Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Studenten drehen Kurzfilm mit Cheryl Shepard - der Streifen soll auf Festivals laufen
Leipzig Boulevard Studenten drehen Kurzfilm mit Cheryl Shepard - der Streifen soll auf Festivals laufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:13 29.06.2015
Quelle: Kerstin Decker
Anzeige

Diesmal tauscht sie das Skalpell gegen eine Waffe ein und erschießt sogar einen Menschen. Die Blutbad-Szene wurde in der Arena Leipzig gedreht. Weitere Drehorte waren der Leipziger Hauptbahnhof, die Mensa der Universität oder die Konsum-Filiale Gregor-Fuchs-Straße. Der erste Drehtag fand schon Anfang Mai vor tausendfacher Publikumskulisse statt, inmitten des Handballspiels des SC DHfK Leipzig um den Bundesliga-Aufstieg. Allerdings wusste keiner der Handballfans von den Dreharbeiten. Cheryl Shepard lacht bei dem Gedanken, dass etliche Leute sie wohl für verrückt gehalten haben müssen, weil sie immer wieder die gleiche Treppe auf und ab lief und sich suchend umschaute.

Der letzte Drehtag fand jetzt im Leipziger Hauptbahnhof statt, ohne Absperrungen, mitten im Menschengewusel. Viele Leute blieben stehen, weil sie die prominente Seriendarstellerin erkannt hatten, auch wenn sie diesmal Jeans und Lederjacke trug statt weißem Kittel. An ihrer Seite hatte sie zwei echt aussehende, aber falsche Polizisten, die Komparsen Stefan Mitsching (30) und Robert Eisler(26). Als Fans von „In aller Freundschaft" waren die beiden Leipziger total happy, mal ganz in die Nähe der - ehemaligen- Fernsehärztin zu kommen.

Der 20-minütige Kurzfilm „Der Rückkehrer" ist ein groß angelegtes Studentenprojekt in Kooperation zwischen Fernsehakademie Mitteldeutschland und Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur. Er erzählt die Geschichte eines Leipzigers, der als Kämpfer für den Islamischen Staat im Einsatz war und nun nach Hause zurückkommt. Insgesamt 14 Studenten des sechsten Semesters und zehn Mediengestalter Bild und Ton arbeiten seit März an dem Projekt, haben das Storyboard entwickelt, die Abläufe erstellt, kümmern sich um Ausstattung, Kostüm und Kamera. Und auch um die Regie, dies jedoch unter Anleitung des erfahrenen Regisseurs Hans-Werner Honert. Fernsehakademie-Chef Tilo Fiebig: „Ende Juli soll der Film fertig sein und dann auf Festivals laufen."

Kerstin Decker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach nur fünf Folgen in Magdeburg ist Schluss: Sylvester Groth verlässt den Polizeiruf 110. Persönliche Gründe hätten den Ausschlag gegeben.

29.06.2015

„Wir haben im Moment in fast allen Bereichen regen Nachwuchs“, beschreibt Direktor Jörg Junhold das tierische Treiben im Zoo Leipzig. Zwergplumplori und kleine Schildkröten sind die neuesten Bewohner, die ihr Gehege erkunden.

26.06.2015

Nashorn-Bulle Ndugu ist nach seinem Urlaub in Hannover am Donnerstagmorgen wieder wohlbehalten im Leipziger Zoo angekommen. Das männliche Spitzmaulnashorn war seit September 2014 in der niedersächsischen Landeshauptstadt, um die dortigen Zuchtbemühungen zu unterstützen.

25.06.2015
Anzeige