Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard „The Taste“-Gewinnerin Lisa Angermann kocht für Leipziger Genießer
Leipzig Boulevard „The Taste“-Gewinnerin Lisa Angermann kocht für Leipziger Genießer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:24 18.02.2018
Lisa Angermann aus Thüringen, 2017 Gewinn derTV-Kochshow „TheTaste“, war am 16. Februar im Frischeparadies zu Gast. Quelle: Dirk Knofe
Leipzig

Mit 26 Jahren können manche junge Leute kaum kochen. Lisa Angermann dagegen kann mit ihren 26 Jahren nichts besser als kochen: „Ich habe meine Leidenschaft und das, was ich liebe, zum Beruf gemacht.“ Im Dezember 2017 gewann sie gegen 19 weitere Kandidaten die Kochshow „The Taste“ auf Sat.1.

Fliegendes Büffet mit zehn Gängen

Jetzt war die Thüringerin im Leipziger Frischeparadies zu Gast. Bei einer exklusiven Küchenparty verwöhnte sie 85 Gäste mit insgesamt zehn köstlichen Gängen. Im Stile eines „fliegenden Büffets“ bereitete Lisa vier Löffel, respektive Gerichte aus „The Taste“ sowie neue Kreationen zu. Darunter auch das Gewinner-Gericht aus der Show: Entenbrust mit Rauchtee, Spitzkraut und Cranberry. Das Menü hatte sie komplett selbst geschrieben.

Stress fürs Nervenkostüm

„Dass ich gewonnen habe, war eine große Portion Können und ganz viel Glück“, schaute sie auf die TV-Zeit zurück. Ihr Coach war Fernsehkoch

An der Seite von TV-Koch Alexander Herrmann holte sich Lisa Angermann den Sieg bei „The Taste“. Quelle: Andre Kempner

Alexander Herrmann. „Wenn man nur einmal eine Zutat zieht, die der Gastjuror nicht mag und die man vielleicht auch noch falsch zubereitet, ist man raus.“ Die Show sei „extremer Stress fürs Nervenkostüm“ gewesen, „hat aber auch wahnsinnig viel Spaß gemacht.“

Was das Millionenpublikum erst im Dezember erfuhr – nämlich dass Lisa Angermann Siegerin wird – wusste sie selbst schon im Mai 2017, als die Aufzeichnungen beendet waren. Die Köchin behielt das Geheimnis monatelang für sich, vor allem aufgrund einer angedrohten hohen Vertragsstrafe. Nur ihr Freund und die Eltern, die das Finale miterlebt hatten, wussten Bescheid. Nach dem Sieg wurde sie zur „Botschafterin der Stadt Gera“ ernannt.

Lehre im Zwei-Sterne-Restaurant

Im lockeren Talk mit Frischeparadies-Betriebsleiter Thorsten Reichel stellte sich heraus, dass die Küchenkünstlerin ihr Können in Leipzig gelernt hat. Bei Peter Maria Schnurr im „Falco“ absolvierte sie von 2009 bis 2012 ihre Ausbildung, nahezu auf dem höchsten Level der Kochkunst. Damit war sie die zweite und auch schon die letzte Köchin, die unter dem gestrengen Zwei-Sterne-Koch ihre Lehre erfolgreich zu Ende brachte.

Bei Peter Maria Schnurr im Falco hat Lisa Angermann ihre Ausbildung gemacht. Der Zwei-Sterne-Koch tritt im März 2018 selbst in einem TV-Küchenduell an, bei „Kitchen Impossible“ kocht er gegen Roland Trettl. Quelle: Stefanie Schumacher

Auch wenn es international mehre Köche gibt, die sie spannend findet: „Peter Maria Schnurr ist mein größtes Kochidol, ohne ihn wäre ich nicht dahin gekommen, wo ich jetzt bin.“ Bereits im ersten Lehrjahr machte er die junge Frau für das Personalessen verantwortlich, damit sie das Grundhandwerk ihres Berufes erlernen konnte. Auch mit dem Thema Fingerfood konnte Lisa sich im „Falco“ intensiv vertraut machen.

Gewinner-Geld für den Genussbauernhof

Später wurde Lisa Angermann Küchenchefin im „Pilot“ in der Gottschedstraße. Mittlerweile ist die Blondine mit dem Dutt und den bunten Kleidern in ihre Heimat zurückgekehrt. Die Zeit das Wanderns – zum Beispiel in ein Drei-Sterne-Lokal – sei für sie vorbei. Mit ihren Eltern bewirtschaftet sie den Genussbauernhof Baldenhain bei Gera. Mit den 50 000 Euro, die sie bei „The Taste“ gewonnen hat – nebst einer Genuss-Weltreise -, will Lisa den Bauernhof ein Stück weit renovieren. Leipzig ist und bleibt allerdings ihr zweites Standbein: Ihr Freund Andreas Reinke, den sie im „Falco“ kennenlernte, arbeitet als Küchenchef im Frischeparadies, in Leipzig haben die beiden ihre Wohnung.

400 Kochbücher – und jetzt das erste eigene

Dort stehen auch rund 400 Kochbücher. Die guckt sich die kreative Köchin hin und wieder an, wenn sie ratlos ist. Mittlerweile ist aber schon ihr erstes eigenes Kochbuch erschienen. Neues erfindet die Küchenkünstlerin oft durch Zufall, „oder ich nehme ein Produkt und spinne, was man dazu machen kann.“ Sie könne quasi im Kopf erschmecken, ob verschiedene Zutaten zusammen passen oder nicht. Ihr eigenes Lieblingsgericht ist nichts Kompliziertes – schon seit Jahren steht sie auf Büffelmozzarella mit Tomaten.

Von Kerstin Decker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Drei Zimmer, Küche, Bad – das reicht manchen Menschen in und um Leipzig nicht aus. Sie haben sich ein Heim geschaffen, das alles andere als gewöhnlich ist. Die multimediale Serie „Ungewohnt“ gibt Einblicke in sieben ganz besondere Häuser. Unser heutiges Wohnblog-Spezial!

23.02.2018

Man nehme 100 Quadratmeter Wohnfläche, schönes Licht und suche sich ein paar kreative Ideen im Kopf: Knapp fünf Jahre sind seit meinem ersten Hausbesuch bei Tina im Leipziger Zentrum vergangen. „Ich muss immer was verändern. Einzig die Holztapete im Wohnzimmer stand fest, alles andere habe ich gesucht und gefunden“, so die 40-Jährige.

19.02.2018

Die amtierende „Miss Germany“, Soraya Kohlmann aus Leipzig, zieht es nach einem Jahr als Schönheitskönigin an die Universität. Sie wolle Betriebswirtschaftslehre (BWL) studieren. Zwei Lieblings-Universitäten hat sie auch schon im Blick.

25.02.2018