Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Neun Sätze für den Oberbürgermeister - Burkhard Jung spielt sich in Soko Leipzig selbst
Leipzig Boulevard Neun Sätze für den Oberbürgermeister - Burkhard Jung spielt sich in Soko Leipzig selbst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:51 06.02.2012
OBM Burkhard Jung spielt sich in Soko Leipzig selbst. Quelle: Regina Katzer
Anzeige
Leipzig

Verstellen muss sich das Stadtoberhaupt nicht. In der neusten Produktion der ZDF-Krimi-Reihe Soko Leipzig spielt sich Jung selbst.

Am Montag wurden im ehemaligen Bettenhaus der Universitätsklinik in der Liebigstraße die Szenen mit Jung gedreht. Ganze neun Sätze haben ihm die Drehbuchautoren Manuel Meimberg und Christoph Schulz auf den Leib geschrieben. In der Folge besucht er ein verletztes Unfallopfer im Krankenhaus und spricht ihm sein Mitgefühl aus.

Leipzig. Das Drehbuch ist übersichtlich, die Rolle nicht gerade oscarverdächtig. Spaß macht Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) der Wechsel ins Schauspielfach allemal. Verstellen muss sich das Stadtoberhaupt nicht. In der neusten Produktion der ZDF-Krimi-Reihe Soko Leipzig spielt sich Jung selbst.
Geboren wurde die Idee im vergangenen Jahr bei einer Stadtrundfahrt anlässlich von zehn Jahren Soko Leipzig. Produzent Jörg Winger interessierte sich eigentlich mehr für Jungs schauspielernde Tochter Alissa, lud dann aber später den Oberbürgermeister zum Dreh ein. Der Politiker war begeistert. „Als Schüler und später als Lehrer habe ich schon als Laiendarsteller auf der Bühne gestanden“, berichtet Jung am Rande des Filmsets.

Der Auftritt in der Serie wird eineinhalb Minuten lang sein. Gedreht wurde die Szene mit Jung in zwei Stunden. „Ich bin erstaunt, wie viele Einstellungen nötig waren, um diese eine Szene im Kasten zu haben“, sagte er.

Mit dem TV-Krimi kann er bisher wenig anfangen. Soko Leipzig, gibt Jung zu, hat er noch nie gesehen. Er sei schließlich „immer im Dienst“, gelobte aber Besserung. „Vielleicht schaue ich mir mal nachts eine Wiederholung an“, so der Oberbürgermeister.

Von den Fernsehkommissaren ist Jung jedenfalls sehr begeistert. „Sie sind sehr sympathisch“, findet er, als er Andreas Schmidt-Schaller, der den Kriminalhauptkommissar Hajo Trautzschke mimt, trifft. Neben dem Chef des Teams ermitteln Kriminaloberkommissar Jan Maybach (Marco Girnth), Kriminalkommissarin Ina Zimmermann (Melanie Marschke) und ein Neuer.

Künftig verstärkt der 37-jährige Tom Kowalski als Kriminaloberkommissar die Sonderkommission, dargestellt von Steffen Schroeder. Neben vielen Filmrollen gehörte er mit gerade 23 Jahren auch zum festen Ensemble am Wiener Burgtheater unter Claus Peymann. Mit dem Regisseur wechselte Schroeder später ans Berliner Ensemble. Wann die 231. Folge mit dem Kowalski-Debüt und dem Jung-Auftritt ausgestrahlt wird, ist noch offen.

Regina Katzer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er wurde in Leipzig ins Leben gerufen und viermal auf dem Leipziger Opernball vergeben: der Designerpreis für Gala- und Festmode „Der Goldene Ball". Doch damit ist nun Schluss.

06.02.2012

[image:php24d14007f8201202032153.jpg]
Vor zwei Jahren erkundete Matthias Müller, Moderator bei Radio PSR, per Rad das sonnige Kuba.

04.02.2012

Um 22.31 Uhr wuchsen am Freitagabend die Abstimmungsbalken auf dem Bildschirm - und gegen Jasmin Graf. Bei der vorletzten Runde der Casting-Show „The Voice of Germany" votierte das Fernsehpublikum mehrheitlich für Michael Schulte, den Kontrahenten der Leipzigerin.

03.02.2012
Anzeige