Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Schreck für Moderatoren: Kindermann und Knoblauch begegnen Geisterfahrern
Leipzig Boulevard Schreck für Moderatoren: Kindermann und Knoblauch begegnen Geisterfahrern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:21 19.05.2015

Vorsichtig ganz rechts fahrend, konnten beide einen möglichen Zusammenstoß vermeiden.

ARD-Sportschau-Moderator Kindermann war am Sonnabend auf dem Rückweg von einem Fußballspiel in Erfurt nach Leipzig. Im Radio hörte er die Warnung vor einem Falschfahrer, der auf der A 9 zwischen Kreuz Rippachtal und Anschlussstelle Bad Dürrenberg unterwegs war. "Überall scherten die Autofahrer aus, die es ebenfalls im Radio gehört hatten. Wir fuhren mit Tempo 40 auf dem Standstreifen. Da kam er uns auch schon entgegen, mit Warnblinkanlage auf der ganz schnellen Spur." Passiert ist nichts, von einem Unfall wurde nichts bekannt.

Genau eine Woche vorher war Radio-Leipzig-Moderator Roman Knoblauch auf der A 14 unterwegs. Kurz nach 20 Uhr erhielt er auf dem Display die Warnung vor einem Geisterfahrer zwischen Leipzig-Mitte und Leipzig-Nord - da sah er ihn auch schon. Knoblauch rief sofort seine Radiokollegen an, damit sie die Meldung durchgeben konnten. Der 71-jährige Mann verursachte einen Unfall, bei dem eine 27-jährige Frau schwer verletzt wurde. Er brachte dann sein Auto auf dem Standstreifen zum Stehen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 04.11.2013
Kerstin Decker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der jüngste Spross in der Tatort-Familie kommt aus Erfurt. Der MDR schickt ein „jugendlich-dynamisches“ Ermittlerduo samt Polizeipraktikantin ins Rennen. Der Plot ist solide Vorabend-Kost, die Dialoge sind ausgefeilt.

03.11.2013

Else Buschheuer hat am Dienstagabend ihren aktuellen Roman "Zungenküsse mit Hyänen" in einer Leipziger Buchhandlung vorgestellt. Sechs Jahre habe sie daran geschrieben und "vielleicht ist es sogar mein bestes Buch", schwärmt die 47-Jährige.

29.10.2013

Seit er jüngst in der LVZ-Serie "Da staunst du ..." von einer Dusche in der Opern-Loge las, von der selbst er bislang nichts wusste, lässt es Klaus Kempe keine Ruhe mehr: "Als blutjunger Kerl war ich einer der Bauleiter am Neubau des Leipziger Opernhauses", erzählt er.

26.10.2013
Anzeige