Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales 1411 Wohnungseinbrüche in Leipzig - Messestadt im sächsischen Vergleich vorn
Leipzig Lokales 1411 Wohnungseinbrüche in Leipzig - Messestadt im sächsischen Vergleich vorn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:02 09.07.2011
Für Einbrecher sind zweiflügelige Wohnungstüren mit sogenannten Kantenriegeln leicht zu knacken. In Leipzig gibt es jede Menge davon. (Archivfoto) Quelle: Andreas Doering
Anzeige
Dresden

Im Jahr zuvor waren es 1514. Auch zuvor stieg die Zahl dieser Straftaten jährlich an. Im Jahr 2006 wurden 933 Einbrüche in Wohnungen registriert. Schwerpunkt ist dabei Leipzig, die Messestadt lag 2010 mit 1411 Fällen weit vorn.

Bei steigenden Fallzahlen sind zugleich die Aufklärungsquoten bei diesen Delikten in allen drei Städten rückläufig. In Chemnitz wurden 2006 noch 39,2 Prozent aller gemeldeten Wohnungseinbrüche aufgeklärt, 2010 waren es nur noch 26 Prozent. In Dresden waren es 33,7 Prozent (2006: 40,7), in Leipzig nur 14,2 Prozent (28,0).

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:500-1045502339001-LVZ] Leipzig. Unter dem Motto „Homophobie ist heilbar“ haben am Samstag Schwule, Lesben, Bisexuelle, Transgender und Sympathisanten den Höhepunkt des alljährlichen Christopher Street Days (CSD) in Leipzig gefeiert.

09.07.2011

Da der Fahrbahnbelag in der Grimmaischen Straße repariert wird, werden die Busse der Linie 89 zwischen Reichsstraße und Wächtergasse ab Montag umgeleitet. Die Haltesstellen am Markt und an der Thomaskirche können in dieser Zeit nicht bedient werden.

08.07.2011

Für den Tod des jungen Irakers Kamal K. in Leipzig sind zwei Neonazis am Freitag zu Gefängnisstrafen verurteilt worden. Der 33 Jahre alte Haupttäter erhielt vor dem Landgericht 13 Jahre Haft wegen Mordes.

08.07.2011
Anzeige