Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Leipziger Weihnachtsmann nimmt Abschied
Leipzig Boulevard Leipziger Weihnachtsmann nimmt Abschied
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 29.11.2013
Mark Hegewald sucht das Mädchen, das ihm vor Jahren diesen kleinen Keramik-Elefanten in einen Wunschbrief legte - seitdem trägt er ihn immer bei sich. Quelle: André Kempner

Gern würde er noch das Mädchen finden, das ihm vor Jahren einen kleinen Glückselefanten geschickt hat.

Am heutigen Sonnabend verwandelt sich der bartlose Junge wieder in den bärtigen Alten: Punkt 11 Uhr rollt der Leipziger Weihnachtsmann mit seinem Gefolge auf dem Hauptbahnhof ein. Bis zum Ende des Weihnachtsmarktes hält er regelmäßig Sprechstunden ab: mittwochs bis sonntags 16 Uhr auf der Bühne vorm Alten Rathaus. Dann warten die Kinder aufgeregt darauf, ihm ihre Wünsche vortragen zu dürfen. Und manche Eltern warten auch in der ersten Reihe darauf, ihre Knirpse hochzuschieben.

"Kinder sind immer meine Freunde gewesen", schmunzelt der 41-Jährige. Er schüchtert die Kleinen nie ein, sondern schafft es, dass sie zu erzählen anfangen. Manche bringen einen Wunschzettel mit, andere werfen ihn in den Briefkasten am Markt. "Da ist meist ein ganzer Berg drin. Ich lese alle und gebe sie dann ans Marktamt weiter, zum Beantworten." In einem dieser Briefe - es muss in seinem ersten oder zweiten Dienstjahr gewesen sein - fand Hegewald einen niedlichen kleinen Keramik-Elefanten. Den trägt er immer bei sich, als Talisman. "Der Brief kam von einem Mädchen. Gern würde ich sie finden und noch mal einladen", wünscht er sich. Wer etwas über das Mädchen weiß, melde sich bitte unter "leipzig@lvz.de" (Betreffzeile "Weihnachtsmann").

Wegen seiner stattlichen Größe (1,97 Meter) und seiner angenehmen Stimme wurde Hegewald vor Jahren von Marktamtsleiter Herbert Unglaub gefragt, ob er den Job machen würde. Hegewald ist in Sachsen aufgewachsen, hat in Leipzig studiert (Kommunikations- und Medienwissenschaften), bei verschiedenen Radiosendern moderiert. Seit vier Jahren lebt er aber nun weit weg im Berchtesgadener Land, an der Grenze zu Österreich. An der Universität Salzburg unterrichtet er im Sommersemester Medienthemen, nach Leipzig kommt er nur noch wegen seines Weihnachtsmanndienstes. "Das war eine irre Zeit voller Geschichten", denkt er gern zurück und möchte darüber ein Buch schreiben. Darin würde er erzählen, dass er in Online-Spielzeugkataloge schaut, um zu verstehen, was Kinder sich wünschen. "Oft Plastekram, für den die Eltern richtig viel ausgeben müssen. Ich versuche gegenzusteuern, sage, dass nicht jeder Wunsch in Erfüllung gehen kann."

Als Privatmann reist Hegewald gern und viel, war schon so ziemlich in ganz Europa unterwegs. Jetzt hält er Ausschau nach einem Fleckchen Erde, an dem er sesshaft werden kann. Wünsche zu Weihnachten fallen ihm persönlich keine ein, und etwas Gekauftes wäre es gleich gar nicht. Aber Zukunftswünsche hat er, allen voran eine Familie und eigene Kinder.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 30.11.2013

Kerstin Decker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Moderatorin Ruth Moschner wird künftig nicht mehr beim MDR-„Riverboat“ talken. Am 13. Dezember gehe sie zusammen mit René Kindermann das letzte Mal auf Sendung, teilte der MDR am Freitag mit.

29.11.2013

Noch sicherer unterwegs: In einen nagelneuen Siebensitzer können Janett (33) und Marcus Mehnert (31) jetzt ihre fünfköpfige Kinderschar einladen. Die Familie der eineiigen Leipziger Vierlinge nahm im Autohaus Gerstmann in Wiederitzsch ihren neuen Ford S-Max in Empfang, den sie wieder ein Jahr lang kostenlos nutzen kann.

29.11.2013

Neun Jahre lang tourte Norbert Schramm als Eislaufstar mit Holiday on Ice durch Europa - aber nie war ein Leipzig-Gastspiel dabei. Deshalb freut sich der 53-Jährige auf die diesjährigen Weihnachtstage, auf 14 Auftritte in der Arena Leipzig.

25.11.2013
Anzeige