Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard "Punkest Place on Earth": Groezrock-Festival in Belgien
Leipzig Boulevard "Punkest Place on Earth": Groezrock-Festival in Belgien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 16.05.2015
Zwei Tage Krach mit Geschrei: Das Groezrock-Festival im belgischen Meerhout. Foto: Benedikt Wenck
Anzeige
Meerhout

Als "The punkest place on earth right now" bezeichneten The Mighty Mighty Bosstones, Skapunk-Urgesteine aus Boston, das Festival. Neben ihnen zählten Social Distortion, Refused, Millencolin, Lagwagon und Pennywise zu den Haupt-Acts.

Auch viele deutsche Fans der Musikrichtungen Punkrock, Ska, Hardcore und Metalcore reisten zu dem Event. Ein Münchener kommt seit 2006 jährlich ins beschauliche Meerhout. "Man sieht immer wieder neue Bands, auch auf den kleinen Bühnen. Dass sehr viele kleine Bands unterstützt werden und die Chance haben, hier auf so einem großen Festival zu spielen, finde ich super", sagt er.

In diesem Jahr hat er sich einen Container gemietet, der innen zu einer Art Hotelzimmer ausgebaut ist - mit Heizung. "Ich war in den letzten Jahren zelten und wäre wirklich fast erfroren." Traditionell findet das Groezrock am letzten April- oder ersten Maiwochenende statt.

Auch den Bands schien das belgische Festival zu gefallen. Millencolin waren bereits zum fünften Mal Headliner seit der ersten Ausgabe des Groezrock im Jahr 1992. Neben alten Songs spielten die vier Schweden auch Lieder ihres neuen Albums "True Brew", das nur wenige Tage vorher erschien. Ebenfalls aus Schweden reisten Refused an, die nach einer längeren Pause in diesem Jahr ein neues Album veröffentlichen wollen. Ihre Show am Samstag eröffneten sie mit ihrem neuen Song "Elektra".

Markenzeichen des Groezrock sind auch die riesigen, bunten Zelte, unter denen Bühnen und Publikum Platz finden. Sie sollen Bands und Festivalgänger vor dem noch wechselhaften Wetter im Frühjahr schützen. Bis auf ein paar Tropfen blieb es in diesem Jahr aber trocken.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ärzte-Frontmann Farin Urlaub (51) kann ohne Gitarre besser neue Lieder schreiben. Ihm reicht manchmal dazu nur das Diktiergerät. "Als Gitarrist hat man bestimmte Griffmuster, an die man sich gewöhnt", sagte Urlaub den "Ruhr Nachrichten" in Dortmund.

16.05.2015

Der Hit "Stand by Me" machte ihn weltbekannt: Der amerikanische Soulsänger Ben E. King ist tot. Er starb im Alter von 76 Jahren. Das bestätigte sein Agent am Freitag der britischen Nachrichtenagentur PA.

16.05.2015

Berlin (dpa) - Was passiert, wenn eine Band ihr Markenzeichen ablegt? Sie klingt plötzlich wie viele andere. Was bereits in der ersten Single-Auskopplung aus dem neuen Album von Mumford & Sons anklang, bestätigen die restlichen elf Songs auf der Platte: Der Folk ist weg.

16.05.2015
Anzeige