Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Leipzig Flashmob tanzt im Schlosshof
Leipzig Flashmob tanzt im Schlosshof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:30 12.09.2018
Eine Tanzgruppe macht vor wie es geht Quelle: Kempner
Leipzig

Auf dem Hof des Schlosses in Leipzig-Schönefeld hat sich eine bunte Truppe versammelt: Kleine und Große, in grellen Abc-Westen oder in lässigen Trainingsanzügen, im Rollstuhl oder auf den Beinen. Sie alle sind am MIttwoch um Punkt zehn Uhr verabredet, zu einem gemeinsamen Tanz.

Die ersten Töne des Popsongs „Can´t Stop the Feeling“ von Justin Timberlake erklingen und rund 600 Menschen werfen wie auf Kommando ihre Arme in die Luft. Ein Schritt nach rechts, ein Schritt nach links, die Blicke sind konzentriert, aber die Hüften schwingen. Diejenigen, die nicht mittanzen können, bewegen ihre Rollstühle oder werden in den Armen anderer gewogen.

„Ein Tanz ist wunderbar, um sich zu begegnen“

Am Sonntag findet in Leipzig zum 19. Mal der „Tag der Begegnung“ für Menschen mit und ohne Behinderung statt. Der Initiator des Flashmobs, Jens Eberl, vom Verein Schloss Schönefeld, der auch eine Förderschule betreibt, wollte „dass sich Leute im Vorfeld wirklich einmal begegnen können und dafür eignet sich doch so ein gemeinsamer Tanz wunderbar.“ Die Vielfalt und die große Anzahl der Tänzer geben ihm recht: Schüler aus fünf Schönefelder Schulen, Kinder aus vier Tageseinrichtungen, Bewohner von zwei betreuten Heimen, Angestellte der Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft sowie Senioren von den Johannitern sind seiner Einladung zu dem Tanzflashmob gefolgt –und sie haben sich vorbereitet.

Lucy-Alice und Soraya (beide 5) aus der Kita in der Bästleinstraße haben einen Monat lang für diesen Tanz geübt, „ist gar nicht so schwer“ sagen sie jetzt und strahlen. Nach drei Durchläufen glänzen aber zumindest den Älteren die Schweißperlen auf der Stirn – drei Fässer Brause stehen bereit.

Von Anna Flora Schade

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eins und eins ist manchmal mehr als nur zwei: Sechs Schüler aus Leipzig holten in Moskau Medaillen und Pokale – bei einer Naturwissenschafts-Olympiade.

11.09.2018

Musiker-Sohn Paul Alexander Stolle (25) hat ein Buch über die Westreisen des Gewandhausorchesters zu DDR-Zeiten herausgegeben – als Abschlussarbeit seines Studium. Jetzt trommelt er das Geld für eine größere Auflage zusammen.

10.09.2018

Konkrete Einzelprojekte zur zukünftigen wassertouristischen Nutzung im Leipziger Neuseenland soll ein Runder Tisch festlegen, der sich – initiiert vom Grünen Ring - kürzlich zum zweiten Mal traf. Der Pegauer Bürgermeister Frank Rösel brachte unter anderem einen Rastplatz für Kanuten an der Weißen Elster ins Gespräch.

22.08.2018