Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Offenes Humortraining: Lachen lernen in Leipzig
Leipzig Boulevard Offenes Humortraining: Lachen lernen in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:52 20.11.2011
Ennio Marchetto bei der Lachmesse in Leipzig - das Humortraining zielt aber auf den Alltag. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

„Alle anderen aber auch“, ruft jemand aus der Runde zurück und erntet vergnügtes Gelächter. Keine Frage, die 18 Teilnehmer, die aus allen Teilen der Republik zum zweitägigen Seminar angereist sind, wollen sich auf das Thema Humor einlassen.

Die Fäden des Trainings hält Eva Ullmann in der Hand. Die 33-Jährige hat sich nach Medizin- und Sozialpädagogik-Studium 2005 mit dem „Deutschen Institut für Humor“ in Leipzig selbstständig gemacht. Hinter dem etwas staatstragenden Namen verbirgt sich letztlich eine Coaching-Firma. Ullmann ist viel in Unternehmen unterwegs, um Mitarbeitern zu zeigen, wie sie Probleme in der Arbeitswelt mit Humor leichter lösen können. Die „Ressource Humor“ liege in vielen Unternehmen einfach brach, sagt sie.

Dabei geht es Ullmann nicht darum, Witzchen am laufenden Band zu reißen. Sie werde häufiger mal gebeten: „Erzählen sie doch mal bitte einen Witz“, sagt sie. „Das kitzelt nichts bei mir raus. Ich sage dann immer: „Ich bin gar nicht lustig“.“ Ihr Anliegen sei es, die Grundlagen humorvoller Kommunikation zu vermitteln. „Welcher Humor deeskaliert Konflikte?“, laute eine der Fragen, auf die sie Antworten geben wolle.

Mehr Humor im Alltag

Ullmann und ihr Team bedienen sich ganz konkreter Übungen, die Kreativität freisetzen sollen. Ob zum Beispiel „Humor-Bingo“ oder „Gehirnkitzeln“ - die Seminarteilnehmer müssen schon sehr frei und ungezwungen an die Sache herangehen. Zum Beispiel sollen sie zu jedem Buchstaben des Wortes „ALLTAG“ Dinge aufschreiben, die sie damit in Verbindung bringen. Jemand schreibt „Leberwurst“, der nächste „Termine“. 20 bis 30 Wörter kommen in dieser Runde zusammen. Ullmann erklärt, so etwas sei eine gute Grundlage für freie Spontanreden.

Die Seminarteilnehmer haben sich aus den unterschiedlichsten Gründen für das Humortraining angemeldet. Manche sind selbst Kommunikationstrainer und wollen sich etwas abschauen. Andere arbeiten in so ernsten Berufen wie Internist oder eben Bank-Vorstand und wollen lernen, die „Herausforderungen des beruflichen Alltags mit Humor zu meistern“, wie Soßong sagt. Einige zahlen die rund 400 Euro für die Schulung selbst, für andere hat der Arbeitgeber das Seminar gebucht.

Ursula Drechsel aus Nürnberg ist auf eigene Faust zum Humortraining gekommen. Nach den zwei Tagen ist sie zufrieden. „Total bereichernd“ sei das Seminar gewesen, sagt sie. Ullmann habe es sehr gut verstanden, den Leuten klar zu machen, wie sie ihre Fähigkeit zum Humor einsetzen können. Und Spaß habe es auch gemacht. „Wir haben hinterher gesagt: „Schade, dass es vorbei ist.““

dpa, Birgit Zimmermann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:500-1280452865001-LVZ] Leipzig. Holiday on Ice gastiert pünktlich zur Weihnachtszeit wieder einmal in der Messestadt. Vom 21. bis 26. Dezember wird das Kufen- und Akrobatikspektakel im neuen Gewand in der Arena Leipzig zu sehen sein.

17.11.2011

Der beliebte Held der DDR-Indianerfilme und Star der Bad Segeberger Festspiele, Gojko Mitic, wird jetzt im Film zum Mordverdächtigen. In der ZDF-Krimireihe „Soko Leipzig“ spielt er sich selbst: Den Schauspieler Gojko Mitic, der mit blutverschmierten Händen neben der Leiche eines Doktoranden gefunden wird.

16.11.2011

Zum Wettkönig hat es leider nicht gereicht – trotzdem ist der 30-jährige Marco Hösel aus dem  Erzgebirge mit seinem Auftritt bei der Leipziger „Wetten, dass.

06.11.2011
Anzeige