Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard "Man ist ja keine 82 mehr": Paul Kuhn begeistert bei Privatkonzert im Autohaus
Leipzig Boulevard "Man ist ja keine 82 mehr": Paul Kuhn begeistert bei Privatkonzert im Autohaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:28 03.04.2011
Anzeige

. Unter ihnen der Kriminaldirektor a. D. und Sicherheitsbeauftragte von RB Leipzig, Uwe Matthias, seit 20 Jahren zufriedener Toyota-Fahrer. Stargast des Abends war Paul Kuhn, zusammen mit Bassist Martin Glakonovski aus Mazedonien und Schlagzeuger Hans Dekker aus Holland.

Der 83-Jährige hatte nur die Titelliste auf dem Flügel liegen und spielte über eine Stunde lang alles ohne Noten. Er moderierte auch und sang und forderte das Publikum auf zu klatschen, wenn es die gespielten Titel erkennt. So brachte er ein  "jüngeren Titel" (von 1934) zu Gehör, startete das Experiment, ob die Zuhörer „Ganz Paris träumt von der Liebe" heraushören, bemerkte launig, „man ist ja keine 82 mehr", leitete zu einer Liebeserklärung für eine Stadt über. Er meinte aber nicht Berlin, sondern spielte "London by Night". Beim Schlagzeug-Solo von Hans Dekker gönnte sich Paulchen eine Pause und war selbst Zuhörer. Das begeisterte Publikum erklatschte sich stehend eine Zugabe. Autogramme gab es hinterher keine, dafür aber drängten die echten Fans herbei, um dem Musiker die Hand zu drücken, ihn begeistert in die Arme zu nehmen und sich vom Hausfotografen ablichten zu lassen.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_8455]

Geschäftsführer Michael Franz erinnerte daran, dass schon Veronika Fischer, Frank Schöbel, Patrick Lindner, Jürgen Drews, die Puhdys, Karat und andere bei den Privatkonzerten in Rückmarsdorf zu Gast waren. Anlass war diesmal das 20-jährige Bestehen des Autohauses, verbunden mit der Vorstellung des neuen Lexus CT 200h mit Hybridantrieb. Franz schilderte, dass Paul Kuhn zur Firmengründung vor 20 Jahren gerade auf Tournee mit Peter Alexander war und dass er zum 10-jährigen Jubiläum von Auto-Saxe mit Big Band sowie Max Gregor und Hugo Strasser tourte. Diesmal klappte es nun endlich - der legendäre Musiker kam aus der Schweiz via Köln mit dem Flieger nach Leipzig, übernachtete im Lindner-Hotel, flog am nächsten Tag zurück nach Köln und startetete dann eine Tournee.

Kerstin Decker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Experimentelle Musik, klassischer Gesang, weiße Stoffbahnen, weiß gekleidete Tänzer: Zur Premiere der neuen A6-Limousine gönnte sich die Leipziger Audi-Mannschaft um Peter Pöheim keine geringere Location als das Bildermuseum und nicht weniger als ein großes Spektakel.

03.04.2011

Griechenland, Kroatien, Italien heißen die letzten Stationen. Am Sonnabend läuft das schneeweiße Kreuzfahrtschiff Astor im Hafen von Venedig ein.

30.03.2011

André Streng, Szenewirt, angeschrägt, trinkfest. Mischung aus Rebroff, Rasputin und Marx. Kennt Genie, Poesie, Wahnsinn. Erfinder der Flowerpower-Kneipe. Am 1. April bittet der Unvergleichliche zur Druckbetankung, eröffnet in Chemnitz Flopo Nummer 7. Streng überlegt, wie er Westdeutschland erobern kann.

29.03.2011
Anzeige