Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Schillernder Auftritt: Goldene Henne in Leipzig verliehen
Leipzig Boulevard Schillernder Auftritt: Goldene Henne in Leipzig verliehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:38 14.10.2017
Laudatorin Stefanie Hertel (l-r), der tschechische Sänger Karel Gott und Moderator Kai Pflaume, aufgenommen bei der 23. Verleihung des Medienpreises "Goldene Henne". Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Die 13 sei ab sofort seine absolute Glückszahl, sagt Florian Silbereisen. Vor 13 Jahren hat er seine erste Goldene Henne entgegengenommen. Damals in der Kategorie „Fernsehen“. Nun, an einem Freitagabend, den 13., bekam er sie für „Entertainment“. So ändern sich die Zeiten – und bleiben doch gleich. Dass die Kamera nicht auf seine „bessere Hälfte“ Helene Fischer schwenken kann, liegt daran, dass die zur gleichen Zeit in der Arena Leipzig auf der Bühne steht.

Am Freitag, den 13. Oktober wurde in Leipzig die Goldene Henne verliehen.

So viele Publikumslieblinge an einem Abend in einer Stadt, Moderator Kai Pflaume wird vor 4500 Gästen nicht müde, von der größten Jury Deutschlands zu sprechen. Die Goldene Henne, seit 1995 verliehen in Erinnerung an die Entertainerin Helga Hahnemann (1937–1991), ist vor allem ein Medienereignis. Seit dem frühen Abend live auf allen Social-Media-Kanälen, live aus dem Pressezentrum, live aus der Zuschauer-Lounge, live vom roten Teppich und schließlich satte drei Stunden live im TV. Produziert von „Superillu“, MDR und RBB, auch die Sponsoren stehen für den Geschmack des Ostens.

Auf der Gästeliste findet sich das "Who is Who" der Promifamilie, dazwischen die Helden des ostdeutschen Wir-Gefühls, Menschen wie Stefanie Hertel, Wolfgang Lippert, Jens Weißflog, Familie Stumph. Ein Rock-Legenden-Medley darf nicht fehlen, auch um auf die Tour ab Januar zu verweisen. Natürlich ist die Goldene Henne kein Ostpreis – und ist es doch auch. Ein Mann, der Zeiten, Welten und Generationen zusammenführt, bekommt diesmal die Goldene Henne für sein Lebenswerk: Sänger Karel Gott. Der MDR Kinderchor singt seinen „Biene Maja“-Hit, im Publikum schunkelt nicht nur Jörg Pilawa mit, am Ende Standing Ovations.

Das findet Kai Pflaume nicht nur „schön“, sondern „toll“, sogar „super toll“. Er moderiert mit so viel Augenzwinkern, dass man mit fortschreitender Show immer öfter ein Auge zudrücken muss. Zu den Überraschungen gehört, dass Fußballer Toni Kroos, ausgezeichnet für „sein Jahr“, die Henne schon am Sonntag von Allzweckwaffe Jupp Heynckes überreicht bekam – in der Kategorie Sport, eine von insgesamt acht.

Die Preisträger

Publikumspreis Schauspiel: Hans Sigl (48), TV-Arzt in „Der Bergdoktor“
Publikumspreis Entertainment: Florian Silbereisen (36), Moderator
Publikumspreis Musik: The Kelly Family für das Comeback des Jahres
Publikumspreis Sport: Toni Kroos (27), Fußballer
Publikumspreis Aufsteiger d. Jahres: Johannes Vetter (24), Speerwerfer
Jurypreis Charity: Tina Witkowski (52), Kahuza e.V. Halle
Jurypreis Lebenswerk: Karel Gott (78), Sänger
Ehrenpreis zu Ehren von Helga Hahnemann: Angela Gentzmer, Emöke Pöstenyi (75), Manfred Uhlig (77)

Einen Politik-Preis gibt es diesmal nicht, dafür einen zu Ehren von Helga Hahnemann anlässlich ihres 80. Geburtstags. Er geht an ihre Choreographin Emöke Pöstenyi, die kongeniale Sketch-Schreiberin Angela Gentzmer und an Manfred Uhlig, der sie 1959 an die Leipziger Pfeffermühle geholt und drei Jahre mit ihr auf der Bühne gestanden hat. Alle drei erinnern sich „mit Respekt und Liebe“. Inka Bause singt ein Lied für die Henne und die mit Gott ein Duett. Es bleibt schwer, dieser Künstlerin gerecht zu werden.

Weil die Goldene Henne „ein Preis mit gesellschaftlicher Relevanz“ (Pflaume) ist, geht der Charity-Preis an Tina Witkowski und den Verein Kahuza in Halle, der sich um Kinder mir Gewalterfahrungen kümmert, gegen Kinderarmut kämpft. Zu den 25.000 Euro gibt Sänger Ben Zucker die Einnahmen seiner Einspielung „Kinder (Sind so kleine Hände)“ dazu. Ein Moment von Bedeutung, in dem sich der Horizont hinter den Scheinwerfern weitet. Am 28. September 2018 ist es wieder soweit. In Leipzig.

Janina Fleischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In dieser Woche besuchen wir Steffen im Leipziger Stadtteil Kleinzschocher. Seit zwölf Jahren wohnt der 55-Jährige in einem ruhigen Hinterhaus aus den 1970er-Jahren. Seine Wohnung ist klein, aber fein – ganze 40 Quadratmeter verteilt auf ein großes Zimmer, ein kleines Bad und eine bunte Küche im Kleinformat.

13.10.2017

Letzter Schliff am Donnerstag: Für die Verleihung der Goldenen Hennen hat sich Eva Anna-Lena Zorn aus Lucka richtig fein gemacht: In einem Traum in Rot wird sie am Freitag während der Gala auf der Neuen Messe in Leipzig die Preise überreichen. Allerdings gab es bei der Anprobe ein kleines Problem.

12.10.2017

Einmal hinter Radio-Kulissen schauen, durch die Studios und Redaktionsräume wandern und gezeigt bekommen, wie eine Sendung produziert wird? Diese Erfahrung wurde jetzt Klaus Konrad (75) aus Leipzig und Siegfried Wüster (69) aus Markkleeberg geschenkt.

12.10.2017
Anzeige