Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Vierlingsmutter Janett Mehnert startet wieder ins Berufsleben: Freude über Job in Friseursalon
Leipzig Boulevard Vierlingsmutter Janett Mehnert startet wieder ins Berufsleben: Freude über Job in Friseursalon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:07 13.08.2014
Mama Janett startet in einem Friseursalon wieder ins Berufsleben. Ihre Vierlinge kamen zu Besuch. Quelle: Volkmar Heinz

Also machten sie sich mit Papa Marcus (32) auf Besichtigungstour. Nicht dabei war der achtjährige Lucas. Der große Bruder ist mit Oma und Opa im Urlaub, hat sich schon vorher umgeschaut und die nette Chefin Monika Schreiber begrüßt.

Sie, wie auch der 26-jährige Kunde Tobias Lange nehmen den Trubel gelassen. Die vier Schwestern finden die Spiegel und die Drehstühle besonders interessant. Mit Fön und Lockenwicklern können sie weniger anfangen. Jasmin weiß aber, was die Mama hier macht: "Arbeiten", sagt sie. Sophie wird konkreter und erklärt: "Die Mama macht hier schnipp, schnapp."

Janett Mehnert, die Friseurmeisterin ist, freut sich sehr, dass es mit der Arbeit im Salon in der Nähe des Ostplatzes geklappt hat. Es mache Freude und für die Haushaltskasse sei es auch wichtig.

Leipzig. Mit großem Hallo stürmten die Vierlinge Sophie, Kim, Laura und Jasmin am Mittwoch den Leipziger Friseursalon Hair-Eck No. 1 in der Volckmarstraße 1. Die reizenden Schwestern - zwei Jahre und sieben Monate alt - wollten mal schauen, wo ihre Mutter Janett Mehnert (34) seit Anfang August arbeitet. Also machten sie sich mit Papa Marcus (32) auf Besichtigungstour. Nicht dabei war der achtjährige Lucas.

Monika Schreiber (57), Friseurmeisterin aus Brandenburg, die den Salon Anfang August übernahm, räumt ein, dass sie anfangs Bedenken hatte, eine Mutter mit so vielen kleinen Kindern einzustellen. Da könne ja immer mal eines krank werden. So kam es auch. Gleich als Janett Mehnert starten wollte, bekamen die Vierlinge schweren Brechdurchfall. Damit sie arbeiten konnte, kümmerte sich Vater Marcus um den Nachwuchs.

"Sie ist sehr freundlich und umsichtig, geht auf die Kunden zu", lobt Monika Schreiber ihre Mitarbeiterin. Die Arbeitszeit von 9 bis 14 Uhr ist familiengerecht. Trotzdem bringt Janetts Arbeit für Mehnerts eine Umstellung. Marcus packt bei der Hausarbeit mehr mit an und ist zuversichtlich: "Wir kriegen das hin." Schließlich haben sie seit der Geburt der Vierlinge, die noch immer einmalig sind in Deutschland, schon so vieles hinbekommen.

Anita Kecke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Liga-Pause widmet sich der HC Leipzig traditionell immer wieder anderen Sportarten. Nachdem die Bundesliga-Handballerinnen am Freitag eine besondere Trainingseinheit im Kanupark Markkleeberg einlegten, drehte sich am Montag alles um kleine weiße Bälle.

11.08.2014

Fast auf allen Radiosendern sind im Moment die Vertretungen am Start: "Miss Peggy" Peggy Schmidt (46) ist mit ihrer Familie im Urlaub, genau wie Steffen Lukas (45, beide Radio PSR).

08.08.2014

Es sind neun Männer, die sich im Leipziger Gefängnis auf einen Yoga-Kurs eingelassen haben. Allesamt Häftlinge, über die Birthe Riediger sagt: "Vor dem Kurs sind sie immer sehr aufgedreht, danach aber ruhig.

06.08.2014
Anzeige