Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Sat.1 schickt Promi-Hochzeitsplaner: Désirée Nick und Thomas Rath im Leipziger Stadtbad
Leipzig Boulevard Sat.1 schickt Promi-Hochzeitsplaner: Désirée Nick und Thomas Rath im Leipziger Stadtbad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:11 11.10.2013
Techno-DJ Andreas aus Coswig (Mitte) wird für seine Hochzeit eingekleidet. Promi-Hochzeitsplaner sind Designer Thomas Rath und Comedian Désirée Nick. Quelle: SAT.1Christoph Assmann

Das Pärchen hat sich zwar in Coswig auf dem Standesamt das Ja-Wort gegeben, die Hochzeitsfeier stieg dann aber im Leipziger Stadtbad. Und zwar schon Mitte April - so lange lag die Ausstrahlung auf Eis.

Der Techno-DJ und Callcenter-Agent sowie seine Freundin waren schon zehn Jahre lang ein Paar. Als sie den Schritt in die Ehe gehen wollten, bewarben sie sich bei Sat.1 um die Unterstützung von Promi-Hochzeitsplanern. Comedian Désirée Nick und Modedesigner Thomas Rath wurden ihnen zur Seite gestellt, die Reaktionen darauf waren bei dem Pärchen allerdings nicht nur freudig. Mit Désirée Nick hatte vor allem Braut Susi gewaltige Probleme. Dennoch organisierten die schrille Nick und der schräge Rath zusammen mit den Trauzeugen - Susis Mutter und eine Freundin des Paares - das gesamte Fest. Während der Dreharbeiten logierten die Promi-Hochzeitsplaner im Fürstenhof.

Nicht alles, was die Brautleute ihnen vorgegeben hatten, setzten sie um, sondern handelten auch nach eigenem Geschmack und Stil. So suchten sie für André einen grauen statt den gewünschten braunen Anzug aus und für Susi ein cremefarbenes Spitzen-Brautkleid statt einer kräftigeren Farbe. Die Outifts für Braut und Bräutigam wurden im Festmode-Ausstatter am Martin-Luther-Ring ausgewählt. Und schließlich beschlossen die Promi-Hochzeitsplaner auch gegen den Wunsch des Paares, dass die Feier nicht in Coswig stattfinden soll, sondern im Leipziger Stadtbad.

Als weitere Promi-Hochzeitsplaner gehen in den nächsten Folgen an den Start: Cindy aus Marzahn, Sophia Thomalla und Manuel Cortez, Axel Schulz, Brigitte Nielsen und Dolly Buster.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 10.10.2013

Kerstin Decker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Leipziger Anwalt Christoph von Berg (62) ist einer der wenigen Experten für Beutekunst in Deutschland. Seine Coups sorgen in der Kunstwelt für Aufsehen. Thüringen verdankt ihm die Rückführung millionenteurer Gemälde.

10.10.2013

In Leipzig haben die Dreharbeiten für einen neuen Krimi aus der TV-Reihe „Tatort“ begonnen. „Frühstück für immer“ heißt der neue Streifen. Die Kommissare Eva Saalfeld (Simone Thomalla) und Andreas Keppler (Martin Wuttke) geraten bei der Aufklärung eines Mordes in die Welt der Großstadtsingles, wie der MDR am Freitag mitteilte.

04.10.2013

Als "Major Tom" schrieb Sänger Peter Schilling mit „Völlig losgelöst“ in den 80er Jahren einen Hit, der ihn noch heute begleitet und den seine Fans noch immer wie eine Hymne feiern.

01.10.2013
Anzeige