Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales 1000 Euro für Leipziger Graffitiprojekte im neuen Jahr – Rat kauft Spraydosen
Leipzig Lokales 1000 Euro für Leipziger Graffitiprojekte im neuen Jahr – Rat kauft Spraydosen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:16 09.12.2011
Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Außerdem sind für das kommende Jahr Veranstaltungen an Schulen in den Klassenstufen sieben bis neun geplant sowie die Teilnahme an der „Nacht der Kunst“ in der Georg-Schumann-Straße. Das Projekt „Spray today – respect community!“, an dem bisher acht Jugendclubs beteiligt sind, soll zusätzlich weitergeführt werden.

Das Projekt soll es Kindern und Jugendlichen ermöglichen, sich direkt mit dem Thema Graffiti zu befassen, indem sie Jugendclubs selbst gestalten. „Graffiti ist in diesem Rahmen gewünscht und respektiert“, teilt das Ordnungsamt mit.

Der KPR (www.leipzig.de/kpr) ist seit 16 Jahren die Schnittstelle zwischen Kommune, Polizei und Bürgern. Um vor unerwünschten Graffitis zu schützen, sollen vorbeugend Weichen gestellt werden. So zum Beispiel in den Arbeitsgruppen „Fußball und Sicherheit“, „Graffiti“, „Extremismusprävention“ und „Sicherheit in Kleingärten“.

ra

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:500-1317928764001-LVZ] Leipzig. Das Stadtgeschichtliche Museum Leipzig öffnet am Sonntag seine neue ständige Ausstellung im Alten Rathaus mit dem Titel „Moderne Zeiten.

09.12.2011

Für Menschen mit Migrationshintergrund gleicht der Weg zum Arzt oft einem Hindernislauf: Sprachbarrieren, kulturelle Hürden oder ein anderes Verständnis von Krankheit bei den Betroffenen.

08.12.2011

Die Leipziger S-Bahnlinie 1 könnte dauerhaft stillgelegt bleiben. „Wir wollen die S 1 zwar Ende 2013 mit der Inbetriebnahme des Citytunnels wieder aktivieren, ich weiß aber nicht was passiert, wenn uns der Freistaat weiter die Mittel kürzt“, sagte Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) am Donnerstag.

08.12.2011
Anzeige