Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard René Stoffregen übernimmt Auerbachs Keller – damit erfüllt sich sein Lebenstraum
Leipzig Boulevard René Stoffregen übernimmt Auerbachs Keller – damit erfüllt sich sein Lebenstraum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:51 28.12.2017
René Stoffregen ist der neue Wirt von Auerbachs Keller.   Quelle: André Kempner
Leipzig

Im Geschichtsbuch von Auerbachs Keller wird am 1. Januar ein neues Kapitel aufgeschlagen: René Stoffregen tritt als neuer Pächter und Geschäftsführer die Nachfolge von Bernhard und Christine Rothenberger an. Der 45-Jährige arbeitet seit über 20 Jahren in dem aus Goethes „Faust“ weltbekannten Lokal. Seit 2006 ist er gastronomischer Leiter des Traditionsgasthauses. Für den Vollblutgastronom erfüllt sich mit der Übernahme ein Lebenstraum: „Für mich ist Auerbachs Keller das schönste und geschichtsträchtigste Restaurant Leipzigs. Es gibt keinen Ort, an dem ich lieber arbeiten würde.“

Für die Gäste soll sich nicht viel ändern: Sie können auch in Zukunft klassische sächsische Küche und ein abwechslungsreiches kulturelles Programm erwarten. Stoffregen übernimmt alle 96 Mitarbeiter und die drei Teilbereiche des Lokals: den Großen Keller mit 450 Plätzen, die Historische Weinstube mit 150 Plätzen und die Mephisto-Bar mit 50 Plätzen. Die Zukunft von Auerbachs Keller sieht der neue Chef positiv. Die Nachfrage steige stetig, wobei auch die Zunahme an Hotelbetten und die steigende Einwohnerzahl Leipzigs zum Erfolg beitragen. „Gutes und qualifiziertes Personal zu bekommen wird eine der größten Herausforderungen“, weiß der neue Pächter. Schließlich hat sein Vorgänger unter anderem wegen des Arbeitszeitgesetzes das Handtuch geworfen.

Der künftige Keller-Wirt hat seine berufliche Laufbahn mit einer Ausbildung zum Restaurantfachmann im Interhotel Merkur Leipzig begonnen. Im gleichen Haus, das dann schon Hotel Inter-Continental Leipzig hieß, arbeitete er auch drei Jahre. Danach begann er ein BWL-Studium, das er als Betriebswirt beendete. Schon während des Studiums jobbte der gebürtige Wittenberger als Barkeeper in der Mephisto-Bar. Nach einem Auslandsjahr in London kehrte er zurück nach Leipzig und begann 1996 als Sommelier in Auerbachs Keller, wo er sich bis zum Gastronomischen Leiter hocharbeitete.

Seine rare Freizeit verbringt Stoffregen gerne mit seinen zwei Kindern im Teenageralter. Gemeinsam gehen sie gern zum Fußball.

Von Kerstin Decker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Boulevard Weihnachtszirkus Aeros in Leipzig - Akrobatin, Mutter, Zuckerfee

Zum 11. Leipziger Weihnachtszirkus hat das Ensemble des Zirkus Aeros noch bis zum 7. Januar seine Wagenburg auf dem Festplatz am Cottaweg in Leipzig aufgebaut. Während des gut zweistündigen Programms überraschen rund 40 Akteure mit circensischen Leckerbissen in und über der Manege. Jeder schlüpft dabei in mehrere Rollen.

26.12.2017

Halleluja: Da das Fest der Liebe vor der Tür steht, besuchten wir eine Familie im Leipziger Norden, die das Erdgeschoss ihres Einfamilienhauses schon feierlich geschmückt hat. Heiligabend kann also kommen! Frohe Weihnachten!

22.12.2017

Wir sind mal wieder im Leipziger Norden unterwegs, wo sich Ines mit ihrer Familie und zwei spanischen Windhunden einen Traum erfüllt hat. Ihr Häuschen mit einer 180 Quadratmeter großen Wohnfläche gehört zu einem ehemaligen Dreiseithof. Neuerdings mit Atelier! Schaut rein!

20.12.2017