Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Südtiroler gewinnt LVZ-Glühweintest auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt
Leipzig Boulevard Südtiroler gewinnt LVZ-Glühweintest auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 27.11.2015
LVZ-Chefredakteur Jan Emendörfer (l.) und Leipzigs Marktamtsleiter Walter Ebert (r.) zeichnen Wilhelm Wenin, den Sieger des Glühweintests, aus.  
Anzeige
Leipzig

Er gilt seit Jahren als beliebter Treffpunkt auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt – nun hat es der Südtiroler Stand am Alten Rathaus amtlich: Mit ihrem roten Winzertropfen räumten die  Meraner bei der zweiten Auflage des großen LVZ-Glühwein-Tests gnadenlos ab. Es war der Start-Ziel-Sieg eines der alljährlichen Favoriten, mit einem Durchschnitt von 5,8 von 6,0 möglichen Punkten wurden absolute Bestnoten erreicht.

„Das ist eine super Sache“, sagt Wilhelm Wenin, genannt Willi, der Chef des Standes. Das Wichtigste an einem guten Glühwein ist für ihn die Grundlage. „Wir verwenden Tiroler Vernatsch, für den unsere Region bekannt ist, und Merlot, ebenfalls aus Südtirol. Dazu kommen dann die klassischen Glühweingewürze. Keine geheimen Zutaten – aber die Komposition macht den Unterschied“, erklärt Wenin. Immer wieder kommen Leute am Stand vorbei, grüßen und plaudern. „Wir kommen seit 13 Jahren nach Leipzig“, sagt er, „weil es schön hier ist und wirklich Spaß macht.“

Die LVZ hatte ihre Leser dazu aufgerufen, an der zweiten großen Glühwein-Verkostung teilzunehmen. Aus 170 Bewerbungen waren 15 Tester ausgelost worden, die neben einer gewissen Trinkfestigkeit auch über die nötigen sensiblen Geschmacksnerven verfügen. In drei Gruppen unterteilt, wurde sich durch einen Großteil der Ausschänke probiert – nur wenige Stände wollten sich partout nicht testen lassen. „Wir haben den Ehrgeiz, mit der Leser-Jury ein faires Urteil abzugeben“, macht LVZ-Chefredakteur Jan Emendörfer klar, der am Freitag die Sieger-Plakette überreichte. „Unsere Leser sollen wissen, wo der Glühwein am besten schmeckt. Jeder kann sich den Stadtplan aus der Zeitung nehmen und selbst durchkosten.“

Die Jury hat ein klares Urteil gefällt: Den besten Glühwein des Leipziger Weihnachtsmarktes gibt es in diesem Jahr vor dem Alten Rathaus. Wilhelm Wenin und sein Südtiroler Stand haben bei den Testern den besten Eindruck hinterlassen.

Denn tatsächlich gibt es sehr viel zu entdecken. „Es ist erstaunlich, wie viel unterschiedliche Glühweine angeboten werden. Jeder hat anders geschmeckt, viele hatten ihren Reiz, etwas Besonderes“, hat LVZ-Testerin Ulrike Reichardt festgestellt. Und auch ihre Mittrinkerinnen Simone Reinicke und Sibylle Hebenstreit meinen unisono: „Die Abwechslung ist erstaunlich groß – für jeden Geschmack ist etwas dabei gewesen.“ Für Peter Dietzel ist das Hauptkriterium: „Man muss noch schmecken, dass man Wein trinkt.“ Reinhardt Sojka legt großen Wert auf „die Gewürze, die man aber nicht herausschmecken darf“.

Die Jury

Die LVZ-Tester waren Annett und Stephanie Teichler, Jana Allisat, Heike Bottin, Henry Eisert, Peter Dietzel, Chris Bade, Reinhardt Sojka, Sibylle Hebenstreit, Angelika Pickarski, Simone Reineke, Ulrike Reichardt, Nicole Schneider und Kristin Milbrecht. Unterstützt wurde die Leser-Jury durch Alexander Gruß vom Marktamt Leipzig, von den Redakteuren Kerstin Decker, Guido Schäfer und Andreas Debski sowie von unseren Volontärinnen Nathalie Helene Ruppich und Tatjana Kulpa.

Die Jury hat sich in drei Gruppen über den Leipziger Weihnachtsmarkt getestet. Das Hauptkriterium war natürlich der Geschmack, zum Beispiel welcher Wein oder welche Früchte die Grundlage bildeten, welche Gewürze verwendet wurden. Dafür konnten die LVZ-Tester – im Alter zwischen 21 und 76 Jahren – bis zu fünf Glühwein-Tassen als Wertung vergeben, für einen besonders guten Tropfen oder einen herausragenden Service gab es noch die Bonustasse. Auch Ambiente, Freundlichkeit und Temperatur des Getränkes wurden dabei berücksichtigt. Aus allen Kategorien wurden schließlich die Punkte addiert und der Durchschnitt gebildet – heraus kam die Endnote für Leser-Wertung des jeweiligen Ausschanks. Das heißt: Es waren maximal 6,0 Punkte erreichbar.

