Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Peter Eschers Rat ist weiterhin gefragt – Moderator hilft jetzt per Onlineportal
Leipzig Boulevard Peter Eschers Rat ist weiterhin gefragt – Moderator hilft jetzt per Onlineportal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:16 27.01.2016
Auch nach dem Aus der MDR-Ratgebersendung wenden sich viele Menschen mit ihren Anliegen an Peter Escher. Er hilft jetzt online.  Quelle: obs/MDR
Anzeige
Leipzig

 Aus dem Fernsehen hat sich Moderator Peter Escher nicht etwa verabschiedet. Aber er hat einen zusätzlichen Kanal für sich entdeckt: Mit seinem Ratgeber „Escher hilft“ ist er seit November auf einem eigenen Portal im Internet erreichbar für Menschen, die mit einem Problem nicht weiterkommen. „Das macht richtig Spaß! Man sieht, wie das losgeht und sich im Netz verbreitet“, freut sich der 61-Jährige über den erfolgreichen Start nach fast einem Jahr Vorbereitungszeit.

Hinter „Escher hilft“ steht ein siebenköpfiges Team, zu dem unter anderem drei Juristen gehören. Die Mannschaft sitzt in Dresden unweit der Frauenkirche. Zwei Tage pro Woche ist der Frontmann selbst in Dresden vor Ort, ansonsten wohnt er weiter in Leipzig. Auf dem Onlineportal finden Ratsuchende Informationen zu Verbraucherthemen, Formulare und Vorlagen für den Schriftverkehr, Interviews mit Peter Escher zu aktuellen Themen. Aber vor allem können sie ihre Fragen online stellen und erhalten (gegen eine kleine Gebühr) schnellen Rat von Anwälten. „Die Zeiten haben sich gewandelt, die Leute suchen sich heute ihre Infos sofort im Internet und warten nicht, bis was im Fernsehen kommt“, hat der Moderator dafür auch Verständnis. Die Verbraucherzentralen in den neuen Bundesländern unterstützen ihn bei seinem Portal.

Der MDR hatte die Sendung „Ein Fall für Escher“ nach 18 Jahren und 850 Folgen eingestellt. Da sich trotzdem weiterhin viele Menschen an den Moderator wandten und wenden, die um Hilfe bei einem Problem bitten, entstand die Idee, das Ganze online anzubieten (www.escherhilft.de). Im MDR-Fernsehen wird der Journalist, Moderator und Reporter Peter Escher aber auch in Zukunft präsent sein, derzeit in der Kriminalreihe „Spur der Täter“ und ab Sommer neu im „Mutcamp“.

Von Kerstin Decker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Leipziger Impresario Peter Degner bekam am Dienstag während seines Kuraufenthaltes Besuch von der Polizei: Die Beamten aus Jena nahmen ihm seinen Gehstock ab. Er enthält eine herausziehbare Stichwaffe, deren Besitz verboten ist. Der 62-Jährige muss nun mit Post vom Staatsanwalt rechnen.

29.01.2016

Der frühere Bundespräsident Christian Wulff bekommt in diesem Jahr den Orden des Dresdner Semperopernballs. Der Ballverein würdigt damit nach eigenen Angaben vom Montag dessen Verbundenheit und gesellschaftliches Wirken mit der Stadt. Wulff werde den Preis am 29. Januar persönlich entgegennehmen.

25.01.2016

Er macht jeden Tag Sport, ernährt sich gesund und würde am liebsten schon wieder arbeiten – Impresario Peter Degner tankt in der Reha nach langer Krankheit neue Kräfte. In der thüringischen Klinik feierte er mit vielen Freunden und Weggefährten aus Leipzig jetzt auch seinen 62. Geburtstag.

24.01.2016
Anzeige