über ihren 70. Geburtstag sprechen
Leipzig Boulevard Gaby Dohm macht sich gern rar und möchte noch nicht über ihren 70. Geburtstag sprechen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 09.01.2013
Quelle: André Kempner

Anlass war der Start der neuen Staffel rund um die Nonnen von Kloster Kaltenthal.

„Vor Jahren hab ich mal in der Nähe eine Gaunerkomödie mit Fritz Wepper und Friedrich von Thun gedreht", erinnert sich die Schauspielerin. Den Titel hat sie vergessen (es müsste „Männer im gefährlichen Alter" von 2004 gewesen sein). „Im Sommer finde ich Leipzig sehr schön, die Jugendstilhäuser, die Kirchen, die Parks, das quirlige Studentenleben." Ein Freund ihres Sohnes hatte damals in Leipzig studiert, den hat sie besucht.

Diesmal wäre sie gern zwei Tage gekommen, um sich das Bildermuseum anzuschauen – aber das Trübe-Laune-Wetter hielt die Münchnerin davon ab. Sie beließ es bei einem Auftritt beim MDR in „Hier ab Vier". Anlass war der Start der neuen Staffel von „Um Himmels Willen". Gaby Dohm ist vor einem Jahr als Mutter Oberin in die ARD-Serie eingestiegen: „Ich finde es reizvoll, eine Nonne zu spielen. Wir Schwestern schauen im Habit alle gleich aus. Wir haben wenig Maske, können uns nicht viel bewegen und sind auf unseren Gesichtsausdruck reduziert. Das ist auch mal interessant." Zu Pfingsten und im Herbst wird sie wieder jeweils zehn Tage für die Serie drehen.

Und dann steht im September noch ein anderes Ereignis an: der 70. Geburtstag. Darüber will die gebürtige Salzburgerin jedoch noch nicht sprechen: „Dafür ist es noch zu früh." Möglicherweise bekommt sie dann viele Einladungen in Talkshows, die sie eigentlich gern meidet: "Was soll man noch Neues erzählen, wenn man in vier verschiedene Talkshows geht. Ich finde, man sollte sein Gesicht nicht zu sehr verkaufen. Zumal es auch von der Verfassung abhängt, ob man schlagfertig ist oder nicht." Gaby Dohm macht sich lieber rar, deshalb ist sie auch nicht in den sozialen Netzwerken vertreten. "Das Internet nutze ich, um etwas nachzuschauen, und ich schreibe E-Mails. Aber sonst nichts".

Kerstin Decker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit richtigen Partyleckerbissen wurde am Freitagabend im Ponyclub dem Weihnachtsspeck zu Leibe gerückt. Auf den Floors sorgten DJ MAX und DJ A.L.E.X. für gute Laune.

06.01.2013

Ex-Fußballer Michael Ballack erhält den diesjährigen St. Georgs-Orden des Dresdner Semperopernballs. Das gaben die Veranstalter am Donnerstag bekannt. Der 36-Jährige werde in der Kategorie „Sport“ für seine herausragenden Verdienste ausgezeichnet.

03.01.2013

Seit zehn Jahren mit Herzblut dabei: Schauspielerin Cheryl Shepard feiert im Januar ihr Dienstjubiläum als Ärztin Elena Eichhorn in der ARD-Serie „In aller Freundschaft".

02.01.2013