Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Leipziger Weihnachtsmarkt: Dresdner Kelterei gewinnt großen LVZ-Glühwein-Test
Leipzig Boulevard Leipziger Weihnachtsmarkt: Dresdner Kelterei gewinnt großen LVZ-Glühwein-Test
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:59 29.11.2014
Die Kelterei Oese - gegenüber Hugendubel in der Petersstraße - hat den ersten großen LVZ-Glühwein-Test auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt gewonnen. Peter Schgille brachte sofort nach der Preisverleihung das Schild an. Quelle: Andre Kempner

Insgesamt 20 Tester hatten sich durch 41 Stände probiert.

Es war ein Kopf-an-Kopf-Rennen bis zum Schluss - letztlich setzte sich die Kelterei Oese in der Finalrunde des ersten großen LVZ-Glühwein-Tests durch. Der Familienbetrieb aus Medingen bei Dresden, der eigentlich auf Fruchtsäfte aus eigener Produktion spezialisiert ist, verwies die Konkurrenz dank eines roten Winzer-Glühweins auf die Plätze. "Grundlage ist ein Dornfelder vom Weingut Konrad Closheim in Rheinland-Pfalz", erklärt Firmenchef Michael D. Oese (36), der jeden Tag höchstselbst auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt mit ausschenkt. "Den Winzer kennt meine Familie schon seit langem. Vor sechs Jahren wurde dann die Idee geboren, gemeinsam einen Glühwein zu kreieren."

[gallery:500-3911174060001-LVZ]

Aus der Sieger-Rezeptur macht Firmenchef Oese ein Geheimnis

Aus der Sieger-Rezeptur macht der überglückliche Michael D. Oese, der den 1935 gegründeten Betrieb in dritter Generation führt, ein Geheimnis: "Das wird nicht verraten. Nur soviel: Es ist nichts Ungewöhnliches drin - aber die Mischung macht es eben." Der Testsieger ist erst seit 2012 auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt - und parallel auf dem Dresdner Striezelmarkt - vertreten. Seither hatte sich der in Dresden veredelte Winzer-Glühwein unter Kennern bereits herumgesprochen. Nun gab es von der Leipziger Volkszeitung, die die große Verkostung gemeinsam mit dem Marktamt Leipzig durchgeführt hat, die offizielle Anerkennung. "Da muss ich gleich zu Hause anrufen - das ist der absolute Wahnsinn", freute sich Michael D. Oese über die Auszeichnung.

Die LVZ hatte Leser dazu aufgerufen, an dem ersten großen Glühwein-Verkostung teilzunehmen. Aus mehr als hundert Bewerbungen waren 15 Tester ausgelost worden, die neben einer gewissen Trinkfestigkeit auch über die nötigen sensiblen Geschmacksnerven verfügen. In drei Gruppen unterteilt, wurde jeweils roter Glühwein probiert. "Wir hatten den Ehrgeiz, mit der Leser-Jury wirklich alle Stände zu testen, denn nur so ist ein faires Urteil möglich", machte LVZ-Chefredakteur Jan Emendörfer klar, der gestern Nachmittag die Sieger-Plakette überreichte. "Schließlich möchten wir unseren Lesern und allen Weihnachtsmarkt-Besuchern eine objektive Orientierung geben."

Viele Händler setzen bereits auf eigene Glühwein-Zutaten

"Die Idee ist super! Wir haben unser Bestes gegeben, um tatsächlich den Besten herauszufinden - denn davon sollen ja alle Besucher etwas haben", lobte Susann Kirsch (37), die mit einer Test-Mannschaft auf dem Marktplatz unterwegs war, die LVZ-Aktion. Die Freundinnen Luisa Arnold (26) und Carolin Welker (26), OP-Schwestern vom Uniklinikum Leipzig, meinten unisono: "Es ist erstaunlich, wie viel unterschiedliche Glühweine angeboten werden. Jeder hat anders geschmeckt, viele hatten ihren Reiz, etwas Besonderes."

