Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Kluge Markkleebergerin will Deutschlands schönste Frau werden
Leipzig Boulevard Kluge Markkleebergerin will Deutschlands schönste Frau werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:47 17.07.2015
Uta Kühn (30) ist bei "Deutschlands schönste Frau" am Start. Quelle: Privat
Anzeige

Die 30-Jährige tritt als Kandidatin aus Bayern an. Und das stimmt auch: Nach dem Abi am Rudolf-Hildebrand-Gymnasium ging Uta zum Studium nach Passau. Jetzt ist sie Rechtsanwältin und lebt in München. Allerdings hat sie den Job in einer großen Kanzlei nach einem Jahr wieder an den Nagel gehängt und orientiert sich gerade neu - als Model, Hostess, Schauspielerin.

Als Kandidatin für "Deutschlands schönste Frau" bewarb sich die Single-Frau, nachdem sie durch Zufall eine Anzeige dafür gelesen hatte. Das Casting fand in München statt, ein paar Wochen später erhielt sie den Anruf "Du bist dabei!" Dass sie in die Sendung kommt, damit hatte sie nicht gerechnet. Doch nachdem diese Hürde einmal genommen war, packte sie der Ehrgeiz: "Ja, ich möchte das gern gewinnen", gesteht die Blondine.

Wie weit sie tatsächlich kommt, ist allerdings noch ein großes Geheimnis. Gedreht wurde die Show, die sechs Folgen hat, bereits im Herbst auf Mallorca. Nach der ersten Folge der Sendung hagelte es im Netz einen Shitstorm wegen des schwachen Niveaus. Dazu die kluge Juristin, die sechs Sprachen spricht: "Es geht um Unterhaltung, nicht um den Pulitzer-Preis!"

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 18.02.2015

Kerstin Decker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das im letzten August geborene Okapiweibchen „Abeni“ hat am Dienstag gemeinsam mit Mutter „Zawadi“ die Freianlage des Okapiwaldes im Zoo Leipzig unter die Lupe genommen.

17.02.2015

Gemütlicher Krimi-Abend auf der Couch – der Plan ist am Freitagabend für „Soko Leipzig“-Fans nicht aufgegangen. Das ZDF stellte die Zuschauer der Folge „Johannes“ auf eine harte Geduldsprobe: Kurz nach dem Start um 21.15 Uhr kam der Ton nur noch zerhackt bei den Zuschauern an.

14.02.2015

"Leipzig war mein Startpunkt. Hier bekam ich das Rüstzeug fürs Berufsleben. Vor allem meine Französisch-Ausbildung an der früheren Karl-Marx-Uni war top", sagt Claudia Nündel, als sie jetzt in einem Café in der Leipziger City am Kaffee nippt.

13.02.2015
Anzeige