Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales 1000 Frauen rennen durch die Innenstadt
Leipzig Lokales 1000 Frauen rennen durch die Innenstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:41 18.08.2015
Beim Ladies Run nehmen nur Frauen teil. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Beim Ladies Run werden am 23. August rund 1000 Frauen teilnehmen. Nach Angaben der Veranstalter und der Stadt Leipzig führen die fünf und zehn-Kilometer-Strecke durch die gesamte Leipziger Innenstadt. Die Frauen können die Distanz mit oder ohne Zeitnahme laufen.

Rund um die Strecke wird alles für die „Zielgruppe Frau“ eingerichtet: Schon am Samstag wird auf dem Marktplatz eine „Ladies Town“ aufgebaut, die die Damen zum Shoppen animieren soll. Am Tag selbst bekommen die Läuferinnen für ihre Startergebühr Überraschungspakete, „Finisher-Prosecco“ und Massage im Ziel. Auch eine Laufbotschafterin wird dort sein: Lucy Diakovka – bekannt durch die NoAngels läuft auch gern und wird beim Start dabei sein.

Die Stadt weist darauf hin, dass es rund um die Laufstrecke ab 13 Uhr zu Verkehrseinschränkungen kommt. Ab 14.30 ist der Rundkurs für Fahrzeuge komplett gesperrt. Ein- und Ausfahrt zur Innenstadt ist während der Veranstaltung nur in Ausnahmefällen über das Hallische Tor möglich. Fußgänger können die Strecke überqueren und werden gebeten, die Hinweise von Ordnungskräften und Polizei zu beachten. Etwa zwischen 13 und 17 Uhr fährt die Busline 89 mit Umleitung über den Gördelerring.

Die Strecke verläuft vom Markt durch die Katharinenstraße am Brühl entlang, über den Richard-Wagner-Platz zur Ritterpassage und Ritterstraße. Von dort aus geht es durch das Schuhmachergässchen, die Reichsstraße und Grimmaische Straße zum Neumarkt, dann durch das Gewandgässchen, die Universitätsstraße zur Moritzbastei und in den Schillerpark, zurück zum Neumarkt dann durchs Preußergäßchen in die Petersstraße, zum oberen Martin-Luther-Ring, Hugo-Licht-Straße und zum Burgplatz. Von der Markgrafenstraße geht es dann vom oberen Dittrichring über den südlichen Thomaskirchhof durch die Burgstraße und Thomasgasse zurück zum Markt.

pad

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

209 Flüchtlinge leben mittlerweile in der Ernst-Grube-Halle an der Jahnallee. Darunter auch ein einmonatiges Baby. Noch immer wollen viele Leipziger helfen. Der Stura lud deswegen zu einer Infoveranstaltung, zu der mehrere hunderte Studenten kamen.

18.08.2015

In Leipzig entsteht eine weitere Notunterkunft für Flüchtlinge. 60 Asylbewerber aus Chemnitz werden in Leipzig erwartet und in der Turnhalle der HTWK in der Arno-Nitzsche-Straße untergebracht.

18.08.2015

Die Gustav-Esche-Brücke im Stadtteil Wahren kann seit Jahren nur noch eingeschränkt befahren werden. Die Stadt Leipzig prüft nun die Resttragfähigkeit des 1927 errichteten Bauwerks.

18.08.2015
Anzeige