Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard "The Voice" gesucht: Neue Castingshow lud Talente in Leipzig zum Vorsingen
Leipzig Boulevard "The Voice" gesucht: Neue Castingshow lud Talente in Leipzig zum Vorsingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:52 05.07.2011
Blind Audition: Die Jury von "The Voice!" - hier die USA-Show - sieht den Kandidaten nicht, beurteilt nur die Stimme. Quelle: ProSieben
Anzeige
Leipzig

In vierzehn deutschen Städten suchten die deutschen Macher nach Talenten ab 16 Jahren. In Leipzig endete am Dienstag die Scoutingtour. 150 Sänger schaffen es in die Musikshow zum öffentlichen Vorsingen. Aber davor mussten sie die Ohren der Scouts überzeugen.

Ort des Geschehens: Das Commundo Tagungshotel in Leipzig Plagwitz. Hier empfing das "The Voice!"-Team am Dienstag von 12 bis 20 Uhr die Sangeswilligen. Immer zu dritt hörte sich die Jury an, ob die Anwärter für den neuen Castingshow-Thron nur guten Willens oder tatsächlich auch bester Stimme sind. Die Musikexperten sind "Vocal-Coaches, Experten vom Musiklabel und aus der Produktion", sagt ProSieben-Sprecher Frank Wolkenhauer.

Leipzig. Um 22.31 Uhr wuchsen am Freitagabend die Abstimmungsbalken auf dem Bildschirm - und gegen Jasmin Graf. Bei der vorletzten Runde der Casting-Show „The Voice of Germany" votierte das Fernsehpublikum mehrheitlich für Michael Schulte, den Kontrahenten der Leipzigerin. Coach Rea Garvey enthielt sich einer Stimme.
Das Casting-Argument vom "tollen Gesamtpaket" soll im neuen TV-Format keine Rolle spielen: "Wer bei uns gewinnt, kann definitiv richtig gut singen", versichert Wolkenhauer. Tatsächlich trauen sich zu den Castings auch Menschen, die dem meist blutjungen Popstars- und DSDS-Alter entwachsen sind. "Die meisten Bewerber sind zwischen 20 und 30 Jahre, es kommen aber auch einige über 40-jährige Künstler zu den Scoutings", schildert Wolkenhauer.

Wer die Tester in Berlin oder Kiel, Kassel oder eben Leipzig überzeugt hat, darf der "Blind Audition" mit TV-Aufzeichnung entgegenfiebern. "Blind", nämlich mit dem Rücken zur Bühne, hören sich vier prominente Musikexperten - die Coaches - an, wie die Talente Steine zum erweichen und Wände zum Wackeln bringen. In den USA sitzen Christina Aguilera, Cee Lo Green, Adam Levine und Blake Shelton in den Coach-Sesseln. Wer hierzulande sensibel die Öhrchen spitzen wird, will ProSieben noch nicht verraten.

Wie es für die Talente weitergeht, ist indes klar: Die Guten bekommen einen Coach, die Schlechteren einen Platz auf der Couch - zu Hause, versteht sich. Danach gibt es in Runde zwei Sangesduelle, bei der nur einer musikalisch weiterleben darf. Endlich, endlich ist es Zeit für die Live-Shows, und hier darf das Publikum seinen Liebling wählen.

Als Sendetermin nennt ProSieben den Spätherbst. Schon ab 30. August ist die Konkurrenz von Vox wieder unterwegs: X-Faktor sucht den besonderen Musikact, unter anderen mit dem Dresdner Musikprofessor und Star-Jazzer Till Brönner sowie Sarah Connor in der Jury. "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) von RTL hat online die Anmeldung für die mittlerweile 9. Staffel geöffnet und bietet dem Sieger seit neuestem 500.000 Euro. Und Popstars? 2011 ist erstmal Staffelpause. Um die aktuelle Sieger-Girl-Group "La Vive" halten sich hartnäckig Trennungsgerüchte. Alle drei Mädels konnten übrigens definitiv richtig gut singen.

Evelyn ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein bayerisches Urgestein wechselt ins Sachsenland: Moderator Waldemar Hartmann zieht mit seiner Sendung „Waldis Club" nach Leipzig um. Am 5. August melde er sich mit seiner Talkrunde erstmals aus dem „Bayerischen Bahnhof" in Leipzig, teilte die ARD am Freitag mit.

01.07.2011

Ein Familienfest und ein Ritterturnier zugunsten des Myelin-Projektes lockte am Samstag bei strahlendem Sonnenschein zahlreiche Besucher auf den Sportplatz des SV Tapfer 06 in der Torgauer Straße 106. Zum zünftigen Ritterfest der Löwenherzen gehörten Jongleure wie der bekannte Kelvin Kalvus, Wahrsagerinnen und Hofalchimisten, die das Publikum zum Staunen brachten.

25.06.2011

Zu ungewohnt früher Stunde um 3.30 Uhr gingen am Freitag im Gondwanaland die Lichter an: Eine Woche vor der Eröffnung sendete das ARD-Morgenmagazin live aus der Riesentropenhalle.

25.06.2011
Anzeige