Dass die meisten Stand-Betreiber die berüchtigte Massenware aus ihrem Angebot verbannt haben, bestätigt auch Leipzigs Marktamtsleiter Walter Ebert: "Wir stellen fest, dass immer mehr Händler versuchen, ihren Getränken eine eigene Geschmacksnote zu geben. Das schmeckt man und spricht sich letztlich auch herum." Der LVZ-Glühwein-Test könnte für die Händler nun Ansporn sein, noch besser zu werden, meint Walter Ebert. "Das war der erste große Test, den wir gern unterstützt haben - weil hier seriös verkostet wurde. Ich würde mir wünschen, wenn wir die LVZ-Aktion zur Tradition werden lassen könnten."

Die Besten

1. Platz: Kelterei Oese 5,2 Punkte - Stand P11, Petersstraße

2. Platz: Glögi des Finnischen Marktes 5,0 Punkte - Stand F01, Augustusplatz

3. Platz: Heureka Marktgastronomie (Mittelaltermarkt) 5,0 Punkte - Stand NM 16, Neumarkt/Grimmaische Straße

4. Platz: Eberhard Wiedenmann (San Remo und Sachsen-Sail) 4,8 Punkte - Stände G10 und G16, Grimmaische Straße

5. Platz: Reichsstadthalle - Wörle (Südtiroler am Alten Rathaus) 4,67 Punkte - Stand M95, Markt

6. Platz: Obstland Dürrweitzschen 4,67 Punkte - Stand M14, Markt

7. Platz: Lions-Club Leipzig 4,67 Punkte - Stand M08, Markt

8. Platz: Wein- und Sektgut Keth 4,5 Punkte - Stand M10, Markt/Katharinenstraße

9. Platz: Walter Hecht 4,0 Punkte - Stand A23, Augustusplatz (vor dem Opernhaus)

10. Platz: Familie Sehning 4,0 Punkte - Stände A13 und A15 (Langos und Knobi-Brot), Augustusplatz

So lief der Test ab:

Die LVZ-Tester waren Luisa Arnold, Simone Reinicke, Angelika Pickarski, Carolin Welker, Gabriele Hildebrand, Ulrike Reichardt, Susann Kirsch, Simone Barden, Klara Gerhardt, Robin Hertel, Robin Frieß, Klaus Hanisch, Hans-Peter Gerhardt, Thomas Wegehaupt, Martin Rieger. Unterstützt wurde die Leser-Jury durch Alexander Gruß vom Marktamt Leipzig, von den Redakteuren Kerstin Decker, Guido Schäfer und Andreas Debski sowie von unserer Volontärin Adeline Bruzat.

Die Jury hat sich in drei Gruppen über den Leipziger Weihnachtsmarkt getestet. Das Hauptkriterium war natürlich der Geschmack, zum Beispiel welcher Wein die Grundlage bildete und welche Gewürze verwendet wurden. Dafür konnten die LVZ-Tester - im Alter zwischen 20 und 77 Jahren - bis zu fünf Glühwein-Tassen als Wertung vergeben, für einen besonders guten Tropfen oder einen herausragenden Service gab es noch die Bonustasse. Auch Ambiente, Freundlichkeit und Temperatur wurden dabei berücksichtigt.

Aus allen Kategorien wurde eine Endnote gebildet - heraus kam die durchschnittliche Leser-Wertung für den jeweiligen Ausschank. Bei Gleichstand unter den Besten wurde ein Final-Stechen getrunken.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 29.11.2014

Andreas Debski

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Thomas Gottschalk spendet dem Kinderhospiz Bärenherz Leipzig 50.000 Euro. Das kündigte der 64-Jährige nach seinem Sieg bei der Freitagabendshow „Die 2 – Gottschalk und Jauch gegen Alle“ an.

29.11.2014

Sänger und Entertainer Gunther Emmerlich („Zauberhafte Heimat“) hat sich erneut einem Eingriff am Herzen unterziehen müssen. Der 70-Jährige habe die Bypass-Operation sehr gut überstanden, teilte sein Management am Donnerstag in Dresden mit.

27.11.2014

[gallery:500-3911174060001-LVZ] Leipzig. Ob weiß oder rot, ob mit oder ohne Schuss, ob vom Winzer oder nicht – die Auswahl des Glühweins auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt ist groß.

26.11.2014
Anzeige