Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Maler Neo Rauch fand seine Traumfrau auf Anhieb
Leipzig Boulevard Maler Neo Rauch fand seine Traumfrau auf Anhieb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:27 01.10.2015
Rosa Loy und Neo Rauch. Quelle: dpa
Anzeige
Zwickau

Rosa Loy ist Neo Rauchs Traumfrau. Bei einem „Hochzeitsmarkt“ 1982 habe er sich an der Pinnwand, wo Gäste eine Annonce für Traumfrau oder -mann aufgeben konnten, sofort ihren Zettel geschnappt, „bevor es ein anderer tun konnte“, wie der 55-jährige Maler am Mittwochabend im Kunstverein Freunde Aktueller Kunst Zwickau erzählte. In dem kleinen Dorf bei Zerbst (Sachsen-Anhalt) waren sich die Künstler gerade erstmals über den Weg gelaufen. Obwohl beide nicht in festen, aber „zupackenden Händen“ waren, wie Rauch sagte, habe er sofort ein Auge auf sie geworfen.

Bei der Vernissage zu einer Doppelausstellung in Zwickau, woher Loy stammt, feierten sie nun Perlenhochzeit - den 30. Hochzeitstag. Bis zum 4. Dezember sind 31 Werke aus der privaten Sammlung des Malerpaares zu sehen, das sich über die Jahre gegenseitig mit Gemälden beschenkte, auch zum Hochzeitstag. Die Mehrheit der ausgestellten Bilder hängt sonst in ihrem Zuhause: auch ein Porträt von Loy, eines der ersten Bilder von Rauch für seine Frau.?

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vorkenntnisse im Wiener Walzer sind Voraussetzung und ein Alter zwischen 16 und 29 Jahren – dann steht einem Auftritt als Debütant beim Dresdner Semperopernball 2016 nicht mehr viel im Wege. Das Casting für tanzfreudige Paare findet am 9. Oktober beim MDR in Leipzig statt.

30.09.2015

Riesenspaß im Felsenkeller: Die Lipsi Lillies haben mit einer Bettshow ihren sechsten Geburtstag gefeiert. Um Mitternacht wurden 130 Kopfkissen in einer ausgelassenen Kissenschlacht zerpflückt.

29.09.2015

Rico Rau war nach einem Badeunfall querschnittsgelähmt – jetzt arbeitet er wieder als Krankenpfleger im St. Elisabeth-Krankenhaus. Er hat geschafft, was niemand für möglich hielt.

28.09.2015
Anzeige