Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Malky aus Leipzig beim ESC-Vorentscheid? Band und NDR dementieren
Leipzig Boulevard Malky aus Leipzig beim ESC-Vorentscheid? Band und NDR dementieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 06.01.2016
Malky bei einem Auftritt in Leipzig. Quelle: Wolfgang Zeyen
Anzeige
Leipzig

Nach der verkorksten Nominierung von Xavier Naidoo für den Eurovision Songcontest (ESC) in Stockholm steht seit Mittwoch zumindest eines fest: Es gibt es nun doch einen Vorentscheid. Am 25. Februar soll in der ARD der deutsche Kandidat für den Liederwettstreit gekürt werden, wie der federführende NDR bestätigte. Wer bei der aus Köln übertragenen Show „Eurovision Song Contest 2016 – Unser Lied  für Stockholm“ auf der Bühne steht, dazu schweigt die ARD weiter hartnäckig. Und das, obwohl am Abend zuvor eine im Netz aufgetauchte Liste für heftigen Wirbel gesorgt hatte.

Das private Fanblog „Eurovisionhotnews“ hatte herausgefunden, dass auf der offiziellen ARD-Seite zum ESC bereits am 28. Dezember Fotos von zwölf deutschen Bands und Künstlern hochgeladen wurden. Darunter sind bekannte deutsche Interpreten wie Olli Schulz und Mia, aber auch Newcomer wie Joris, AnnenMayKantereit, Namika, Wilhelm Tell Me oder Boy. Ebenfalls auf der Liste: Malky aus Leipzig, die 2014 viel Lob für ihr Debütalbum „Soon“ erhalten und den „Großen Preis“ als eine der besten Bands des Jahres in der Stadt abgeräumt hatten.

Malky-Manager: „Band hat sich nicht beworben“

Der Manager von Malky, Michael Schneider, sagte am Mittwoch auf telefonische Nachfrage von LVZ.de: „Uns ist davon überhaupt nichts bekannt. Die Band hat sich nicht beworben und hat es auch nicht vor.“ Die Sache mit dem veröffentlichten Foto bezeichnete er allerdings als „merkwürdig“, zumal das rund zwei Jahre altes Pressebild auch am Mittwoch noch auf der ESC-Seite abrufbar war.

Ein Engagement von Malky beim Song Contest wollte Schneider zumindest nicht prinzipiell ausschließen. „Wenn von der ARD jemand auf uns zukommt, würden wir es uns sicher überlegen.“ Das seit 2011 in der Messestadt und zuvor in Mannheim lebende Duo besteht aus dem bulgarischen Sänger Daniel Stoyanov und dem aus Ungarn stammenden Producer Michael Vajna. Es bezeichnet seinen Stil selbst als „Melancholic Gothic Sound“.

ARD dementiert, Die Kassierer freuen sich

Der NDR hatte die von vielen Medien aufgegriffene Geschichte bereits am Abend als Falschmeldung bezeichnet. In einem offiziellen Statement hieß es: „Die Namen der Musikacts, die in den vergangenen  Tagen als Teilnehmer des deutschen Vorentscheids für den Eurovision Song Contest 2016 im Netz veröffentlicht wurden, sind nicht zutreffend.“

Als einziger der Betroffenen äußerte sich Olli Schulz persönlich und teilte bei Facebook mit: „Ich singe ganz bestimmt nicht um das heissbegehrte ESC Ticket und überlasse jedem, wirklich jedem, meine angebliche Kandidatur.“ Ob die Bochumer Band „Die Kassierer“, für welche unter anderem eine Petition warb, noch in der Auswahl ist, war am Mittwoch unklar. Die Punk-Kapelle war nicht auf der Liste des Fan-Blogs vermerkt und war darüber angesichts des ARD-Dementis ganz glücklich. Bei Facebook teilten sie einen Artikel, wonach durch nun doch noch "Hoffnung für Qualität beim Eurovisions-Vorentscheid“ bestehe.

Die Sender-Verantwortlichen ließen dazu – wie auch zu allen anderen Fragen – lediglich wissen: „Weitere Informationen zur Sendung wie Teilnehmer, Songs und die Moderation wird der NDR in Kürze herausgeben.“

nöß/joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Karibik und Kuba, Grönland und Island, Uganda, Namibia, Sri Lanka, USA, Kanada, Persischer Golf – Schauspieler und Kabarettchef Thorsten Wolf verbringt seinen Urlaub jedes Jahr an Traumzielen. Derzeit reist er mit Freunden durch Brasilien und schickt Grüße nach Leipzig.

06.01.2016

Die Leipzigerin Petra Löschke, Honorarkonsulin für Schweden in Sachsen und Sachsen-Anhalt, war zum Empfang ins Königliche Schloss nach Stockholm eingeladen. Dort wurde sie mit dem höchsten Orden geehrt, den Schweden für Ausländer zu vergeben hat.

30.12.2015
Kultur Interview mit Torsten Rohde - Twitter-Omi Renate Bergmann in Leipzig

Renate Bergmann ist 82 und ein Internet-Hit. Mehr als 30.000 Follower hat ihr Twitter-Account, auf Facebook gefällt über 20.000 Fans, was sie schreibt. Dahinter steckt Torsten Rohde, der längst auch Bücher über Renate Bergmanns Erlebnisse veröffentlicht. Am 8. Januar besucht er die kabarettistische Lesung mit Katrin Hart und Barbara Trommer.

01.01.2016
Anzeige