Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Holiday on Ice in Leipzig: Norbert Schramm dreht seine Pirouetten
Leipzig Boulevard Holiday on Ice in Leipzig: Norbert Schramm dreht seine Pirouetten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 25.11.2013
Ex-Eiskunstläufer Norbert Schramm Quelle: Christian Nitsche

Der Vizeweltmeister von 1982 und 1983 moderiert die Jubiläumsshow "Platinum", in der die 70-jährige Geschichte der Eisrevue dargestellt wird.

Doppelte oder gar dreifache Sprünge wird der Eiskunstläufer aus Nürnberg in der Show nicht hinlegen - aus Sorge, dass es ihn hinlegt. Dafür aber Pirouetten, Waagen, Schrittkombinationen. "Ich muss mehr wortsicher sein als sprungsicher", lachte der Kufenkünstler gestern bei einer Pressekonferenz in Auerbachs Keller. Sein Job ist es in erster Linie, "Platinum" zu moderieren. In der Jubiläumsshow wird die Geschichte von Holiday on Ice erzählt, die im Dezember 1943 - also vor 70 Jahren - als kleine Hotel-Show in Toledo (USA) begann. Heute handelt es sich um die größte und meist gesehene Eisshow der Welt.

"Als das Angebot kam, war ich mehr als glücklich und habe keinen Moment überlegt", berichtete der 53-Jährige. "Denn es war die schönste Zeit meines Lebens, als ich mit der Show durch Europa getourt bin." Und das waren insgesamt neun Jahre. In den letzten 13 Jahren hat Schramm dann nur noch etwa einmal im Monat auf dem Eis gestanden: "Es gab keinen Anlass, tagtäglich die Schlittschuhe anzuziehen." In den letzten vier Jahren lebte der Vize-Weltmeister von 1982 und 1983 als Fotograf in New York. Von 2002 bis 2007 war er künstlerischer Leiter der Eisshows im Europapark Rust. Nun freut er sich darauf, in den 14 Tourneestädten viele ehemalige Eiskunstläufer wiederzusehen. Und er will sich Leipzig anschauen. Allerdings war er auch schon hier, mit der Fahrradtour "Tour der Hoffnung" für krebskranke Kinder.

Das jährliche Gastspiel in Leipzig ist für Holiday on Ice etwas ganz Besonderes: Wegen des begeisterten Publikums und der großen Kartennachfrage gibt es hier immer mehr Vorstellungen als in anderen Tourneestädten, und dies immer zum exklusiven Termin um Weihnachten herum. Am Heiligabend haben die rund 40 Läufer allerdings frei. Viele bekommen Besuch von ihren Familien, und es gibt auch eine gemeinsame Weihnachtsfeier.

Premiere hatte "Platinum" vergangenen Donnerstag im Eissportpark Grefrath/Nordrhein-Westfalen. Ein besonderer Hingucker der Show, die bis Ende Februar auf Tour ist, sind die sieben schillernden Kostüme von Stardesigner Harald Glööckler - eins für jedes Show-Jahrzehnt.

iGastspiel in der Arena Leipzig vom 19. bis 26. Dezember, Tickets an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder unter der Hotline 0800 2181050, Preise von 29,90 bis 49,90 Euro.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 26.11.2013

Kerstin Decker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das war ein Kompliment ans filmkundige Leipziger Publikum: Der Schweizer Regisseur Markus Imboden (58) stellt seinen neuen Streifen "Am Hang", der am Donnerstag in die Kinos kommt, nur in vier deutschen Städten persönlich vor: in Berlin, Hamburg, Potsdam und eben Leipzig.

24.11.2013

Leipziger von Rang und Namen öffnen großzügig ihre Geldbörsen. Künstler geben kostenlos Bilder oder treten ohne Gage auf. Dies alles für ein schwer verdauliches Anliegen - um sterbenskranken Kindern ihre letzte Lebenszeit leichter zu machen und die Familien zu entlasten.

19.05.2015

Rund 3000 Polen leben zurzeit in Leipzig. Mit seiner Veranstaltungsreihe "Polen von hier. Wir haben was zu bieten" präsentiert das Polnische Institut in Leipzig Landsleute, die in Deutschland arbeiten und eine zweite Heimat fanden.

19.05.2015
Anzeige