Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Josef Rahmen: Easy Rider mit Krawatte

Josef Rahmen: Easy Rider mit Krawatte

Im leeren Konferenzraum hängen Bilder von Leipzig aus der Vogelperspektive. Der Vorsitzende der Leipziger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft (LVV), Josef Rahmen, stellt sich davor und zieht bedächtig sein Schlüsselbund aus der Tasche.

Voriger Artikel
Martin Buhl-Wagner und Markus Geisenberger: Die Heimlichtuer
Nächster Artikel
Peter Reitz: Von der Disko an die Börse

LVV-Chef Josef Rahmen.

Quelle: Christian Nitsche

Ein gelassenes Lächeln, ein leises "Hallo" - mit Lärm und Hektik scheint der 61-Jährige nichts am Hut zu haben. Alles easy also. Im Jahr 1992 kam der gebürtige Mönchengladbacher als neuer Messe-Geschäftsführer nach Leipzig, als diese auf das Gelände im Norden der Stadt umzog. 2008 gelangte Josef Rahmen in die Konzernspitze der Leipziger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft. Die wirklichen interessanten Schlüssel habe der Vorsitzende nicht dabei.

Und welche wären das, Herr Rahmen?

Mein Motorradschlüssel. Ich habe zwei Motorräder zu Hause.

Und dann fahren Sie in Lederkluft, mit der Frau hinten drauf, über die Landstraße?

Nein! Also das geht schon nicht, weil meine Frau leidenschaftlich ungern Motorrad fährt. Sie folgt mir manchmal im Auto. Aber üblicherweise fahre ich Sonntagnachmittags mit dem BMW-Motorradclub raus. Das sind überwiegend ältere Herren, sie sind wie ich keine Raser, sondern fahren sehr relaxt. Die Touren gehen dann in Richtung Thüringer Wald, Spreewald, Polen oder Tschechien. Für mich geht es vor allem darum, Leute zu treffen und über andere Themen zu reden als über die Arbeit.

Das passiert wohl eher selten?

Wissen Sie, ich bin schon 21 Jahre in Leipzig. Das heißt, ich habe mein halbes Berufsleben hier verbracht, und insofern ist die Stadt heute so sehr mehr Lebensmittelpunkt als es Mönchengladbach einmal war. Trotzdem vermisse ich Alltagsbesuche von Freunden und Verwandten, und dass abends mal ein Kumpel auf ein Bier vorbeikommt.

Wie sind Sie denn überhaupt nach Leipzig gekommen?

Durch eine Aneinanderreihung von Zufällen oder glücklichen Umständen. Es gab eine Anzeige in einer Fachzeitschrift: Die Leipziger Messe sucht im Jahr 1991 einen Bereichsleiter Technik für die beginnenden Planungsprozesse des neuen Messegeländes. Das war spannend und ich dachte, das könnte etwas sein. Wenn man 40 ist und persönlich Veränderungsprozesse noch mal anstehen, dann ist das sehr interessant.

Was ist Ihr Schlüssel zum Erfolg?

Ich habe nie darauf hingearbeitet, in zehn oder 15 Jahren irgendwo zu sein. Das hat Vorteile, weil man nicht enttäuscht wird und die Veränderung dann eher als Chance sieht. Wenn man gefragt wird, etwas Neues anzufangen, sollte man die Gelegenheit beim Schopfe packen. Man wird selten ein zweites Mal gefragt. Das ist gewissermaßen mein Motto, und ich muss sagen, im Nachhinein habe ich gute Entscheidungen getroffen.

Ihr Schlüssel zum Büro bedeutet ja auch, einer Menge öffentlicher Kritik ausgesetzt zu sein. Wie handhaben Sie das?

Eine Menge ist es zum Glück nicht. Aber wenn, dann ärgere ich mich natürlich, so wie jeder Mensch - und versuche damit umzugehen, indem ich laufe. Das ist eine gute Kompensation, da bekommt man den Kopf frei. Mit dem Laufen habe ich Mitte der 1990er-Jahre angefangen und bin dann bis zum vergangenen Jahr Marathon gelaufen, unter anderem in Leipzig, auf dem Rennsteig, in Berlin, New York, Istanbul, Athen -

Angenommen, Sie könnten einen beliebigen Schlüssel für einen Tag haben. Welcher wäre es?

Ich würde gerne noch einmal mit einer großen Ducati auf dem Sachsenring fahren. Ich bin ja auf der Straße eher ein relaxter Fahrer, aber auf der Rennstrecke kann man schon mal etwas riskieren -

 

 

@Alle Teile: www.lvz-online.de/schluesselfiguren

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 15.08.2013

Lisa Berins

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr