Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Shoppingnacht unterm Eiffelturm in Leipzigs Mädler-Passage
Leipzig Boulevard Shoppingnacht unterm Eiffelturm in Leipzigs Mädler-Passage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:17 27.03.2012
Quelle: André Kempner

Mit rund 1250 persönlich eingeladenen Kunden ging es am noch kühlen Montagabend auf „Eine Reise nach Paris" in die frühlingshafte Metropole an der Seine. Exklusiv für diese Nacht ragte in der Passage ein viereinhalb Meter hoher Eiffelturm in die Höhe, gab es den kleinen Elektrozweisitzer Twizy zu bestaunen (hat seine zwei Sitze hintereinander) und natürlich viel aktuelle Frühjahrsmode. Très chic die Hostessen am rot erleuchteten Entrée. Kleiner spontaner LVZ-Test: Parlez-vous français? „Oui, je parle français", konnte Irene Michler ganz nonchalant antworten. Oh, là là! Die 24-jährige Medienkommunikationsstudentin war ein Jahr Au-pair in Frankreich und hat gerade erst ihre Gastfamilie besucht. Mehr oder weniger französische Straßenkünstler belebten die Nacht: Katelijne Philips-Lebord sang Chansons von Edith Piaf und Jaques Brel, Weißclown Paolo zeigte Pantomime und Jonglage, Thomas Wittenbecher spielte Akkordeon, Schnellzeichner Zamir Yushaev skizzierte Passanten-Gesichter.

Die Händler und Gastronomen der Mädler-Passage sehnen den Frühling herbei: Einen Monat eher als sonst richteten sie das erste Mitternachtsshopping des Jahres in Leipzigs exklusivster Einkaufsmeile aus. Mit rund 1250 persönlich eingeladenen Kunden ging es auf „Eine Reise nach Paris" in die frühlingshafte Metropole an der Seine.

Adieu Montblanc: Nach zehn Jahren zieht sich Ingrid Janik, auch mit 70 Jahren noch beneidenswert dynamique, in einen kleineren Laden schräg gegenüber zurück. In ihrem „Rentnerlädchen" widmet sie sich künftig nur noch den Marken Graf von Faber-Castell und Porsche-Design. Eins der Luxusprodukte, die man einfach mal gesehen haben muss: der „Pen of the Year", ein Jade-ummantelter Füller für 3200 Euro. Eigentlich wollte Anton Wolfgang Graf von Faber-Castell höchstpersönlich die Boutique eröffnen, sagte aber in letzter Minute ab: Er war frisch aus Peru zurückgekehrt, wo die Firma einen Standort hat, und hatte einen heftigen Infekt mitgebracht. Modedesigner Oliver Viehweg bummelte mit seinem Verlobten Ariel Oscar Greith (Fotograf) durch die Passage. Nein, noch nicht auf der Suche nach einem freien Laden, sondern zum „Rumschnuppern, was die Konkurrenz so treibt". Und zum Reinschauen in den Bazar Royal, wo seine Kapuzenschals angeboten werden.

Kerstin Decker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der international umtriebige Leipziger Fotograf Olaf Martens ist derzeit im Waldstraßenviertel mit Kameras und Lichttechnik a lá Hollywood anzutreffen. Sein Thema sind die "Menschen im Waldstraßenviertel" für den Kalender des Bürgervereins im Viertel.

23.03.2012

Laut und schrill, das ist die Leipzigerin Sara bei „Germany’s Next Topmodel“. Doch das konnte die 21-Jährige beim ersten wichtigen Casting in der TV-Show nicht unter Beweis stellen – und flog gleich in der ersten Runde aus.

22.03.2012

[image:php254aaec3c5201203221851.jpg]
Ross Antony und Giovanni Zarrella haben in der Popstars-Band "Bro'Sis" die coolste Zeit ihres Lebens erlebt, ebenso wie Lucy Diakovska bei den No Angels.

22.03.2012