Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales 1000 Leipziger unterschreiben für 365-Euro-Ticket
Leipzig Lokales 1000 Leipziger unterschreiben für 365-Euro-Ticket
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:16 22.02.2019
Das 365-Euro-Ticket stößt auf große Zustimmung bei der Leipziger Bevölkerung. Über Nacht haben mehr als 1000 Leipziger den Appell für das günstige 365-Euro-Jahresticket unterschrieben. Quelle: Kempner
Leipzig

Der Umweltbund Ökolöwe und die Stadtratsfraktion der SPD fordern die Einführung eines 365-Euro-Tickets, mit dem das ganze Jahr der öffentliche Nahverkehr genutzt werden kann. Orientieren soll es sich dabei am Wiener Modell. Wie der Umweltbund mitteilt, stößt der Aufruf zur Einführung des Jahrestickets auf große Zustimmung bei den Leipziger Bürgern. „Über Nacht haben mehr als 1000 Leipziger den Appell für das günstige 365-Euro-Jahresticket unterschrieben. Nach zwei Tagen konnten wir schon knapp 2000 Unterstützer gewinnen“, erklärt Tino Supplies, verkehrspolitischer Sprecher des Ökolöwen.

Der Umweltbund sieht in dem Jahresticket die Möglichkeit einen gesunden Fahrgastzuwachs in den kommenden Jahren bei Bus und Bahn sicherzustellen. „Der Clou bei dem 365-Euro-Jahresticket ist, dass kein unkontrollierbarer Ansturm auf den ÖPNV erfolgt, wie das bei Kostenlos-Angeboten unter Umständen der Fall sein könnte“, sagt Supplies. Um einem Fahrgastzuwachs gerecht zu werden, hat der Stadtrat bereits Ende 2018 die Mobilitätsstrategie 2030 beschlossen, die einen Ausbau des ÖPNV-Angebots und die Beseitigung von Engpässen vorsieht. „Wir freuen uns, dass die LVB in diesem Jahr das Nadelöhr Hauptbahnhof angeht.“

Soll in Leipzig ein 365-Euro-Ticket für ganzjähriges Fahren mit dem öffentlichen Nahverkehr eingeführt werden?

In Leipzig fordern der Ökolöwe und die SPD ein 365-Euro-Ticket, mit dem das ganze Jahr der öffentliche Nahverkehr genutzt werden kann. Eine gute Idee?

Ergebnis ansehen
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.
Soll in Leipzig ein 365-Euro-Ticket für ganzjähriges Fahren mit dem öffentlichen Nahverkehr eingeführt werden?
So haben unsere Leser abgestimmt
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.

Da der Stadtrat nur bis 2020 ein Tarifmoratorium beschlossen hat und somit keine Preissteigerungen anstehen, rät der Ökolöwe dringend zu handeln und das Projekt „365-Euro-Jahresticket“ anzugehen: „Nach dem Tarifmoratorium wird die Leipziger Fahrpreisspirale wieder spürbar anziehen. Die Tickets werden noch teurer, wenn die Politik nicht vorsorgt. Es ist jetzt an der Zeit Leipzig zur Pilotregion für vorbildlichen Nahverkehr zu machen.“

Die Ansicht, dass das bestehende Nahverkehrsnetz einen Zuwachs an zusätzlichen Fahrgästen ohne weitere Folgen verkraftet, sehen Experten des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen hingegen kritisch: Bei der Einführung eines günstigen Jahrestickets befürchten sie ein „Kollabieren“ des bestehenden Netzes mit verheerenden Folgen. Bevor über kostengünstige Angebote nachgedacht werden könne, müsse man massiv in Fahrzeuge und Streckennetz investieren, so der Tenor der Expertenmeinungen.

Von fbu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die mehr als 60 Jahre alte „Dendrobium delicatum“ ist einer der Höhepunkte des tropischen Blütenzaubers „Im Reich der Orchideen“. Sie startet am Samstag in den Gewächshäusern des Botanischen Gartens in Leipzig.

21.02.2019

Es ging um Steuerhinterziehung und Insolvenzverschleppung: Nach acht Verhandlungstagen hat das Amtsgericht Leipzig das Verfahren gegen Christoph Gröner vorläufig eingestellt. Der Immobilienunternehmer verpflichtet sich zur Zahlung einer hohen Geldauflage.

21.02.2019

Manche Leipziger hätten den Auwald gern als „Urwald“ – ganz ohne menschliche Eingriffe. Der renommierte Botanik-Professor Christian Wirth warnt davor. Denn dann hätten die Eichen keine Chance mehr – und mit ihnen jede Menge bedrohter Arten.

21.02.2019