Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / -3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
"Stand by Me" - Soul-Legende Ben E. King gestorben

Musik "Stand by Me" - Soul-Legende Ben E. King gestorben

Der Hit "Stand by Me" machte ihn weltbekannt: Der amerikanische Soulsänger Ben E. King ist tot. Er starb im Alter von 76 Jahren. Das bestätigte sein Agent am Freitag der britischen Nachrichtenagentur PA.

Voriger Artikel
Mumford & Sons: Der Folk ist weg
Nächster Artikel
Farin Urlaub kann ohne Gitarre besser Lieder schreiben

Ben E. King ist tot.

Quelle: Mike Nelson

New York. "Er wird stärker vermisst werden, als Worte sagen können", kommentierte sein Kollege Gary U.S. Bonds den Tod.

Laut Medienberichten starb King bereits am Donnerstag. "Extrem schweren Herzens muss ich Abschied nehmen von einer der süßesten, sanftesten und talentiertesten Seelen, die ich das Privileg hatte zu kennen und 50 Jahre lang meinen Freund zu nennen", schrieb Bonds auf Facebook. Noch 2013 stand King auf der Bühne und tourte durch Großbritannien.

Der 1938 im US-Südstaat Bundesstaat North Carolina geborene King sang zunächst als Kind im Kirchenchor. Schon früh zog seine Familie in das Schwarzen-Ghetto Harlem in New York. Zunächst wurde King in den 50er Jahren als Sänger der Band The Drifters bekannt - doch Streit um die Gage ließ die Gruppe auseinanderbrechen.

King startete daraufhin eine Solokarriere. Bereits 1961 landete er den Hit seines Lebens: "Stand by Me". Der Song wurde unzählige Male gecovert, unter anderem von John Lennon, Otis Redding und Cher. Adriano Celentano sang es auf Italienisch. Vielen Menschen ist das Lied bekannt als Titelsong des Kinofilms "Stand by Me - Das Geheimnis eines Sommers" von 1986. Mit dem Start des Abenteuerfilms, in dem River Phoenix, John Cusack and Kiefer Sutherland auftraten, wurde das Lied Jahrzehnte nach Erstveröffentlichung erneut zum Chart-Erfolg.

Weitere bekannte Songs von King mit den Drifters waren "There goes my Baby" (1959) und "Save the last Dance for me" (1960). 1961 folgte "Spanish Harlem", sein erster Solo-Erfolg und ebenfalls oft gecovert.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipziger Buchmesse

    Leipziger Buchmesse und LVZ-Autorenarena bieten vom 23. bis 26. März 2017 wieder ein volles Programm. Alle Infos hier! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

In der LVZ-Multimedia-Reportage berichten zwei Leipziger Pendler und ein Lkw-Fahrer von ihren Erfahrungen auf der Autobahn und im ICE. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr