Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard „Paperfashion“-Workshop: Binnen einer Woche entstehen Papierkleider für den Opernball
Leipzig Boulevard „Paperfashion“-Workshop: Binnen einer Woche entstehen Papierkleider für den Opernball
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:04 10.10.2017
Den gestalterischen Ideen sind im Workshop keine Grenzen gesetzt.  Quelle: Josef Schumann
Leipzig

 Schneiden, falten, flechten, kräuseln, kreppen, plissieren – der Fantasie, was man mit und aus Papier alles machen kann, sind keine Grenzen gesetzt. Im Vorfeld des Leipziger Opernballs am 4. November laden Designerin Eva Howitz, die Leipziger Opernball GmbH und die Leipziger Volkszeitung erstmals zum Workshop „Paperfashion“ ein. Mitmachen können 14- bis 20-Jährige, die Interesse an Mode, Gestaltung und Kreativität haben. Ziel ist es, dass sie sich innerhalb von einer Woche ihr eigenes Kleider-Kunstwerk aus Papier maßschneidern. Dem Ballmotto „Moskauer Nächte“ entsprechend, sollen sich die Akteure dabei von den berühmten Zwiebeltürmen der Moskauer Basilius-Kathedrale inspirieren lassen. Das schwere, weiße, unbedruckte Papier wird von der LVZ spendiert. Zum Abschluss bekommen alle Workshop-Teilnehmer einen großen Auftritt: Sie zeigen sich in ihren Papierskulpturen auf dem Leipziger Opernball.

Der kostenfreie Workshop findet in der zweiten Herbstferienwoche – vom 9. bis 13. Oktober – in der Designschule Leipzig in der Nordstraße statt, ganztags von 9 bis 16.30 Uhr. Designerin Eva Howitz (35), die an der Burg Giebichenstein studiert hat und selbst Modegestaltung und Modetheorie in Leipzig und Dresden lehrt, betreut die maximal zehn Teilnehmer. Sie hat schon seit zehn Jahren Erfahrungen mit ähnlichen Workshops gesammelt.

Bedingung fürs Mitmachen ist, dass die Interessenten im gesamten Workshop-Zeitraum anwesend sein können und dass sie am 4. November für eventuelle Proben und den Opernball-Auftritt zur Verfügung stehen. Bewerbungen mit kurzen Informationen zur Person und zur Motivation fürs Mitmachen müssten abgeschickt werden an eva@howitzweissbach.com. Die Bewerbungsfrist endet am 4. Oktober 2017. 

Von Kerstin Decker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Leipzig tanzt: Bei der WM am 21. Oktober werden die Weltmeister in den lateinamerikanischen Tänzen gesucht. Die Lokalmatadoren Oliver Thalheim und Tina Spiesbach sind Gastgeber auf der Neuen Messe. Zur Einstimmung stellt LVZ.de Promi-Tanzpaare vor. Zum Auftakt: Lets’-Dance-Star Sarah Latton und Stefan Erdmann.

14.09.2017

Im Basislager Coworking Space für Startups in Leipzig arbeitet das Team von "AllBlock" an digitalen Signaturen. Anne Schwerin hat mit drei Leipziger Studenten für unser Gründerblog Startklar über die sogenannte Blockchain-Technologie gesprochen und zur Zukunft des Verfahrens befragt.

14.09.2017

Mehr als 15 Jahre drehte sich beim ehemaligen Oschatzer Tom Geißler alles um Fußball. Nach dem Karriereende hat sich der frühere RB-Leipzig-Spieler den Traum vom eigenen Café in Leipzig erfüllt.

14.09.2017