Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Independence Day im US-Konsulat in Leipzig
Leipzig Boulevard Independence Day im US-Konsulat in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:53 03.07.2018
Musik zum ID 2018 von der U.S. Army Europe Band and Chorus Quelle: Regina Katzer
Leipzig

Happy Birthday, Amerika: US-Generalkonsul Timothy Eydelnant lud am 2. Juli 2018 anlässlich des Independence Day zu einem Empfang in den Garten des US-Konsulats in Leipzig. Seinen Eröffnungsworten folgte traditionell ein Trommelwirbel für die Fahnenabordnung der 7th Army Noncommissioned Officer Academy aus der US-Heeresgarnison in Grafenwöhr und Madeline Cain sang die US-amerikanische und die deutsche Nationalhymne. Nach dem Gastgeber trat Ministerpräsident Michael Kretschmer ans Mikrofon, der viele gute Gründe für einen regen Austausch beider Länder in Kunst, Kultur und auch in der Politik sieht. „Leipzig ist die internationale Stadt in den neuen Bundesländern. Mit der Errichtung des ersten deutsch-amerikanischen Instituts an der Pleiße werden wir die Beziehungen vertiefen“, betonte der CDU-Politiker.
Finanzbürgermeister Torsten Bonew richtete Grußworte in Vertretung des OBM Burkhard Jung (Urlaub) an die Geburtstagsgemeinde. Sichtlich stolz auf das Heimspiel, plauderte er über musikalische Gemeinsamkeiten wie den neuen Leipziger Gewandhaus-Kapellmeister Andris Nelsons, der auch als Chefdirigent des Bostoner Symphony Orchestra agiert. Und einen Traum, den er sich vor zwei Jahren an der Reagan-High School in Houston erfüllt hat: „Als Papa habe ich meine damals 16-jährige Tochter Annalena zu einem Schüleraustausch in die Staaten gebracht und in der Deutschstunde die Stadt Leipzig vorgestellt – und mich mit dem Houston-Virus infiziert“, erzählte er am Rande der Party mit amerikanischem Barbecue-Smoker, Spare Ribs, Burger, Donats, Popcorn und einer süßen Torte.

US-Generalkonsul Timothy Eydelnant (2.v.li.) begrüßt Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (M.),Finanzbürgermeister Torsten Bonew (ganz li.), Gunnar Schellenberger (Staatssekretär für Kultur Land Sachsen-Anhalt, 2.v.r.) und Benjamin-Immanuel Hoff (Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten und Chef der Thüringer Staatskanzlei) in Leipzig. Quelle: Regina Katzer

Picknick mit Musik

Insgesamt 70.000 Besucher pilgerten an zwei lauen Sommerabenden ins Rosental, um bei der zehnten Auflage von „Klassik airleben“ dabei zu sein. Auch am Sonnabend weilte Ministerpräsident Michael Kretschmer schon in der Stadt. Privat sei er gekommen, weil seine Frau am Sonntag Geburtstag habe und ein Besuch des Open-Air-Konzertes für sie das schönste Geschenk sei. Gemeinsam mit der Familie des Sächsischen Justizministers Sebastian Gemkow lauschte der Landesvater den Filmmelodien von „Jurassic Park“, „ET – Der Außerirdische“ und „Harry Potter“ sowie den beschwingten Broadway-Klassikern von George Gershwin.

Ministerpräsident Michaelk Kretschmer und Justizminister Sebastian Gemkow mit ihren Familien beim Open-Air-Konzert im Rosental. Quelle: André Kempner

Sommerfest in der Galerie Schwind

Die Galerie Schwind und die Tübke-Stiftung luden zum Sommerfest ein. Zahlreiche Künstler und Kulturschaffende folgten der Einladung, neue Arbeiten zu entdecken und das Atelier von Maler Werner Tübke unterm Dach zu besichtigen. Gastgeber Karl Schwind begrüßte in seinem Garten auch Brigitte Tübke-Schellenberger, die Witwe des 2004 verstorbenen bedeutenden Vertreters der alten Leipziger Schule, mit ihrem vierten Urenkel Levi Wong (zwei Monate) und seinen Eltern Peter und Cindy Schellenberger sowie Oma Susanne Schellenberger. Unter den Gästen: Maler Michael Triegel, Grafiker Ulrich Hachulla, Schlossherrin Benita Goldhahn, das Unternehmerehepaar Knut und Petra Löschke, Maler Dietrich Wenzel und Kunsthistorikerin Annika Michalski.

Sommerfest in der Galerie Schwind: Brigitte Tübke-Schellenberger mit Urenkel Levi Wong Schellenberger (zwei Monate) und den Eltern Peter Schellenberger und Frau Cindy( aus Malaysia), links Schwiegertochter Susanne Schellenberger. Quelle: Armin Khne

Von Regina Katzer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Ballmotto des Leipziger Opernballs am 13. Oktober heißt „Ahoj Česko“ und ist der fulminante Auftakt des tschechischen Kulturjahres in Deutschland. Ein Kurzbesuch in der zweitgrößten Stadt unseres Nachbarlandes, die seit 45 Jahren Partnerstadt der Pleißemetropole ist, brachte den Organisatoren unerwartete Ein- und Ausblicke.

27.06.2018
Boulevard Mehr als 80.000 Fans an zwei Tagen - Helene Fischer in Leipzig - 42.000 Fans reisen an

Helene Fischer spielt Samstag das erste von zwei Konzerten in Leipzig. Weit über 80.000 Menschen werden an beiden Tagen erwartet. Dabei war der Andrang auf ihr Konzert in der Red-Bull-Arena so gewaltig, dass sich die Schlager-Sängerin zu einem Zusatzkonzert entschied.

23.06.2018

Trotz Nieselregens drehten 300 Teilnehmer am 23. Juni 2018 beim fünften "Beneflitz" Runde für Runde durch den Clara-Zetkin-Park. Zum Spendenlauf zugunsten bedürftiger Kinder und Jugendlicher hatten die Leipziger Kinderstiftung und die sächsischen Johanniter eingeladen.

27.06.2018