Menü
Anmelden
Leipzig Die heißesten (und kühlsten) Jobs in Leipzig

Die heißesten (und kühlsten) Jobs in Leipzig

Das Curry Cult am Leipziger Markt hat zwar eine Klimaanlage, die für angenehme Temperaturen sorgt, aber an der Fritteuse wird es für die Mitarbeiterin Susann Rohmkopf (26) bei gut 30 Grad auch schnell warm. Sie achtet darauf, dass sie mindestens zwei Liter Wasser am Tag trinkt. Quelle: Dirk Knofe
Eine schnelle Abkühlung kann ein kurzer Besuch im Leipziger City-Tunnel bringen. Quelle: Dirk Knofe
Richtig cool geht es im Eislager der Pinguin Milchbar zu. Hier sind das ganze Jahr über minus 17 Grad. Betriebsleiter Jens Gauch (30) ist an hochsommerlichen Tagen nicht traurig, wenn er ins Lager muss, um neues Eis für seinen Verkauf zu holen. Im Sommer gehen gut 300 Liter Eis pro Tag über die Ladentheke. Quelle: Dirk Knofe
Im Sommer ist es warm und im Winter kalt, sagt Siegfried Jahn, Inhaber des DDR-Kinderbuchladens. Sein Thermometer zeigte am Donnerstag 25 Grad im Laden. Die Luft steht hier im Geschäft, das liegt an der verglasten Front des Geschäfts. „Ich trinke viel, so lässt sich die Hitze etwas besser ertragen.“ Quelle: Dirk Knofe
Richtig heiß her geht es im Leipziger Ratskeller. Am Küchenpass, wo die Gerichte an die Bedienungen übergeben werden, können es schon mal über 42 Grad werden. Das treibt dann auch Koch Florian Schulz die Schweißperlen auf die Stirn. Quelle: Dirk Knofe
Mitteldeutschland

25 Bilder - Ostritz - der zweite Tag

Mitteldeutschland

26 Bilder - Ostritz - Tag eins

Nachrichten

6 Bilder - Das war Star-DJ Avicii

Region

8 Bilder - Ausverkauf in Trebsen

Nachrichten

8 Bilder - Großrazzia gegen Zwangsprostitution

Nachrichten

17 Bilder - Barbara Bushs Leben in Bildern

Kultur

16 Bilder - David Hasselhoff in Leipzig

Kultur

13 Bilder - Frei.Wild in der Arena Leipzig

SC DHfK Leipzig

27 Bilder - SC DHfK Leipzig gegen GWD Minden

Anzeige