Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales 20 Jahre Elterninitiative für Saschirje: Unsere Freunde aus Weißrussland
Leipzig Lokales 20 Jahre Elterninitiative für Saschirje: Unsere Freunde aus Weißrussland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:57 27.06.2014
Zur Feier im Geyserhaus präsentierten die Kinder aus Saschirje gestern slawische Trachten und Tänze. Quelle: Stefan Lehmann

"Die Kinder sollen sich hier erholen und Spaß haben", so beschrieb Gründungsmitglied Rainer Winkler das Ziel des Projekts, als er dessen Geschichte Revue passieren ließ.

Als die Kooperation vor 20 Jahren begann, hatte die Initiative noch einen weiteren, ernsten Hintergrund. Denn Saschirje liegt keine 100 Kilometer nordöstlich von Tschernobyl entfernt und war stark vom dortigen Nuklearunfall 1986 betroffen. "Noch heute ist der Ort beeinträchtigt, wenn auch nicht mehr stark verstrahlt", erklärte Rainer Winkler. In den 1990er-Jahren sei der Sommerurlaub in Deutschland aber auch eine Art Kur für die Kinder gewesen. Inzwischen sieht der Verein seine Verantwortung an einer etwas anderen Stelle. "Die Zeiten, in denen wir die Heilsbringer sind, sind vorbei", sagte Winkler. Eins der neuen Ziele: den Kindern zu zeigen, dass es mehr Perspektiven gibt als das bäuerliche Leben in dem 2000-Seelen-Dorf Saschirje. "Viele Kinder können sich gar nicht vorstellen, welche Möglichkeiten sie eigentlich haben. Deshalb besuchen wir in jedem Jahr auch Betriebe in der Region - in diesem Jahr etwa BMW und die Nudelfabrik in Riesa."

Die 19 Kinder im Alter zwischen acht und 15 Jahren besuchten aber auch Töpferkurse, spielten Garten-Kricket und Federball. In früheren Jahren waren auch schon Kurztrips an die Ostsee oder Fuß- und Volleyballturniere dabei. Die Zeit zwischen diesen Ausfahrten verbrachten sie jeweils aufgeteilt auf Gastfamilien, die meisten davon in der Gemeinde Laußig, wo am Sonntag vor der Heimfahrt nach Weißrussland noch einmal ein großes Fest stattfinden soll.

Dass das Motto des Festes, "20 Jahre Freundschaft", mehr war als nur eine hohle Phrase, zeigte ein Blick auf diejenigen Kinder aus Saschirje, die inzwischen erwachsen sind. "Meine allererste Gasttochter habe ich zu ihrer Hochzeit besucht", sagt Rainer Winkler. "Und ich fahre auch bald wieder runter - sie ist nämlich Mutter geworden." Vielleicht schon das nächste Gastkind?

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 28.06.2014

Stefan Lehmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Ensemble des Leipziger Stadthauses ist nun komplett. Am Freitag wurde das sogenannte "Trias"-Gebäude übergeben. Der Zehnstöckige Bau am Martin-Luther-Ring bildet den unteren Abschluss zu Stadthaus und Neuem Rathaus.

27.06.2014

Seit gestern Nachmittag ist der umgebaute, fast eine Million Euro teure Kreisverkehr in der Karl-Tauchnitz-Straße für den Verkehr freigegeben. Doch die Diskussionen um seine Umgestaltung dürften weiter anhalten.

27.06.2014

Wie läuft eine Gerichtsverhandlung ab? Wo haben die Steinzeitmenschen gewohnt? Inhaber des diesjährigen Sommerferienpasses können dies und vieles mehr bei über 1300 Angeboten erfahren.

27.06.2014
Anzeige