Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boulevard Waldi erobert Leipzig: Fußball-Talk feiert gelungene TV-Premiere im Bayerischen Bahnhof
Leipzig Boulevard Waldi erobert Leipzig: Fußball-Talk feiert gelungene TV-Premiere im Bayerischen Bahnhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:39 06.08.2011
„Waldis Club“ feiert Premiere im Bayerischen Bahnhof: Moderator Waldemar Hartmann mit Paul Breitner, Frank Schöbel, Michael Rummenigge und Matze Knop (v. l.). Quelle: Christian Nitsche
Anzeige
Leipzig

Bevor das erfolgreichste (!) deutsche Talk-Format am Freitagabend erstmals aus der Schalterhalle des Bayerischen Bahnhofs um 22.51 Uhr mit sechsminütiger Verspätung auf Sendung ging, rollte die Nummer in einem Nebenraum langsam an. Ganz wichtig: Zwei riesige TV-Endgeräte, auf denen die Partie Dortmund vs. Hamburg flimmerte. Auffällig: Mit Hungerast und dehydriert wollte keiner ins Rotlicht illern.

Leipzig. Aus Bayern nach Sachsen: ARD-Moderator Waldemar Hartmann hat am Freitagabend zum ersten „Waldis Club“ aus Leipzig geladen - mit Paul Breitner, Frank Schöbel, Michael Rummenigge und Matze Knop. Mittendrin statt nur dabei lautete das Motto für einige wenige Auserwählte. Waldi begrüßte im Bayerischen Bahnhof auch die Lok-Damen und erinnerte an den Pokal-Coup der Rasenballer gegen Wolfsburg.

Gegen 20 Uhr trafen die Talk-Gäste von TV-Unikum Waldemar Hartmann (glänzt auch mit dem Bühnenprogramm „Born to be Waldi“) ein. Paul Breitner, schlanker Weltmeister von 1974, ignorierte die auf dem Tisch drapierte Kicker-Ausgabe, orderte Weißwein und Lachs. Ex-Bundesligastar Michael Rummenigge beteiligte sich an Breitners Fläschlein, labte sich an einem Lamm mit Kartoffeln. Frank Schöbel, für den 74er WM-Ost-Ohrwurm  „Freunde gibt es überall“ verantwortlich und rechtlich nicht mehr zu belangen (verjährt), beließ es bei einem Salat. Kult-Comedian Matze Knop vergnügte sich mit stillem Wasser, während Waldi ein Steak zerlegte und tiefen entspannt den einen oder anderen Kalauer zum Besten gab. Hätte angesichts der Seelenruhe nur noch gefehlt, dass ein Joint die Runde macht. „Es ist ja nicht meine erste Sendung“, sagte Hartmann, bevor er sich in der Halbzeit zum Warm-Up in die Schalterhalle begab.

Dort begrüßten 160 Gäste, die je 25 Euro für Speis’, Trank und Waldi abgedrückt hatten, den volksnahen 63-Jährigen mit Standing Ovations. „Wenn euch nachher etwas gefällt, dürft ihr das gerne kundtun“, sagte Waldi, „wir sind hier nicht in der Kirche.“ Der Frauen-Experte erspähte blitzartig den kompletten Bundesliga-Kader der Lok-Frauen, meinte mit Kennerblick: „Ihr seid ja hübscher als die Nationalmannschaft.“

In der Sendung lief alles glatt, funktionierte der Spagat zwischen sachlicher Analyse und Klamauk. Waldi begrüßte die Lok-Damen auch live gesondert, erinnerte an den Pokal-Coup der Rasenballer gegen Wolfsburg und ließ in persona Matze Knop VfL-Coach Felix Magath, Lothar Matthäus und Reiner Calmund aus dem Off sprechen. Knop ist neben Waldi der eigentliche Star des Formats.

Als das Rotlicht erlosch, mischte sich die Runde unters Volk, gab Autogramme, nahm das eine oder andere hochgeistige Getränk zu sich. Gegen Mitternacht seilten sich die Promis ins Barfußgässchen ab. „Ist eine Teambuilding-Maßnahme“, so Delegationsleiter Hartmann, der seine Gäste ins Fürst entführte. Dort hatte Waldi auch am Abend zuvor getagt und vergebens versucht, RB-Coach Peter Pacult aus dem Schönheitsschlaf zu wecken. Waldi und PP kennen sich seit Jahren. In einer der nächsten Sendungen wird Pacult zu „Waldis Club“ stoßen.

Dann wird auch Matze Knop alias Lothar Matthäus wieder dabei sein. Letzterer mag die Heldenstadt, weil er auf dem Weg zu seinen Schwiegermüttern in Polen und der Ukraine immer an Leipzig vorbeifährt.

Guido Schäfer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dieser Mörder ist nicht zu beneiden. Gleich mit vier Kommissaren des ARD-Tatorts bekommen es der oder die Täter in einer Doppelfolge der Krimi-Reihe zu tun, in der das Kölner Duo Schenk und Ballauf zusammen mit den Lokalmatadoren Saalfeld und Keppler ermittelt.

04.08.2011

[image:php3e8a64f619201108031952.jpg]
Fleischermeister Frank Kutzner führt einen alteingesessenen Leipziger Familienbetrieb, der im November 104 Jahre alt wird, mit Filialen in Schleußig und Plagwitz.

04.08.2011

[image:phpdacacc62c3201108032006.jpg]
Das Geheimnis ist gelüftet, die Katze aus dem Sack: Die Leipziger Opernball GmbH beweist wieder mal Mut zum Außergewöhnlichen.

18.09.2017
Anzeige