Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Rote Karte für "Goldenen Ball": Designerpreis muss wegen Fifa-Trophäe umbenannt werden

Rote Karte für "Goldenen Ball": Designerpreis muss wegen Fifa-Trophäe umbenannt werden

Er wurde in Leipzig ins Leben gerufen und viermal auf dem Leipziger Opernball vergeben: der Designerpreis für Gala- und Festmode „Der Goldene Ball". Doch damit ist nun Schluss.

Voriger Artikel
Sportlicher Radio-PSR-Moderator nimmt sich 1000 Kilometer Kuba vor
Nächster Artikel
Neun Sätze für den Oberbürgermeister - Burkhard Jung spielt sich in Soko Leipzig selbst

Die Fifa verleiht den Ballon D'Or an den Weltfußballer des Jahres.

Quelle: CHRISTOPHE PETIT

Die Opernball-Ausrichter mussten den Markeneintrag löschen lassen und sich einen neuen Namen suchen. Grund: In Frankreich wird der „Ballon d’Or" an den Weltfußballer des Jahres verliehen, deutsche Übersetzung: Goldener Ball.

Ende vergangenen Jahres erhielten Vivian Honert-Boddin und Sylke Schumann von der Opernball Leipzig GmbH Post von einem Rechtsanwalt aus Hamburg. Christian Hertz-Eichenrode forderte sie zum Verzicht auf die Marke „Der Goldene Ball" auf. Gegenüber der LVZ erklärte der Anwalt, diese Marke habe in der Sport-Branche einen bedeutenden Namen. Die älteren und bedeutenderen Rechte lägen bei der französischen Pressegruppe Intra-Presse.

Dazu muss man wissen: Seit 1956 zeichnet die Fachzeitschrift France Football Europas besten Fußballer mit dem „Ballon d’Or" aus. Im Jahr 2010 klinkte sich der Weltfußballverband Fifa ein und legte seinen eigenen Preis für den Weltfußballer des Jahres mit dem „Ballon d’Or" zusammen. Die letzten dreimal gewann der argentinische Superstar Lionel Messi diesen Titel.

Die Intra-Presse lässt regelmäßig die Markenregister durchforsten, um herauszufinden, ob jemand anders eine gleich lautende Marke angemeldet hat. Laut Hertz-Eichenrode befürchte seine Mandantin „Rufausbeutung", sprich die Schwächung der eigenen Marke oder das Profitieren eines anderen davon, wenn irgendwer einen gleich lautenden Titel benutzt. Dabei geht es offenbar rein ums Prinzip.

Denn was der Leipziger „Goldene Ball" überhaupt ist und dass er etwas mit dem Opernball zu tun hat, wusste der Anwalt nicht einmal. Für die Damen von der Opernball Leipzig GmbH war das eine überraschende Neuigkeit. „Wir haben damals alles durchgegoogelt und waren felsenfest überzeugt, dass es einen ,Goldenen Ball‘ noch nicht gibt", so Pressesprecherin Sylke Schumann.

Allerdings sei nur deutschlandweit gesucht worden und nicht nach einer französischen Übersetzung. Konsequenz: „Wir wollen uns nicht vor Gericht streiten, daher verzichten wir auf den Titel. Den Markeneintrag haben wir löschen lassen." Der Designerpreis läuft nun unter neuem Namen weiter, ab 2012 heißt er „Der Goldene Charlie". Der neue Name soll an Charles Frederick Worth (1825-1895) erinnern, den ersten Haute-Couture-Designer der Modegeschichte und Erfinder der Modenschauen. Der diesjährige Wettbewerb ist bereits angelaufen, die Ausschreibung ist veröffentlicht. Bis 31. Mai können sich junge Nachwuchsdesigner mit ihren Kreationen bewerben. „Der Goldene Charlie" wird am 27. Oktober vor 2000 Gästen im festlichen Rahmen des Leipziger Opernballs verliehen.

Kerstin Decker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Weihnachten in Leipzig und der Region

    Alles für eine schöne Vorweihnachtszeit: Rezepte, Events, Deko-Tipps, Geschenkideen und eine Übersicht der schönsten Weihnachtsmärkten in der Region. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr