Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard „Game of Thrones“-Darsteller Tom Wlaschiha: Erfolgsserie veränderte sein Berufsleben
Leipzig Boulevard „Game of Thrones“-Darsteller Tom Wlaschiha: Erfolgsserie veränderte sein Berufsleben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 10.04.2018
Wlaschiha hatte am Theater Junge Generation in Dresden sein erstes Engagement. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

„Game of Thrones“-Darsteller Tom Wlaschiha empfindet Serienrollen als Glücksfall für einen Schauspieler. „Viel arbeiten hilft immer, um besser zu werden“, sagte der 44-Jährige in einem Interview des Magazins „Auslöser“, der Zeitschrift des Filmverbandes Sachsen. Wlaschiha stammt aus der Nähe von Dresden und hatte am dortigen Theater Junge Generation sein erstes Engagement. In der HBO-Erfolgsserie „ Game of Thrones“ (GoT) spielt er den „gesichtslosen Mann“ Jaquen H'ghar. Diese Rolle habe sein Berufsleben sehr stark verändert, bekannte Wlaschiha: „Dadurch, dass die Serie so extrem erfolgreich ist und überall auf der Welt geschaut wird, bekomme ich plötzlich viel mehr Angebote.“

In der neuen Serie „Das Boot“ nach dem gleichnamigen Erfolgsroman von Lothar-Günther Buchheim spielt Wlaschiha einen Polizeikommissar. Auch in einer chinesischen Produktion über den Vorabend des Zweiten Weltkrieges und in einem dänischen Streifen über den Ersten Weltkrieg wirkt er mit: „Als Deutscher muss man sich damit abfinden, dass man ab und zu mal eine Uniform anziehen muss, wenn man international arbeiten will.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Stefanie Kloß, die Frontfrau der Bautzener Band Silbermond, ist zum ersten Mal Mama geworden. Die 33-Jährige brachte am Wochenende einen Sohn zur Welt und postete in sozialen Netzwerken ein Schwarz-Weiß-Foto ihres Nachwuchses.

09.04.2018

Heute besuche ich Sylvia und Torsten in ihrer Drei-Zimmer-Wohnung im Leipziger Stadtteil Anger-Crottendorf. Die beiden lebten 25 Jahre lang in Brandenburg - sie kümmerte sich um Haus und Sohn, er fuhr als Trucker bis nach Sibirien. Mit einem Panorama aus dem heimischen Wohnzimmer!

06.04.2018

Heute bin ich auf dem Sprung ins Leipziger Umland und suche nach Meister Lampe. In Borna werde ich fündig: Gemeinsam mit zwei Hasenjungs bewohnt das aufgeweckte Kaninchen Merle, das die 20-jährige Linda als Pflegefall in Obhut nahm, ein eigenes Hasenzimmer. Allen ein tierisches Osterfest!

31.03.2018
Anzeige