Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Umzug mitsamt Kronleuchter: Im "Chocolate" geht wieder die Party ab
Leipzig Boulevard Umzug mitsamt Kronleuchter: Im "Chocolate" geht wieder die Party ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:00 16.10.2014
Das neue Chocolate: Michael Kuriat (42) erwartet heute Abend in der Großen Fleischergasse die ersten Gäste. Quelle: André Kempner

Neues Navigationsziel fürs Publikum in der Altersgruppe ab Mitte 20, Anfang 30 ist der ehemalige "Pflaumenbaum" im Barfußgäßchen/Ecke Große Fleischergasse. Die Nachtschwärmer - und ab sofort auch Tagschwärmer - können sich auf eine neue "Schokoladen"-Mischung einstellen: Im Erdgeschoss gibt es jetzt ein gediegenes Restaurant, das täglich um 11 Uhr öffnet und sich auf knackige Steaks und Burger vom Grill spezialisiert. Im Untergeschoss kommt eine cremige Füllung aus Livemusik dazu, und über allem liegt, wie schon im alten Haus, der zarte Schmelz von Kerzenlicht an allen Wänden. Und natürlich ist auch der Kronleuchter, das Markenzeichen des Hauses, mit umgezogen beziehungsweise wurde ein neuer, noch viel größerer angeschafft.

Chef Michael Kuriat (42) kennt ein solches Konzept bisher aus London, aber nicht aus Leipzig: "Wir möchten neue Dinge probieren, die die Stadt noch nicht hat, deshalb bringen wir hier urbanes Großstadtfeeling und eine Mischung aus Restaurant und Dinnerclub zusammen." Jeden Mittwoch gibt es Swing-Livemusik, jeden Sonnabend Party im Clubkeller mit Livemusik und DJ sowie jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat eine After-Work-Party. 13 Jahre wurde in der Gottschedstraße die Nacht zum Tag gemacht. Selbst Heidi Klum und Seal, Nick Carter und Tim Mälzer haben dort gefeiert. Doch inzwischen gibt es neue Pläne für das alte Kosmos-Haus. Das Gebäude wird gerade entkernt, soll demnächst ein Hotel beherbergen.

Außerdem können erlebnisorientierte Firmen- oder Privatveranstalter nach zwei weiteren neuen Sternen am Leipziger Nachthimmel greifen: Die Feuerwehr-Trainingshalle am Flughafen Leipzig/Halle und das Herrenhaus auf dem ehemaligen Rittergut Möckern sind oder kommen demnächst neu auf den Markt.

Feurige Events:

Seit 2010 besitzt der Flughafen Leipzig/Halle eine hochmoderne Feuerwehr-Trainingshalle. An einer Boeing 747 trainieren Feuerwehrleute aus anderen Städten Brandeinsätze in Flugzeugen oder das Bewältigen einer Atemschutzstrecke. Ab sofort sind Halle und Außenareal für Events freigegeben: Bei Cocktails und Häppchen kann man der Flughafenfeuerwehr direkt neben der Startbahn beim Löschen zusehen. Vermieter ist die Holger Moll Eventgroup aus Leipzig.

Tafeln im Herrenhaus:

Nach jahrelangem Leerstand wird das Herrenhaus im ehemaligen Rittergut Möckern, Bucksdorffstraße 43, gerade saniert. Gastronom Peter Niemann (39) geht Mitte November an den Start. Bis zum Frühjahr sollen zwei Restaurants unter einem Dach - ein gutbürgerliches und ein Gourmetrestaurant - sowie ein Freisitz an der Weißen Elster öffnen. Das Herrenhaus kann auch für Tagungen, Firmenveranstaltungen oder Familienfeiern gemietet werden.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 16.10.2014

Kerstin Decker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Willkommen in Hollywood! Blitzlichtgewitter in der Mädlerpassage; schöne Frauen in langen Abendkleidern begrüßten am Montagabend rund 700 geladene Gäste an den Eingängen von Leipzigs Luxus-Meile.

19.05.2015

Große Freude über die Goldene Henne und tiefe Trauer über den Tod eines ihrer Väter haben den Gala-Abend in Leipzig bestimmt. Schlagerstar Helene Fischer heimste bei der 20. Verleihung des Medienpreises Goldene Henne gleich zwei Trophäen ein.

11.10.2014

Die Schlagersängerin Helene Fischer kann ihren Sonderpreis der Goldenen Henne am Freitagabend nicht persönlich entgegennehmen. Sie gebe ein Konzert in Hannover.

10.10.2014
Anzeige