Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Herr Llambi kann auch lachen
Leipzig Boulevard Herr Llambi kann auch lachen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:40 19.05.2015
Auch die Juroren Joachim Llambi, Andrea Kathrin Loewig, Heike Drechsler und Thorsten Wolf (von rechts) haben jede Menge Spaß Quelle: Christian Nitsche

Bei der RTL-Show "Let's Dance" bekommen die Prominenten Geld dafür, dass sie sich wochenlang mit einem Profitänzer für den Gang aufs Parkett vorbereiten. Bei "Star Dance Leipzig", das zum zweiten Mal stattfand, sind alle aus reinem Spaß dabei und trainieren vor oder nach ihrer Arbeit. Fünf Paare traten an: Anett Pötzsch, Eiskunstlauf-Olympiasiegerin von 1980, mit Thomas Dippmar, MDR-Moderator Peter Escher mit Tina Spiesbach, Radio-Leipzig-Moderator Roman Knoblauch mit Corinna Sadowski und die beiden MDR-Ladies Susanne Klehn mit Jan Heinzig sowie Kamilla Senjo mit Sebastian Bronst. Mit jeweils zwei Tänzen bemühten sie sich, vor den Juroren Joachim Llambi, Andrea Kathrin Loewig, Heike Drechsler und Thorsten Wolf zu brillieren.

Wobei, was heißt Spaß: Blaue Flecken und Abschürfungen, Blasen, Krämpfe und schwerster Muskelkater waren an der Tagesordnung. Es wurde gelacht, getobt und geweint in den zweieinhalb Monaten Trainingszeit vor der großen Show. Roman Knoblauch hat sich acht Kilo, Peter Escher sechseinhalb Kilo durch die Rippen geschwitzt. Aber alle hatten riesigen Spaß: "Ich bin glücklich, dass ich dabei sein durfte, aber auch traurig, dass nun alles vorbei ist", bedankte sich Anett Pötzsch. Sie verzauberte vom ersten Moment an das Publikum, so wie früher auf dem Eis. Für ihre schnelle und drehungsreiche Samba ließ sich der strenge Tanzlehrer Llambi zu einer für seine Verhältnisse sagenhaften Note 7 hinreißen - Schauspielerin Andrea Kathrin Loewig vergab sogar die Höchstnote 10. Dass die strahlende Chemnitzerin, heute Eiskunstlauftrainerin in Dresden, 53 Jahre alt ist und bereits Omi einer kleinen Enkelin, sieht man ihr nicht im Traume an. Sieben ihrer Eisküken aus Dresden feuerten sie an - der Sieg konnte gar nicht an jemanden anders gehen.

600 Gäste im ausverkauften Sportpark Paunsdorf genossen das Ambiente in der glamourös verwandelten Tennishalle, das Büfett vom Dölziger "Goldenen Hirsch", die Tanzrunden und natürlich die spitzen Kommentare. "Das war Dirty Dancing für Silberhochzeitler, total süß", meinte Andrea Kathrin Loewig zu Peter Escher nach dessen Swing. "Toi toi toi, es ist nicht einfach, mit einem Kleiderbügel zu tanzen", lobte Thorsten Wolf die Tanzpartnerin von Roman Knoblauch. "Du hast eine Hüftbewegung, als hättest du gerade beide Hüften operiert. Untenrum muss es abgehen wie Schmidts Katze", stichelte auch Llambi in Richtung des Radiomannes. War aber alles nur Spaß. Ganz ernst war der Spendenscheck über 3585 Euro, der am Ende an das Myelin-Projekt Deutschland übergeben wurde.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 30.09.2013

Decker, Kerstin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bestimmt zehnmal haben die drei Erfinder verkostet, in wöchentlichem Abstand, bis sie die Mischung endlich perfekt fanden. Nun ist die vielleicht größte Leipzig-Praline der Welt fertig und in einem Dutzend Geschäften erhältlich.

19.05.2015

Die Leipziger Popband „Die Prinzen" absolviert bis in den Oktober hinein eine Kirchen-Konzerttour, aber die Montage sind frei. Montags kümmert sich Frontmann Tobias Künzel immer um ein anderes Projekt: um sein zweites Musical.

25.09.2013

Eine Frau ohne Tüchertick gibt es eigentlich nicht. Auch Ingrid Biedenkopf liebt bunte, anschmiegsame Tücher. Die Gattin des früheren sächsischen Ministerpräsidenten Kurt Biedenkopf hat sie sogar zum Charity-Objekt gemacht.

08.11.2016
Anzeige