Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Uschi Glas lädt Schulkinder zum Frühstücken ein
Leipzig Boulevard Uschi Glas lädt Schulkinder zum Frühstücken ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:02 01.03.2012
Anzeige

. Wichtig ist der Münchner Schauspielerin eins, und dafür setzt sie ihre Kraft und ihren prominenten Namen ein: "Dass man bisschen was bewegt, bisschen an den Rädern dreht. Die Kinder kennen mich meistens gar nicht. Die fallen mir nicht um den Hals und sollen es auch gar nicht."

Die Realität in Deutschland ist: Bei gar nicht wenigen Familien steht in jedem Zimmer ein Fernseher – aber das Kind bekommt kein Frühstück und auch keine Schulbrote mit auf den Weg. Erschüttert, wie herzlos manche Mädchen und Jungen in den Tag geschickt werden und dass sie teilweise richtig Hunger leiden, hat Uschi Glas 2008 mit ihrem Mann Dieter Hermann das Projekt „Brotzeit" ins Leben gerufen. Seit Januar profitieren davon auch vier Leipziger Schulen, neun weitere kommen bis Ende dieses Schuljahres dazu. Jetzt stellten die Schauspielerin und ihr Mann in der August-Bebel-Grundschule im Leipziger Osten die Frühstücks-Initiative vor.

[image:php912a3c9136201203011041.jpg]

„Wir wollen Brot und Zeit geben", erklärte die 67-Jährige (am Freitag dieser Woche feiert sie ihren 68. Geburtstag). Jeden Morgen bauen ehrenamtliche Senioren an den Schulen ein Frühstücksbüfett auf. Die Lebensmittel gibt es von Lidl, weitere Partner stellen Geld oder organisatorische Unterstützung zur Verfügung. Jeder Grundschüler kann zum Frühstücken kommen, ob er nun aus armen Verhältnissen stammt oder nicht. An der August-Bebel-Schule nutzen 30 bis 50 Kinder jeden Morgen dieses kostenlose Angebot. Später soll der Faktor Zeit noch wichtiger werden – Zeit, in der Senioren und Schulkinder miteinander reden oder Hausaufgaben machen.  Die Senioren erhalten dafür eine kleine Aufwandsentschädigung.

„Brotzeit" läuft bisher in München, Berlin und Heilbronn. In Leipzig sind die Wilhelm-Wander-Schule, die 85. Grundschule, die Schule Liebertwolkwitz und die August-Bebel-Schule dabei. Einen Migrationshintergrund haben an diesen Schulen 50 bis 60 Prozent der Kinder, aber das ist noch wenig im Vergleich zu München (75 bis 90 Prozent).

[image:php8461ad9cba201203011041.jpg]

Vor vier Jahren war es, als die Schauspielerin im Auto eine Radioreportage über Hunger bei Tausenden Münchner Grundschulkindern hörte. „Das hat mich so sehr erschüttert, dass ich weinen musste." Ihre Mutter habe früher sehr darauf geachtet, dass sie und ihre Geschwister gemeinsam frühstückten. So hat es das „Schätzchen" auch mit ihren eigenen drei Kindern gehalten. Aber: „Heute haben viele Familien nicht mal mehr einen Esstisch, wo man sich in die Augen schaut und Probleme beredet." Sie hätte nun versuchen können, die Eltern zu erziehen, oder auch gar nichts tun können. Statt dessen wollte Uschi Glas lieber direkt den Kindern helfen.

In Leipzig hat das Münchner "Schätzchen" noch nicht viel zu tun gehabt: Sie war mal Gast auf dem Leipziger Opernball und hat auch ihr Buch präsentiert. In Zukunft will sie öfter kommen, "jetzt habe ich doch hier mein Baby." Nächstes Jahr soll es eine Feier für alle ehrenamtlichen Senioren-Helfer in Leipzig geben.

Kerstin Decker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:php5067514587201202281839.jpg]
Morgen ist der 29. Februar – da hat Bernadette Hirschfelder Geburtstag. Die Radiomoderatorin aus Leipzig (arbeitet für MDR Jump in Halle) wird 32. „Also: acht!", zuckt sie lachend mit den Schultern, denn diese Frage bekommt sie jedes Mal zu hören.

28.02.2012

[image:php5e5343f445201202281821.jpg]
Barthels Hof bekommt einen neuen Wirt: Torsten Grahl (50) übernimmt ab 1. März das Restaurant von Lutz Albrecht.

28.02.2012

Alex Sekora, smarter Mann mit heilenden Händen, praktiziert neuerdings am Waldplatz nach der so genannten Schmerzpunktpressur.

Die Behandlung ist nichts für Weicheier. Sekora geht mit seinen stählernen Fingern dahin, wo es richtig weh tut, befre

17.02.2012
Anzeige