Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Vier Monate Weltreise - nun freuen sich drei Leipziger auf daheim

Vier Monate Weltreise - nun freuen sich drei Leipziger auf daheim

Griechenland, Kroatien, Italien heißen die letzten Stationen. Am Sonnabend läuft das schneeweiße Kreuzfahrtschiff Astor im Hafen von Venedig ein.

. Dann endet für drei Leipziger, die auf dem Schiff arbeiten, eine viermonatige Weltreise.

Sie gehören zur 248-köpfigen Besatzung des Urlaubsschiffes, auf dem auch viele andere Ostdeutsche arbeiten.

Als einzige Leipziger Urlauber sind Schriftsteller Werner Heiduczek und seine Partnerin Traudel Thalheim unter den mehreren Hundert Passagieren an Bord. Für sie hat sich der lange Traum der Schiffsweltreise nun erfüllt. Der Besuch der jordanischen Felsenstadt Petra - ein 2000 Jahre altes Weltwunder - war für Heiduczek das Faszinierendste des letzten Drittels der Weltreise. Andere Stationen entfielen aus aktuellen Gründen, so die Stopps in Muscat (Oman) und Jemen, in Hurghada, Port Said und Alexandria (Ägypten). Dafür waren vier jeminitische bewaffnete Marinesoldaten an Bord, als das Kreuzfahrtschiff durch den Golf von Aden ins Rote Meer fuhr.

phpcbd54667d8201103301740.jpg

Nach 130 Tagen auf See geht’s am Wochenende heim nach Leipzig - Nicol Thomas, Markus Hennig und Rica Pfennigstorf  vom Kreuzfahrtschiff Astor freuen sich darauf. Die drei Leipziger gehören zur 248-köpfigen Besatzung des schneeweißen Urlaubsschiffs. Auch der Leipziger Schriftsteller Werner Heiduczek steigt in Venedig von Bord.

Zur Bildergalerie

 

Nach 130 Seetagen freut sich Concierge Markus Hennig aus Plagwitz vor allem auf seine Verlobte Amy aus England. Vor zwei Jahren gehörte sie zum Showensemble an Bord. Deshalb wird Hennig nur kurz in Leipzig sein und dann gleich nach London fliegen. Seit drei Jahren fährt er mit der Astor um die Welt. In München hat er Koch gelernt, im Radisson Blu am Augustusplatz hat er sich zum Hotelfachmann ausbilden lassen. Amy, mit der er so oft wie möglich skypt, will mit nach Leipzig kommen, in einem Hotel ein Praktikum machen und dann mit Markus zusammen im Mai wieder an Bord des Kreuzfahrtschiffs gehen.

Von den Schiffsplanken auf die Skipiste - das ist das Größte für Rica Pfennigstorf, Ausflugsexpertin der Astor. „Ich freu mich riesig. Mein Papa (Jörg Pfennigstorf, zwei Jahrzehnte Inhaber des bekannten Leipziger Reisebüros Lipsia Tours, er verkaufte es im vergangenen Jahr) steht schon in den Startlöchern, und der Gletscher in Österreich wartet auf uns. Ebenso meine Schwester Sophie in Wien. Freunde treffen, Abstecher nach Hiddensee in unser kleines Urlaubshäuschen, und dann geht es schon wieder aufs schwimmende Hotel", sagt die gebürtige Markkleebergerin, die in Plagwitz wohnt. Seit sieben Jahren schippert sie über die Weltmeere und kennt fast jede Ecke der Welt. Übrigens: ihre Schwester Luise arbeitet auf einem Flussschiff.

Erst in Bremerhaven geht Nicol Thomas aus Leipzig-Mitte von Bord. Sie stieg während der Weltreise von der Stewardess zur Assistentin Maître auf. Mit Freund Pascal freut sie sich auf die Ferien, auf Leipzig. „Mal richtig ausschlafen, die Seele baumeln lassen, Freunde besuchen, auch Rudi Müller, den einstigen Chef von Apels Garten." Nicol lernte in Apels Garten Restaurantfachfrau, ging nach Irland und vor gut einem Dreivierteljahr auf die Astor. „Es ist einfach super, auf einem Schiff arbeiten, die Passagiere verwöhnen zu können. Wir sind ein tolles Team, verstehen uns prima, und die Landausflüge sind auch nicht zu verachten."

Rica Pfennigstorf hat sich als Andenken einen Wurzelholzstuhl aus einem Stück in Vietnam gekauft. Markus Hennig liebt Schiffsmodelle, kaufte sich in Vietnam einen handgearbeiteten Viermaster. Er ist  über einen Meter lang. Das letzte Problem ist nun noch der Transport nach Leipzig.

 

Kerstin Decker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr