Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard TV-Ärztin Franziska Rubin: "Ich hätte nie das Lachen meiner wunderbaren Töchter gehört"
Leipzig Boulevard TV-Ärztin Franziska Rubin: "Ich hätte nie das Lachen meiner wunderbaren Töchter gehört"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 13.04.2014
Franziska Rubin mit ihrer ganzen Familie - mit den Töchtern Ava, Flora und Livia sowie ihrem australischen Lebensgefährten Pete. Quelle: privat

Wer es gelesen hat, versteht sehr gut: Die 45-Jährige war auf hundertachtzig, als sie die Skandalrede von Schriftstellerin Sibylle Lewitscharoff zur künstlichen Befruchtung hörte.

"Mir blieb vor Wut und Entsetzen der Mund offen stehen", empört sich die promovierte Ärztin. Franziska Rubin und ihr Lebensgefährte Pete hätte ohne den Segen der Reproduktionsmedizin nie das Lachen ihrer Töchter Ava und Liva (5) gehört. "Welcher Weg auch zum Kind führt, ich bedaure, dass künstliche Befruchtung durch Frau Lewitscharoff wieder sehr negativ in der Diskussion ist", sagt die "Hauptsache gesund"-Moderatorin des MDR. Mit ihren fünfjährigen Zwillingen, entstanden durch In-vitro-Fertilisation, und der von ganz allein noch hinterher "gepurzelten" Flora (4) lebt sie am Ammersee in Bayern.

Lewitscharoff, eine preisgekrönte Schriftstellerin, hatte im März bei einem Auftritt in Dresden ihre sehr eigenwillige Meinung zu Kindern geäußert, die mit Hilfe der Reproduktionsmedizin geboren werden: "Nicht ganz echt sind sie in meinen Augen, sondern zweifelhafte Geschöpfe, halb Mensch, halb künstliches Weißnichtwas." Dazu Franziska Rubin: "Die sollte sich was schämen, hätte meine Oma in dieser Situation gesagt, aber mich gruselt es."

Quelle: Südwest VerlagNicolas Olonetzky

Ihr sehr privates, sehr offenes Buch "Von Null auf Drei" ist Ende März erschienen und lässt einen beim Lesen nicht mehr los. Wer selbst jemals Probleme mit dem Schwangerwerden hatte oder hat, kann den Leidensdruck der Autorin sehr gut nachfühlen. Wer sich darum nie Gedanken machen musste, bekommt zumindest eine Ahnung, dass unerfüllter Kinderwunsch für das betroffene Paar ein echter Albtraum ist.

Die bekannte Moderatorin hätte ihren Leidensweg für sich behalten können, "denn jede Frau schämt sich, wenn ihr die natürlichste Sache der Welt nicht gelingen will." Aber sie hat erlebt, wie sehr es erleichtert zu wissen, dass andere Frauen ganz Ähnliches durchmachen. Deshalb hat sie ihre Story aufgeschrieben - ergänzt durch einen sehr verständlichen medizinischen Teil, in dem sie als Ärztin die Fakten, Hintergründe und Therapiewege erklärt. So will die Fernsehärztin Offenheit fördern und Paare motivieren, die vielen Möglichkeiten der Kinderwunschtherapie zu nutzen. "Wir, unsere Gesellschaft, haben die Bedingungen geschaffen, die viele Frauen zu sogenannten alten Müttern machen. Und jetzt sollen wir uns nicht helfen lassen?"

Bei Franziska Rubin gab es ein Happy-End. Im Alter von 40 Jahren und nach mehreren Fehlgeburten brachte sie ihre Zwillinge Ava und Livia zur Welt. Die beiden kamen als Frühchen per Kaiserschnitt, mussten zehn Wochen auf der Intensivstation versorgt werden. Ihre Eltern mussten wochenlang ums Überleben der Mädchen bangen. Und dann geschah noch mal ein Wunder, die Schwangerschaft mit Tochter Flora - ganz von allein.

Von Null auf Drei, Südwest-Verlag, 256 Seiten, ISBN 978-3-517-08902-7, 19,99 Euro.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 14.04.2014

Kerstin Decker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Vorfeld des großen Jubiläums engagieren sich auch Leipzigs Prominente. Am Freitag wurde Handball-Star und Hobby-Golfer Stefan Kretzschmar als neues Mitglied des Vereins „Leipzig 2015“ vorgestellt.

11.04.2014

Der Leipziger Rennfahrer Henry Büttner ist heiß auf das bevorstehende Wochenende: Er fiebert dem Saisonstart am Hockenheimring entgegen. Der 49-Jährige will seinen Rennwagen testen und vielleicht schon erste Punkte sammeln.

09.04.2014

In der Sachsenklinik ist heute schon Ostern: In Folge 639, die heute Abend in der ARD ausgestrahlt wird, freut sich die Belegschaft der Sachsenklinik auf den wohlverdienten Osterurlaub.

08.04.2014
Anzeige