Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Leipziger Muskelmänner zu Gast bei TV Total
Leipzig Boulevard Leipziger Muskelmänner zu Gast bei TV Total
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 30.09.2014

Während M'Barek und Herbst schon am Montag ihren neuen Cine-Hit "Who am I" bewarben, geht es am Mittwochabend für die Messestädter in den Entertainment-Olymp des deutschen Privatfernsehens. Ab 23 Uhr wird die Late-Night-Show auf Pro Sieben ausgestrahlt. Bereits um 18 Uhr beginnt die Aufzeichnung in den Studios in Köln-Mühlheim.

Was genau Lorenz und Kohl am Abend bei Raab erwartet, wissen sie selbst noch nicht genau. "Wir lassen uns einfach mal überraschen", sagt Lorenz. Fest steht, dass die Fitness-Trainer als Anhänger der neuen Trendsportart Calisthenics auf sich aufmerksam machen konnten - und damit offenkundig das Interesse der TV-Total-Redakteure weckten. In einem Youtube-Video begeisterte Lorenz vor einigen Wochen mit dem Clip "The real Benchpress" (Das wahre Bankdrücken), in dem er - eingespannt in eine Turnbank aus dem Sportunterricht - Liegestütze präsentiert. Das Video verbreitete sich im weltweiten Netz wie ein Lauffeuer, drang aus dem Sachsenland vor bis ans Rheinufer zu TV Total. Prompt kam die Anfrage zu einen Auftritt bei Raab nach der Sommerpause.

"Das war wirklich eine Überraschung", erzählt Diplom-Sportwissenschaftler Lorenz, der mit seinem Kollegen Kohl einige beeindruckende Übungen auf Lager hat. "Muscle Up", "Back Lever" und "Dips" nennen sich die Elemente, die an das klassische Geräteturnen à la Turnvater Jahn erinnern, allerdings in aufgepeppter Form mittlerweile auf gewöhnlichen Spielplätzen in Innenstädten Massen begeistern und dabei überflüssige Masse purzeln lassen.

"Wir werden auf jeden Fall etwas aus unserem Trainingsprogramm zeigen", kündigt Lorenz an. Das Publikum darf sich dabei auf die Astralkörper der jungen Männer freuen. Im Anschluss wollen die Leipziger, die Europas größten Youtube-Channel zum Thema Calisthenics betreiben, dem 47-jährigen Multitalent Raab dann - so er sie lässt - noch die Philosophie ihres Fitnessprogramms erläutern und dabei einen Aufruf zur gesunden und sportbetonten Lebensweise starten.

Lorenz und Kohl und auch Calisthenics sind derzeit angesagt. Vor wenigen Wochen drehte bereits der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) einen Beitrag über die Messestädter. Nun also folgt die Krönung beim Privatsender. "Das wird unser bislang größter Auftritt", sagt Lorenz, der auf weitere "Follower" auf den sozialen Kanälen hofft. Auf Youtube schauen sich mittlerweile weltweit mehr als 81 000 Menschen die fast im Wochentakt erscheinenden neuen Trainingstipps des 29-Jährigen und seines 30-jährigen Kollegen an. Auf Facebook sammelten die Leipziger Mucki-Boys vom Verein Twio-X bereits knapp 75 000 "Likes".

Das Konzept der Trenddisziplin mit griechischen Wurzeln und ebensolchem Namen (übersetzt "Schöne Kraft") lautet: An Geräten im Fitnessstudio schwitzen ist out. Die Alternative ist Calisthenics, sprich funktionelles Körpergewichtstraining auf der Straße.

Mit ihrem professionell angeleiteten Street-Workout begeistern die Personal-Trainer in der Messestadt nun schon seit zwei Jahren - mit immer größerem Zulauf. Im eigenen Calisthenics-Park in der Friesenstraße in Lindenau trainieren mittlerweile rund 50 Anhänger.

Dass Fernsehgröße Raab die beiden Leipziger sicherlich nicht mit Samthandschuhen anfassen wird, ist Lorenz bewusst. Immerhin ist der Erfinder von "Wok-WM" und "Schlag den Raab" für seine Sticheleien - insbesondere gegen Ostdeutsche - bekannt. "Wir wissen natürlich, dass so etwas kommen kann, und schauen mal, wie wir damit umgehen", sagt Physiotherapeut Kohl schmunzelnd.

Zumindest auf sportlicher Ebene dürften Lorenz und Kohl dem schlagfertigen Moderator jedoch den Rang ablaufen - auf ein verbales Kräftemessen mit Raab haben sie sich ebenfalls eingestellt.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 01.10.2014

Daniel Kaiser

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Dienstag war erster Drehtag nach der Sommerpause bei "In aller Freundschaft". Sarah Tkotsch (26), Darstellerin der Schwester Julia, bekam gleich Besuch - von Christian Ratzel aus ihrer Geburtsstadt Köthen (Sachsen-Anhalt).

30.09.2014

Zwei Banker zum Verwechseln: Ralf Bendicks (Commerzbank Leipzig) wurde in einem Zeitungsartikel aus Versehen zu Ralf Benedikt. Dieser Nachname gehört aber eigentlich zu Franz Josef Benedikt, seines Zeichens Präsident der Bundesbank-Hauptverwaltung in Sachsen und Thüringen.

29.09.2014

Wer schön sein will, muss schneiden: Auch in der Frisurenmode ändern sich jedes halbe Jahr die Trends. Was im Herbst und Winter 2014/15 auf dem Kopf angesagt ist, ist seit drei Wochen bekannt - der Zentralverband des Friseurhandwerks hat die neuen Looks Anfang September präsentiert.

28.09.2014