Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard LAV feiert im Leipziger "Da Capo" mit rund 600 Gästen
Leipzig Boulevard LAV feiert im Leipziger "Da Capo" mit rund 600 Gästen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:35 29.09.2016
LAV-Party 2016: Gute Gespräche in lockerer Atmosphäre. Quelle: LAV
Anzeige
Leipzig

Gute Laune, fröhliche Gäste und tolle Musik - mit viel Schwung hat der Leipziger Anzeigenblatt Verlag (LAV) in der Nacht zu Donnerstag sein traditionelles Verlagsfest gefeiert. Rund 600 Kunden, Geschäftspartner und Leser der im LAV erscheinenden Gratiszeitungen „SachsenSonntag“ und „Leipziger Rundschau“ kamen im „Da Capo“ zusammen, um in der historischen Eventhalle mit angegliedertem Oldtimermuseum bei guten Gesprächen auf gute Geschäfte anzustoßen. LAV-Geschäftsführer Thomas Jochemko sagte, es sei dem Verlag eine Herzensangelegenheit, einmal im Jahr mit Kunden im feierlichen Rahmen zusammenzukommen, um Bilanz zu ziehen und neue Projekte zu besprechen.

Mit rund 600 Kunden und Partnern feierte der Leipziger Anzeigenblattverlag (LAV) am Mittwochabend sein schon traditionelles Verlagsevent. In lockerer Stimmung ließen die Gäste das Geschäftsjahr Revue passieren und plauderten über neue Projekte. Fotos: LAV / Armin Kühne / JFM

Für Party-Stimmung sorgte die Leipziger Showband "Ladies Live". Mit ihren Dance Classics quer durch die Musikrichtungen von Latin über Disco bis zu aktuellem Pop legten die Ladies eine feurige Bühnenshow hin.

LVZ

Dass DHfK-Trainer Christian Prokop für Leipzig wichtig ist, zeigt sein Aufstieg mit den Handballern in die erste Bundesliga und seitdem konstant gute Leistungen seines Teams. Doch auch seine Heimatstadt Köthen hat den Weg des 37-Jährigen intensiv verfolgt. Am Dienstag durfte er sich ins Ehrenbuch der Stadt eintragen.

27.09.2016

Stippvisite in Leipzig: Am 8. Oktober kommt das schwedische Königspaar Carl XVI. Gustaf und Silvia nach Leipzig. Auf dem vierstündigen Programm steht unter anderem ein Besuch des Alten Rathauses und der Nikolaikirche.

27.09.2016

Mit dem gläsernen Außenfahrstuhl geht es fast geräuschlos hinauf in die Penthouse-Suite, wo Gerd auf 127 Quadratmetern lebt. Das Gebäude stammt aus den 1960er-Jahren, den exklusiven Wohnbereich auf dem Dach gibt’s seit fünf Jahren.

23.09.2016
Anzeige