Wie groß die Vielfalt ist, zeigt auch die Liste der besten 15 Ausschänke. Da punktet Silvia Felber am historischen Karussell beispielsweise mit einem Beeren-Glühwein und holt sich der unter Kennern als Geheimtipp geltende Walter Hecht mit seinem roten Bio-Winzerwein, der ihm im vergangenen Jahr bereits im ersten Anlauf in die Top Ten brachte, den dritten Rang. Die Familie Sehning bedient mit ihrem Pflaumen-Glühwein vor allem weibliche Zungen, während der weiße Glühwein von Eberhard Wiedenmann (Grimmaische Straße), von der Kelterei Oese (Petersstraße) und vom
Staatsweingut Wackerbarth (Augustusplatz) ebenfalls etwas Besonderes darstellt und noch dazu lecker schmeckt. Neu im Angebot ist auch ein nicht zu süßer Fruchtwein von der Aronia-Beere, gleich an mehreren Ständen, oder auch ein Sanddorn-Bratapfel-Gemisch (Volklandt, Grimmaische Straße, und Sachsenobst, Markt).

Dass die meisten Stand-Betreiber die berüchtigte Massenware aus ihrem Angebot verbannt haben, bestätigt auch Leipzigs Marktamtsleiter Walter Ebert: „Wir stellen fest, dass immer mehr Händler versuchen, ihren Getränken eine eigene Geschmacksnote zu geben. Das schmeckt man heraus.“ Der Glühwein-Test der Leipziger Volkszeitung könnte für die Händler nun ein Ansporn sein, noch besser zu werden, meint Walter Ebert. „Wir unterstützen den Test gern – weil hier seriös verkostet wird.“

Die besten Glühweinstände auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt

1. Platz: Südtiroler am Alten Rathaus (Wito GmbH) 5,8 Punkte – Stand M 11/01, Markt

2. Platz: Silvia Felber (Histor. Karussell) 5,2 Punkte – Stand R 11, Reichsstraße

3. Platz: Walter Hecht 5,1 Punkte – Stand A 30, Augustusplatz

4. Platz: Bella Bijou 5,0 Punkte – Stand S 21, Salzgäßchen

4. Platz: Freunde Lions 5,0 Punkte – Stand M 01/07, Markt

5. Platz: Eberhard Wiedenmann (weißer Glühwein) 4,9 Punkte – Stand G 19, Grimmaische Straße

6. Platz: Axel Thier 4,8 Punkte – Stand M 03/01, Markt

7. Platz: Brennerei Kapaurer 4,6 Punkte – Stand A38, Augustusplatz

8. Platz: Staatsweingut Wackerbarth (weißer Glühwein) 4,5 Punkte – Stand A 18, Augustusplatz

9. Platz: Familie Sehning (Pflaume) 4,3 Punkte – Stände P 08 und A 08, Petersstraße und Augustusplatz

10. Platz: Wein- und Sektgut Keth 4,1 Punkte – Stand M 02/01, Markt

10. Platz: Ratskeller 4,1 Punkte – Stand M 02/04, Markt

10. Platz: Eberhard Wiedenmann /Sachsen Sail (roter Glühwein) 4,1 Punkte – Stände G 13 und G 19, Grimmaische Straße

10. Platz: Finnischer Markt (Glögi) 4,1 Punkte – Stand A 37, Augustusplatz

11. Platz: Sachsenobst Dürrweitzschen 4,0 Punkte – Stand M 02/05, Markt

Von Andreas Debski, Nathalie Rippich u. Tatjana Kulpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Johanna Jacob von den Jacob Sisters ist am Mittwochmorgen gestorben. Von den ursprünglich vier sächsischen Schwestern, die mehr als 50 Jahre auf Bühnen standen, leben jetzt nur noch zwei.

25.11.2015

Welcher Glühwein schmeckt am besten? Endlich hat der Weihnachtsmarkt in Leipzig wieder geöffnet. Um unter einer Vielzahl von Getränkeständen den besten Glühwein zu finden, hat die Leipziger Volkszeitung zum großen Test geladen.

25.11.2015

Überraschung vom Norddeutschen Rundfunk: Der Sender lässt den umstrittenen Sänger Xavier Naidoo doch nicht für Deutschland zum Eurovision Song Contest fahren. Die Kritik an dem Musiker habe die ARD überrascht. Man habe die Situation falsch eingeschätzt.

21.11.2015
Anzeige