Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Leipzig kann 2014 feste Feste feiern: Ein "rundes" Ereignis jagt das andere
Leipzig Boulevard Leipzig kann 2014 feste Feste feiern: Ein "rundes" Ereignis jagt das andere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:56 19.05.2015

Auch einige Veranstalter haben runde Geburtstage und lassen sich etwas Besonderes einfallen.

20. Leipziger Opernball: Er geht am 18. Oktober 2014 über die Bühne und ist Leipzigs Partnerstadt in den USA, Houston, gewidmet. Die texanischen Ölmillionäre verstehen ebenfalls, glanzvoll zu feiern, und begehen ihren nächsten "Grand Opera Ball" am 5. April. Die hiesige Oper möchte dort Grüße aus Leipzig überbringen, sei es durch Tänzer oder Sänger. Am 18. Oktober sollen im Gegenzug Künstler aus Houston am Augustusplatz auftreten. "Dass es unser Jubiläumsball wird, werden wir mit einer Projektion oder einem Feuerwerk thematisieren", kündigte Danilo Friedrich von der Opernball GmbH an. Konkretes kann er noch nicht sagen. Konkretes zeichnet sich dafür bereits für das Folgejahr, für den 21. Leipziger Opernball 2015 ab: Er zieht in die Kongresshalle um, da in der Oper die Bühnentechnik runderneuert wird.

20 Jahre Classic Open und 10 Jahre Classic Open Extra: Das sommerliche Open-Air-Musikfest auf dem Leipziger Markt steigt vom 1. bis 10. August. Peter Degner als künstlerischer Leiter plant zum Jubiläum ein "Best of" mit Highlights aus den vergangenen 20 Jahren. Das betrifft Liveauftritte und DVD-Einspielungen. Die Stern-Combo Meißen wird auf jeden Fall live auf der Bühne stehen und den Markt zum Rocken bringen. Mit den Sängern Joy Fleming und Dirk Michaelis, Meister der kraftvollen und eher stilleren Töne, ist Degner ebenfalls im Gespräch. Einen eigenen Überraschungsauftritt plant der Impresario, der im Januar 60 wird, derzeit nicht. "Aber ich suche in den Archiven, ob es einen Mitschnitt vom falschen Pavarotti gibt. Den würde ich gern noch mal zeigen." Degner hat inzwischen mit der Wahrheit rausgerückt: Er selbst trat 1996 als Pavarotti kostümiert und geschminkt auf den Balkon des Alten Rathauses. Am 31. Dezember 2014 will er dann zum 10. Mal zu einer Extra-Portion Classic Open einladen und auf dem Markt die IX. Sinfonie von Beethoven übertragen.

10 Jahre Operettenball: Veranstalter Peter Zimmer hat das Marriott Hotel wieder für zwei Abende gebucht, für den 2. und 3. Mai. Die Schirmherrschaft übernimmt Sopranistin Dagmar Schellenberger, Intendantin der Seefestspiele Mörbisch am Neusiedler See (Österreich), die vom ihrem Ballbesuch 2013 ganz begeistert war. Und Zimmer rechnet sogar damit, dass die Wiener Sängerin und Tänzerin Dagmar Koller erneut kommt. Sie war mit ihrem Gatten, dem ehemaligen Wiener Oberbürgermeister Helmut Zilk, als "Taufpatin" beim ersten Ball zu Gast und fühlte sich sehr wohl. Zimmer, tätig bei MDR Figaro, wird im Januar 65 Jahre alt, geht bald darauf in den Ruhestand. Danach will er als privater Veranstalter so richtig aufdrehen. "Mit dem Operettenball möchte ich natürlich auch die 20. Auflage schaffen", stellt er klar.

Außerdem ist Zimmer 2014 zum 20. Mal Veranstalter der Konzerte am Bachdenkmal - die insgesamt schon zum 35. Mal stattfinden - und zum 20. Mal Gastgeber des Muttertagskonzerts im Gewandhaus.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 30.12.2013
Kerstin Decker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der neuen Apassionata-Show "Zeit für Träume" sind Petra Geschonneck und ihre Friesen-Equipe in zwei Szenen zu sehen: einmal im winterlichen London mit einem graziösen "Eistanz" sowie beim fulminanten Schlussakkord - als Macht der Zeit.

27.12.2013

Am Sonntag ist wieder mal Pinocchio-Zeit im Leipziger Opernhaus. Unter den Besuchern werden dann erneut auch einige Kinder mit ihren Eltern sein, für die es nicht gerade zum Alltag gehört, so ein kulturelles Ereignis erleben zu können.

19.05.2015

Eine wilde Nacht haben die Playmates des Playboy-Magazins in Dresden gefeiert. Im Blauen Salon auf dem Weißen Hirsch zelebrierten die Frauen am Samstagabend eine Feier, wie sie nur Playboy-Gründer Hugh Hefner initiieren konnte.

15.12.2013
Anzeige