Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Moderator Thomas Gottschalk erhält St. Georgs Orden des Dresdner Semperopernballs
Leipzig Boulevard Moderator Thomas Gottschalk erhält St. Georgs Orden des Dresdner Semperopernballs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:36 03.02.2014
Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

„Thomas Gottschalk prägt seit fast vier Jahrzehnten maßgeblich das Gesicht der deutschen Fernsehunterhaltung“, sagt Hans-Joachim Frey, Künstlerischer Gesamtleiter und 1. Vorsitzender des Semperopernballs. Der Moderator gilt als eine der auffälligsten Persönlichkeiten der deutschen Fernsehunterhaltung.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_21940]

Der in Bamberg geborene Entertainer begann seine Karriere nach einem Lehramtsstudium in Germanistik und Geschichte als Radiomoderator beim Bayerischen Rundfunk. Seine Radioshow „Pop nach acht“ avancierte zur erfolgreichsten Sendung in ganz Bayern. Mit 26 Jahren moderierte er seine erste Fernsehsendung. Ab 1982 präsentierte er die Sendung „Na sowas!“, für die er mit der „Goldenen Kamera“ ausgezeichnet wurde. Bekanntheit erlangte er vor allem als Moderator von „Wetten dass“.

Julia Vollmer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Grande Dame des französischen Films, Catherine Deneuve, ist nach EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso und Schwedens Königin Silvia ein weiterer prominenter Gast des Dresdner Semperopernballs am 7. Februar.

30.01.2014

Der Platz hinterm Mikrofon von Radio PSR ist nicht ungefährlich! Zuerst moderierte dort Friederike Holzapfel (35) die Nachmittagssendung – und wurde schon bald schwanger mit ihrem zweiten Kind.

30.01.2014

Hausherr Felix Mendelssohn Bartholdy und seine Gattin Cécile begrüßen künftig persönlich die Besucher in ihrem Wohnhaus. Da beide Herrschaften seit mehr als 160 Jahren tot sind, können sie freilich nur in Puppen-Gestalt im Mendelssohn-Museum auftreten, das am Montag in der Goldschmidtstraße neu eröffnet wird.

08.11.2016
Anzeige