Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Lipsi Lillies aus Leipzig suchen einen Mann
Leipzig Boulevard Lipsi Lillies aus Leipzig suchen einen Mann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:15 08.07.2018
Die Lipsi Lillies suchen einen Mann Quelle: Frank Helbig - Photography
Anzeige
Leipzig

Die Lipsi Lillies suchen für ihre neue Weihnachts-Dinnershow „Grand Hotel Burlesque“ einen Mann. Die Hotelleitung der neuen Luxusherberge, vertreten durch Roxie Heart, Mirielle Tautou, Simone de Boudoir und die Concierge Miezi von Sacher, benötigen im großen Trubel um mondäne Filmstars, exotische Spioninnen und raffinierte Meisterdiebinnen eine starke Hand. Sie wollten schon immer mal auf der Bühne stehen und mit eigenen tänzerischen oder akrobatischen Acts glänzen? Jetzt bekommen Sie die ultimative Gelegenheit, die Sie nicht verpassen sollten. „Ob als Poolboy oder Gentleman, idealerweise hat unser Traumboy mehrere Facetten und bringt jede Menge Spielfreude mit. Er sollte sich nicht scheuen, auch mal nackte Haut zu zeigen“, plaudert Anja Busse alias Simone de Boudoir. Gecoacht wird der Neue von Entertainer und Conferencier Bert Callenbach, der die Mädels bei vielen Showprogrammen als Master of Ceremonies unterstützt. „Ich schaue mir den Mann vorher an, damit ihr in guten Händen seid“, betont der bekannte Leipziger Varietè-Star. Ihre Bewerbung mit Foto schicken Sie bis 31. August 2018 an contact@lipsilillies.de.

Grundvoraussetzung einer Gastrolle ist, dass Sie ab November Zeit für abendliche Proben haben und zu den zehn Vorstellungsterminen vor Ort sind. Die glamouröse Premiere steigt übrigens am 29. November im Blauen Salon – mit Blick auf den Weihnachtsmarkt vorm Alten Rathaus! Auch im neuen Jahr verspricht die Leipziger Burlesque-Gruppe einzigartige Erotik mit einem Augenzwinkern und Geschichten voller Humor, Nostalgie und Sex-Appeal. Die aufregenden Leipzigerinnen feiern 2019 ihren zehnten Geburtstag. Die drei Lillies, im richtigen Leben als Physiotherapeutin, Tanzpädagogin und Unternehmerin unterwegs, planen eine Jubiläumsshow im UT Connewitz!

Die Lillies suchen einen artistisch talentierten Mann für ihre Luxusherberge. Quelle: Frank Helbig

Radeln für Leipzig

Sirko Mielcarek sucht Mitstreiter im Kampf gegen Feinstaub und Umweltbelastung! Der Barmer-Regionalgeschäftsführer lädt ein zur Aktion „Leipzig fährt Rad“. Bis zum 1. Oktober ist noch Zeit. Gemeinsam mit Kollegen, Vereinsmitgliedern oder auch allein, können die Leipziger in die Pedale treten, um Kilometer zu erstrampeln.
Beim Leipziger Unternehmens-Battle gewinnt am Ende nicht das größte Team – entscheidend sind die durchschnittlichen Rad-Kilometer pro Teilnehmer. Als Preise locken ein Treffen mit einem RB-Leipzig-Fußballer oder eine geführte E-Bike-Tour durch das Neuseenland. Oder Sie machen mit bei der Stadt-Mission und erkämpfen im Teamwork mit vielen anderen für jede 100.000 gefahrenen Fahrradkilometer einen grünen Baum für Leipzig. Sind Sie lieber allein unterwegs, dann räumen Sie ab bei der Single-Challenge! Jeden Monat gibt es tolle Preise zu gewinnen – Hauptpreis ist ein E-Mountain-Bike im Wert von 4000 Euro. Jetzt die Radbonus-App herunterladen und starten!

