Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Schönste Männer Deutschlands werden gekürt – Zwei Leipziger am Start
Leipzig Boulevard Schönste Männer Deutschlands werden gekürt – Zwei Leipziger am Start
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:17 06.12.2018
Mister Sachsen Tobias Ritter (links) und Mister Mitteldeutschland Sasha Sasse (rechts, beide aus Leipzig) treten zur Mister-Germany-Wahl an. In der Mitte Mister Bayern Marco Schmidt. Quelle: PEN Fotografie
Leipzig

Aus dem sommerlichen Hurghada zurück ins kalte Deutschland, aus dem T-Shirt zurück in den Wollpullover: Am Nikolaustag geht für Mister Sachsen Tobias Ritter das Mister-Germany-Camp in Ägypten zu Ende. Das letzte Fotoshooting bei 28 Grad im Schatten war deshalb auch als spezieller Nikolaus-Gruß gedacht. Mit den 15 anderen „Mistern“ aus ganz Deutschland fährt Tobias Ritter nach der Landung gleich vom Flughafen Hamburg ins Van Der Valk Resort Linstow bei Rostock. Am Sonnabend stellt sich der Leipziger dort der Wahl zum Mister Germany. Sein Zimmer im Hotel teilte er mit Sasha Sasse (27), der ebenfalls aus Leipzig kommt. Der Sport- und Fitnesskaufmann geht als „Mister Mitteldeutschland“ an den Start.

Tobias Ritter (Mister Sachsen) und Sasha Sasse (Mister Mitteldeutschland) haben sich im Mister-Camp in Ägypten für das Finale der Mister-Germany-Wahl fit gemacht

„Da könnte ich glatt Model werden“

„Am meisten Spaß hat mir das Shooting mit dem Photoartisten Maik Rietentidt gemacht, der extra für uns nach Ägypten gekommen ist“, fasst der 28 Jahre alte Industriekaufmann den einwöchigen Aufenthalt im Vorbereitungscamp zusammen. Als er die Profifotos von sich sah, meinte Tobias ganz begeistert: "Da könnte ich glatt Model werden!"

Training bis ans Ende der Kräfte

Chefchoreograph Kenny Dressler – Trainer einer Männer- Strip-Truppe – und Fitnesstrainerin Claudia HeinMiss Germany 2004 – scheuchten die Jungs und brachten sie bis ans Ende ihrer Kräfte. Als die Kandidaten erfuhren, dass eine ehemalige Miss Germany sie trainieren wird, fielen Kommentare wie: „Ach, das wird bestimmt nett“ oder „So schlimm kann es ja nicht werden!“ Doch es wurde schlimm, sehr schlimm: Miss Germany 2004 Claudia Hein (39) nahm die durchtrainierten Jungs hart ran. „Weniger Gewichte heben – dafür stehen Kondition und Beweglichkeit bei mir im Vordergrund und das ist viiiiiiel anstrengender als Gewichte heben“, versprach die Fitnesstrainerin aus Köln.

Knigge für Anfänger

Am Abend wurde es dann etwas chilliger. Bei der White Party konnten die Jungs sich etwas Abwechslung gönnen und die ersten Lektionen aus dem Knigge-Kurs umsetzen, den sie am Tag zuvor hatten. Dabei zeigte Miss-Germany-Direktorin Ines Klemmer den Beaus, wie sie sich bei Tisch verhalten müssen, um bei Events und Empfängen nicht negativ aufzufallen. „Es ist schon erstaunlich, wie wenig Ahnung die junge Generation von Tischregeln hat. Allein wie einige Männer die Gabel halten, ist schon sehr kreativ. Aber nach dem Kurs sind sie fit für Events“, so die Miss Germany von 1991/92 aus Halle (Saale).

Shooting am Strand und im Wasser

Für das beliebte Beachshooting am nächsten Morgen am Strand und im Wasser spielt der Knigge keine Rolle, da reiche es, einfach gut auszusehen. Wobei es beim Fotoshooting zu Pferde auch nicht jeder schaffte, eine gute Figur zu machen. In einem Workshop mit Entertainer, Designer und Diva Julian F.M. Stöckel ging es um das Thema „Wie werde und vor allem bleibe ich berühmt“.

„Arbeit muss Spaß machen“

Tobias Ritter ist gelernter Industriekaufmann und stammt aus der Nähe von Zeitz (Sachsen-Anhalt). Seit einem Jahr lebt er in der Leipziger Südvorstadt nahe der quirligen Karli. „Arbeit muss Spaß machen“, ist seine Devise. Nur arbeiten, um Geld zu verdienen – das hat ihn nicht glücklich gemacht. Daher hängte er seinen Job in der Logistikbranche an den Nagel und ist seit vier Monaten Host in einer Hostessen-Agentur. Für die Zukunft kann er sich auch einen Job als Ernährungsberater vorstellen.

Von Kerstin Decker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit der Premiere von „100 Dinge“ in Berlin sind Matthias Schweighöfer und Florian David Fitz mit ihrem neuen Kinofilm in ganz Deutschland auf Tour. Am 12. Dezember besucht Schweighöfer die Fans in Leipzig.

05.12.2018
Boulevard Weihnachtsspecial mit Mälzer, Raue und Trettl - Leipziger Sternekoch Schnurr bei VOX-Show „Kitchen Impossible“

Im März hatte Peter Maria Schnurr seinen ersten Auftritt bei „Kitchen Impossible“. Mit seinem damaligen Gegner Roland Trettl tritt Leipzigs Zwei-Sterne-Koch nun im Weihnachtsspecial gegen Tim Raue und Tim Mälzer an.

05.12.2018

Die Tombola beim Leipziger Opernball hat die Rekordsumme von 86.500 Euro erbracht. Das Geld wurde jetzt an die Stiftung „Leipzig hilft Kindern“ übergeben, die damit unter anderem den Verein Bemmchen fördert.

04.12.2018