Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Karstadt-Warenhaus in Leipzig feiert 100. Geburtstag

Karstadt-Warenhaus in Leipzig feiert 100. Geburtstag

Karstadt Leipzig wird am Wochenende 100 Jahre alt und lädt seine Kunden zu Kaffee und Kuchen ein. Die Torte gibt's aber erst nachträglich, am Montag ab 15 Uhr. "Denn der Geburtstag ist am Sonntag, da haben wir nicht geöffnet", sagt Geschäftsführerin Marlies Göllnitz-Gellert (63).

In Vitrinen in der Nähe der Rolltreppen sind auf allen Etagen Fotos, Dokumente oder Erinnerungsstücke wie eine alte Kittelschürze oder ein früherer Arbeitsvertrag ausgestellt. "Es lohnt sich, das anzuschauen. Man entdeckt vieles wieder", schmunzelt die Chefin.

Am 14. Dezember 1914 eröffnete der Norddeutsche Theodor Althoff in der Petersstraße sein zweites großes deutsches Warenhaus nach Dortmund (1904). Ein wahres Großereignis in der vorweihnachtlichen Zeit, das die gesamte Stadt in Atem hielt. Schon damals drängten sich die Menschen in den hellen Verkaufsräumen und Lichthöfen, die zu ihrer Zeit beinahe einzigartig waren. 1920 schloss sich Althoff mit der Rudolf Karstadt AG zusammen. Rund 1500 Mitarbeiter kümmerten sich zu diesen Zeiten um das Wohl der betuchten Kundschaft.

Im Laufe seiner 100 Jahre wurde das Warenhaus zweimal zerstört und wieder neu aufgebaut. Das erste Mal brannte es im Dezember 1943 nieder. Das Stahlgerüst hielt der Hitze nicht stand und sank in sich zusammen - nur die Fassade blieb stehen. In der Ruine wurde nach und nach ein Notverkauf organisiert.

Im November 1948 wurde im Erdgeschoss das erste Geschäft der neuen staatlichen Handelsorganisation (HO) eröffnet. Erst 1949 kam dann der Beschluss zum kompletten Neuaufbau. In den Jahren von 1950 bis 1956 entstand das Gebäude bei laufendem Verkauf etappenweise neu. Ab 1965 gehörte das Warenhaus zur Vereinigung volkseigener Warenhäuser Centrum. Zehn Jahre später war eine Schönheitskur fällig: Alle vier Verkaufsetagen mit einer Verkaufsfläche von rund 9600 Quadratmetern wurden modernisiert, wiederum bei laufendem Betrieb. Im Frühjahr 1990 kam das Aus für die Centrum-Warenhausgruppe. 1991 wurde das Haus in das Karstadt-Filialnetz eingegliedert und auf 11800 Quadratmeter erweitert.

Ende 2006 feierte das Warenhaus in der Petersstraße quasi zum dritten Mal Neueröffnung: Anfang 2004 war es bis auf die Außenmauern abgerissen worden. Hinter der historischen Fassade, die erhalten blieb, entstand ein kompletter Neubau mit nun 33000 Quadratmetern.

"Wir sind das größte Einzelhaus am Platze und stolz darauf, dass eins der schönsten Karstadt-Häuser ausgerechnet in Leipzig steht", so Marlies Göllnitz-Gellert. Rund 300 Mitarbeiter sind derzeit bei Karstadt angestellt.

Seit 2009, als der Arcandor-Konzern und Karstadt Insolvenz anmeldeten, stehen hinter der Zukunft des Hauses Fragezeichen. Zu den Perspektiven nach dem erneuten Verkauf der Karstadt-Warenhäuser ist von Göllnitz-Gellert kein Statement zu bekommen. Die Geschäftsführerin ist aber davon überzeugt, dass der stationäre Handel neben dem Online-Handel auch in Zukunft bestehen kann und gebraucht wird. An der Vernetzung wird gearbeitet, zum Beispiel mit Hilfe der i-Pads an jeder Kasse. Dort können die Kunden mit Hilfe geschulter Mitarbeiter in dem riesigen Angebot von Karstadt.de stöbern.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 13.12.2014

Kerstin Decker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die vierteilige Multimedia-Serie geht der Frage nach, wie gut Sachsen auf Katastrophen vorbereitet ist. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr