Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Vor dem Semperopernball: Hollywood-Star Bo Derek auf Stadtbummel in Leipzig
Leipzig Boulevard Vor dem Semperopernball: Hollywood-Star Bo Derek auf Stadtbummel in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:24 31.01.2013
Hollywood-Star Bo Derek beim Stadtbummel in Leipzig. Quelle: Regina Katzer
Anzeige
Leipzig

Den Mittwochabend hat Derek im Atelier von Michael Fischer-Art in lockerer Runde verbracht.

Auch mit dabei: Oberbürgermeister Burkhard Jung, ganz privat. „Wir haben die Probleme dieser Welt gelöst“, schmunzelt Derek. Sie habe sich die Galerie angesehen "und im Kerzenlicht Wein und deutsches Bier getrunken“, sagt der Star aus dem Film „Die Traumfrau“, mit dem sie 1979 berühmt wurde.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_21894]

Am Donnerstag will Michael Fischer-Art die Sache nicht an die große Glocke hängen, redet ein wenig drum herum, dass das ehemalige Sex-Symbol Derek in seinem Atelier war. Obwohl der 43-Jährige ein Bild mit in die Lobby des Radisson Hotels gebracht hat. „Das ist für jemand anderen“, so Fischer gegenüber LVZ-Online. „Ja, er hat mich gemalt“, verrät Derek. Es sei ein klassischer „Michael“ geworden. Normalerweise möge sie keine Porträts von sich, aber so wie der Leipziger sie gemalt hat, verdiene das Bild einen besonderen Platz in ihrem Haus in Kalifornien.

„Verbidden Area“ - Bo Derek auf den Spuren der Friedlichen Revolution

Für Gästeführerin Birgit Scheffel war das Treffen mit Bo Derek eine Überraschung. Am Donnerstagmorgen um zehn klingelte das Telefon mit der Nachricht, dass eine Stadtführung besonderer Art auf dem Programm steht. Eine Stunde später führte sie die Amerikanerin durch die Leipziger Innenstadt. Die Schauspielerin besucht momentan Deutschland und ist dabei zum ersten Mal in der „Verbidden Area“, wie sie die ehemalige DDR nennt. 1974 hatte sie bereits neun Monate in München verbracht und sei an den Wochenenden regelmäßig durch die Bundesrepublik gereist. Doch Ostdeutschland habe sie nicht besuchen können. „Heute Nacht fahre ich nach Dresden“, sagt Derek. Am Freitag ist sie auf dem Semperopernball.

Dorthin wird sie ebenfalls ihre gute Freundin Carol Kelly begleiten. „Wir sind seit 36 Jahren befreundet und lieben es zu reisen und zu erforschen“, sagt Kelly: Kultur, Kirchen und die schönen Seiten. Die hatten die beiden Frauen offenbar auch in Köln entdeckt, nachdem sie dort die Schoko Fashion besucht hatten. Aus der Rheinmetropole reiste Derek am Mittwochabend mit dem Zug nach Leipzig.

Sehr beeindruckt zeigt sich Derek von der Geschichte Leipzigs: während Gästeführerin Scheffel die Geschichte der Friedlichen Revolution, der Uni Leipzig und der Nikolaikirche erzählt, ist Derek sichtlich fasziniert.

Nach dem Dresdner Semperopernball will die Schauspielerin nach Österreich reisen, um erneut Kultur zu erleben und Pferderennen zu besuchen. Denn auch beruflich beschäftigen sie zur Zeit eher die Pferde. „Ich bin gerade Beauftragte für Pferderennen im Auftrag von Arnold Schwarzenegger“, sagt Derek. Fünf eigene Tiere habe sie auf ihrem Anwesen. Die seien ihre Leidenschaft. „Ich habe Bilder von Pferden in meinem Haus zu hängen, nicht von mir“, so der Hollywood-Star.  

Matthias Pöls

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:500-2117210808001-LVZ] Leipzig. Der Panikpräsident persönlich stellte das Projekt gestern in der Stadtbibliothek vor: Schüler der Helmholtzschule und der 56. Mittelschule studieren gemeinsam das Musical "Hinterm Horizont" mit den Hits von Udo Lindenberg ein.

24.01.2013

Ein draller Busen als Hingucker, damit wollten die Veranstalter des Faschings „BaHu 30plus“ für ihre große Karnevalsparty werben. Die passende attraktive Oberweite war auch schon griffbereit: Sie gehört einer Dame aus dem Kreis der Karnevalisten, die sich bereits in den vergangenen Jahren als (anonymes) Plakatmotiv ins Zeug legte.

23.01.2013

Ja, er lebt noch: Willi Weber war mal Deutschlands bekanntester Standesbeamter und ist es wahrscheinlich bis heute. In den 90er-Jahren heulten die Fernsehzuschauer jedenfalls in die Taschentücher, wenn der Zwirbelbart an der Seite von Linda de Mol überglückliche Paare in den Ehehafen schickte.

23.01.2013
Anzeige