Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Leipzig singt „We are the world“ beim 21. Opernball
Leipzig Boulevard Leipzig singt „We are the world“ beim 21. Opernball
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:14 02.11.2015
Beim 21. Leipziger Opernball wurde natürlich auch getanzt. Quelle: leipzig report
Leipzig

Die ersten Schaulustigen postierten sich am Sonnabend schon gegen zwölf Uhr am roten Teppich, fünf Stunden bevor die ersten VIP-Shuttles vorfuhren. Ab 17 Uhr ging es dann Schlag auf Schlag: Zwei Stunden Prominente gucken, Fotos machen, Autogramme jagen, Blitzlichtgewitter beobachten, Interviews auf der Videowand verfolgen. Drinnen wurden ab 15 Uhr Spürhunde durch die Räume geschickt: Erhöhter Sicherheitsaufwand! Denn das Partnerland des 21. Leipziger Opernballs war Israel, aus Anlass von 50 Jahren deutsch-israelischer Beziehungen.

Fotos von der rauschenden Ballnacht:

Im Foyer wandte sich Herrenausstatter Norbert Schaal diskret an manchen Gast, der nicht vollständig gekleidet erschien. Für vergessene Einstecktücher, Fliegen, Manschettenknöpfe und Knopfloch-Blumen hatte er am Ende ein ganzes Bündel Quittungen in der Tasche. „Die Herren haben sich gefreut. Erst im Hotel ist ihnen aufgefallen, dass sie was vergessen haben. Aber heute hatten die Läden zu“, schmunzelte der Leipziger.

2200 Gäste feierten, die letzten fast bis vier Uhr morgens. Nach dem offiziellen Programm im Saal ging vor allem in den Foyers die Post ab.
Während beim Dresdner Semper-Opernball im Januar so ziemlich jeder Redner ein Statement gegen Fremdenfeindlichkeit abgab, wodurch das Programm fast zur politischen Veranstaltung geriet, machte Leipzig nicht viele Worte – sondern sang.

Fotos vom Roten Teppich:

Wir waren bei der Ankunft der Stars und Sternchen auf dem Roten Teppich vor Ort.

„Jeder weiß, was montags in Dresden und bei uns los ist. Wir sind hier die Vereinten Nationen der Künste, 33 Nationen arbeiten an der Oper zusammen“, sagte Anthony Bramall, stellvertretender Generalmusikdirektor. Starker Beifall und stehende Ovationen, als er das Gewandhausorchester, den Opernchor, Opernsolisten und Moderatorin Kim Fisher zum Song „We are the world“ zusammenführte. Auch die beiden Popstars aus Israel, Marina Maximilian und Ivri Lider, waren zu diesem Statement der Künstler eingeladen. Sie lehnten ab – weil ihnen der Michael-Jackson-Song nicht gefällt.

Kerstin Decker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Donnerstag beginnt in Leipzig das zehntägige Festival „Leipzig genießt“, an dem sich rund 30 Mitwirkende aus der Gastronomie, Hotellerie und Eventbranche beteiligen. Parallel dazu startet am Sonntag die Fachmesse „Iss gut!“.

03.11.2016

Halloween wird im Zoo Leipzig am kommenden Samstag - wie bereits in den Vorjahren - mit einem Gruselspektakel gefeiert. Kinder in Kostümen haben dann freien Eintritt.

29.10.2015

Um Superlative ist Semperopernball-Impresario Hans-Joachim Frey nie verlegen. Seinen neuen Moderator Guido Maria Kretschmer bezeichnet er als „Gesamtkunstwerk“. Hinter dem Personalwechsel steckt ein Konzept: Der Ball soll trendiger werden.

27.10.2015