Pedalritter aufgepasst: Radbonus für ein grünes Leipzig jetzt einheimsen! Quelle: Robert Strehler

Abgefahren – Leipzig nach Moskau

Vor einigen Wochen habe ich von Sven Hagemeier (29) aus Leipzig berichtet, der gemeinsam mit Sportsfreund Markus Schmid (36) aus Traunstein von einer außergewöhnlichen Fahrradtour träumte. Jetzt flatterte ein Foto der beiden Pedalritter in mein E-Mail-Postfach: „Viele Grüße vom Roten Platz in Moskau!“. Nach zwölf Tagen und 2300 Kilometern posierten die beiden überglücklich vorm weltbekannten Wahrzeichen.
Dass es schon in Polen erste Probleme geben würde, hatte der Wahl-Leipziger vor der abenteuerlichen Reise nicht erwartet: „Das Land ist sehr hügelig. Mein Training allerdings habe ich im Leipziger Umland absolviert, da war es eher flach“, plaudert der Anlagenbedienfahrer, der sich beruflich nur mit Autos beschäftigt. Da es nur eine kleine Verletzung einer Sehne am Knie war, gab ihm ein Arzt Entwarnung. Während die Extremsportler die ersten 500 Kilometer in zweieinhalb Tagen überwunden hatten, mussten sie das Tempo verlangsamen. Täglich bis zu 16 Stunden auf den Land- und Fernverkehrsstraßen unterwegs zu sein, das schlauchte die beiden. Sven erinnert sich aber vor allem an die schönen Momente: „Litauen habe ich persönlich als die grüne Weide Europas gesehen – im Gegensatz zu Lettland, das die reinste Schotterpiste war. Unser Navi hat uns permanent über Kieswege geführt, die uns ungemein ausgebremst haben.“
In Russland angekommen, wurden die Deutschen verwundert gemustert, da sie die einzigen Fahrradfahrer auf den belebten Straßen waren. Die Fernverkehrsstraße M9 führte die Abenteurer auf direktem Weg nach Moskau. Schwärme von Bremsfliegen ließ die beiden schneller in die Pedalen treten und auch der Ritt über eine fünfspurige Fahrbahn, 100 Kilometer vor der russischen Metropole, brachte sie schneller ans Ziel. „Moskau war alle Bemühungen wert, eine wirklich sehr prachtvolle und schöne Stadt. Die Fußballeuphorie der Weltmeisterschaft war überall zu spüren. Es war einfach großartig“, plauderte Sven. Retour ging es für Marina, die im Flieger nach Moskau gekommen war, und ihren Mann entspannt auf der Schiene im Hotelzug in Richtung Berlin: Einfach die Füße hochlegen oder im Bordrestaurant die Landschaften aus dem Fenster bewundern, zur Ruhe kommen und die Tour Revue passieren lassen.
Ohne ein funktionierendes Fahrrad und eine Top-Betreuung im Vorfeld der Reise wäre das alles nicht möglich gewesen – deshalb ist es Sven ein Bedürfnis, ein Dankeschön an das Leipziger Team von AS-Bikes zu richten.

Noch mehr Männer gesucht

Das Krystallpalast Varieté Leipzig sucht für eine Ausstellung zur neuen Show „Junge Junge! Die Männershow“ Ihre Fotos, die das Thema Männlichkeit widerspiegeln. Wer teilnehmen möchte, schickt seine Bilder bis zum 9. Juli an folgende E-Mail-Adresse: presse@krystallpalastvariete.de – bitte vergessen Sie nicht, ihren Namen und den des Fotografen anzugeben sowie dessen Einverständnis, dass das gesendete Foto im Krystallpalast Varieté ausgestellt werden darf. In der neuen Show werden zehn Männer ihr artistisches Können humorvoll in Szene setzen. Die Ausstellung ist vom 2. August bis 3. November im Lichthof des Hauses zu sehen!

Das Krystallpalast Varieté Leipzig sucht Männerfotos für eine Begleitausstellung zur Show JUNGE JUNGE! Quelle: Stephan Röcken

Von Regina Katzer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im engsten Kreis von Verwandten und Freunden und bei Kaiserwetter hat Stephanie Prinzessin von Sachsen-Coburg und Gotha (46) ihren Partner Jan Stahl geheiratet. Zu der standesamtlichen Trauung des Paares am Donnerstag im Gothaer Schloss Friedenstein waren etwa 40 geladene Gäste gekommen.

05.07.2018

Vorhang auf für Mädchen in wunderschönen Ballkleidern und Jungen im edlen Smoking: Träumt ihr davon, euch für einen Abend in eine Prinzessin oder einen Prinzen zu verwandeln und auf dem Parkett des Leipziger Opernballs zu tanzen? Bewerbt euch jetzt!

04.07.2018

Mit herzlichen Willkommensgrüßen von US-Generalkonsul Timothy Eydelnant an die 500 geladenen Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur wurden die offiziellen Feierlichkeiten zum 242. Geburtstag der Vereinigten Staaten von Amerika am Montag eröffnet.

03.07.2018
Anzeige